PlayStation 5: Verfügbarer Speicherplatz viel geringer als gedacht

Der verfügbare Speicherplatz der PlayStation 5 ist viel geringer als gedacht, denn mit Other-Daten hat niemand gerechnet.

Die Website Kotaku berichtet über einen deutlich geringeren Speicherplatz der PlayStation 5 als bisher gedacht. Eigentlich sollten von den 825 GB Festplattenspeicher circa 667 GB für Spiele nutzbar sein. Doch ein viel geringerer Speicherplatz steht tatsächlich zur Verfügung.

Grund dafür ist die Aufteilung des Speichers in „Games & App“, „Media Gallery“, „Save Data“ und „Other“. Vor allem der „Other“-Speicherplatz sorgt für Unmut bei PlayStation 5-Besitzern, denn dieser scheint je nach Spiel sehr viel Platz zu stehlen.

Wie die Kollegen von Kotaku berichten ist deren „Other“-Ordner bereits auf 40 GB angewachsen. Nach dem Download von Call of Duty: Black Ops: Cold War waren es sogar über 120 GB. Ein weiterer Mitarbeiter von Kotaku berichtet von 67 GB.

Aber wofür werden diese „anderen Daten“ überhaupt genutzt? Die Daten im Other-Ordner sind vorgesehen „für Systemdaten, die für das ordnungsgemäße Funktionieren von Spielen und Anwendungen benötigt werden“, heißt es von Sony. Wie viel Speicherplatz der Other-Ordner für sich reserviert, hängt davon ab „wie eure Konsole verwendet wird.“

Was es aber genau mit diesen Daten auf sich hat und wie die PlayStation 5 exakt diesen Other-Ordner nutzt ist derzeit unbekannt.

Seit dem 16. November 2020 bittet Kotaku Sony um eine Stellungnahme, die bisher nicht erfolgt ist. Ein Sony-Sprecher sagte nur, dass man sich es ansehen werde.

Noch verwirrender wird es, da neuere Spiele wie Spider-Man: Miles Morales den Other-Speicher nicht oder nur minimal wachsen lässt, das Löschen von 4K-Videos hingegen schon, dafür wurde aber der Media-Ordner kleiner. PlayStation 4-Spiele scheinen den Other-Ordner ordentlich zu belasten und hier scheint es so, als ob die Emulation der Spiele reichlich Gigabyte verschlingt, wenn das PS4-Spiel auf der internen Festplatte abgelegt wurde.

Zum Schluss hat Kotaku alle Spieler von der internen Festplatte gelöscht und die externe abgestöpselt. Am Ende war der Other-Ordner immer noch mit 16 GB belegt. In einem weiteren Test waren es sogar 76 GB.

Click here to display content from Twitter.
Learn more in Twitter’s privacy policy.

187 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Undacava 640 XP Neuling | 02.12.2020 - 19:11 Uhr

    Also ich komm mit meiner Series S super klar auf der internen ist im Moment bloß Cold War und auf der Externen 1TB der Rest. Ich brauche bloss 5 – 6 Spiele auf Abruf. Wenn ich was durchgespielt hab wird’s Deinstalliert und gut. Die Spielstände bleiben ja in der Cloud erhalten.

    0
  2. Daporix 2925 XP Beginner Level 2 | 02.12.2020 - 19:25 Uhr

    Mich würde das auch nicht wirklich stören. Ich kann eh immer nur 2-3 Games gleichzeitig zocken und dafür reicht es dicke.

    Allerdings hört sich das für mich wie ein Fehler in der Programmierung an. ?

    0
  3. SaraAni 4580 XP Beginner Level 2 | 02.12.2020 - 21:36 Uhr

    Ich musste schon ziemlich schmunzeln…..Ich frag mich wer bei Sony auf die Idee kam diesen Ordner „Other“ zu nennen.?

    1
  4. Miraska 5655 XP Beginner Level 3 | 02.12.2020 - 22:10 Uhr

    Ich bin da ganz anders. Ich habe eine 8 TB Platte und die ist voll.
    Ich habe gerne so ziemlich all meine spiele auf Abruf und will sie spielen können wenn ich Lust darauf habe, ohne lange installieren zu müssen.

    2
  5. CaNNoNRuLeS 46160 XP Hooligan Treter | 02.12.2020 - 23:57 Uhr

    langsam frage ich mich schon wie sony sich das vorgestellt hat, einerseits will man digitale spiele verkaufen und andererseits dann sowas

    0

Hinterlasse eine Antwort