PlayStation 5: Verfügbarer Speicherplatz viel geringer als gedacht

Der verfügbare Speicherplatz der PlayStation 5 ist viel geringer als gedacht, denn mit Other-Daten hat niemand gerechnet.

Die Website Kotaku berichtet über einen deutlich geringeren Speicherplatz der PlayStation 5 als bisher gedacht. Eigentlich sollten von den 825 GB Festplattenspeicher circa 667 GB für Spiele nutzbar sein. Doch ein viel geringerer Speicherplatz steht tatsächlich zur Verfügung.

Grund dafür ist die Aufteilung des Speichers in „Games & App“, „Media Gallery“, „Save Data“ und „Other“. Vor allem der „Other“-Speicherplatz sorgt für Unmut bei PlayStation 5-Besitzern, denn dieser scheint je nach Spiel sehr viel Platz zu stehlen.

Wie die Kollegen von Kotaku berichten ist deren „Other“-Ordner bereits auf 40 GB angewachsen. Nach dem Download von Call of Duty: Black Ops: Cold War waren es sogar über 120 GB. Ein weiterer Mitarbeiter von Kotaku berichtet von 67 GB.

Aber wofür werden diese „anderen Daten“ überhaupt genutzt? Die Daten im Other-Ordner sind vorgesehen „für Systemdaten, die für das ordnungsgemäße Funktionieren von Spielen und Anwendungen benötigt werden“, heißt es von Sony. Wie viel Speicherplatz der Other-Ordner für sich reserviert, hängt davon ab „wie eure Konsole verwendet wird.“

Was es aber genau mit diesen Daten auf sich hat und wie die PlayStation 5 exakt diesen Other-Ordner nutzt ist derzeit unbekannt.

Seit dem 16. November 2020 bittet Kotaku Sony um eine Stellungnahme, die bisher nicht erfolgt ist. Ein Sony-Sprecher sagte nur, dass man sich es ansehen werde.

Noch verwirrender wird es, da neuere Spiele wie Spider-Man: Miles Morales den Other-Speicher nicht oder nur minimal wachsen lässt, das Löschen von 4K-Videos hingegen schon, dafür wurde aber der Media-Ordner kleiner. PlayStation 4-Spiele scheinen den Other-Ordner ordentlich zu belasten und hier scheint es so, als ob die Emulation der Spiele reichlich Gigabyte verschlingt, wenn das PS4-Spiel auf der internen Festplatte abgelegt wurde.

Zum Schluss hat Kotaku alle Spieler von der internen Festplatte gelöscht und die externe abgestöpselt. Am Ende war der Other-Ordner immer noch mit 16 GB belegt. In einem weiteren Test waren es sogar 76 GB.

Click here to display content from external service.

187 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Jodastream 16900 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 02.12.2020 - 09:50 Uhr

    Hab mir dieses mal gleich zum Start ne PS5 nach meiner XsX gegönnt Und spiel auch gerne damit (bitte die Dark Souls spiele mit der gleichen Hingabe remaken wie Demon Souls, kauf ich glatt nochmal egal auf welcher Plattform). Aber was Sony grundsätzlich mit der konsole diesmal versackt hat is echt Heftig.

    0
  2. Sting2saw 121055 XP Man-at-Arms Bronze | 02.12.2020 - 09:50 Uhr

    Mal davon ab 667GB wäre auch nicht wirklich viel platz bei den Spielegrößen heutzutage.

    1
  3. Reeker666 13545 XP Leetspeak | 02.12.2020 - 09:54 Uhr

    Glaube bei allen neuen Konsolen ist es etwas knapp mit Speicher. Dafür waren die Konsole wenigstens ok vom Preis her.
    Man kann leider nicht alles auf einmal haben. Muss später eben nachgerüstet werden…
    Auch kein Beinbruch.

    0
    • Phonic 101255 XP Profi User | 02.12.2020 - 09:56 Uhr

      Sehe ich auch gerade weil die meisten nach dem Beenden eh gelöscht werden

      0
  4. iPhoneDan 3385 XP Beginner Level 2 | 02.12.2020 - 09:55 Uhr

    ich finde es echt erschreckend wenn zum einen von 825 GB Speicher gesprochen wird und auf der Verpackung angepriesen wird und zum anderen tatsächlich 667 GB zur Verfügung steht. Es ist durchaus klar, dass der Speicher durch OS weniger ist aber dennoch eine Menge die fehlt. Das macht other jetzt nicht besser. Zumand Sony nicht einmal eine Erweiterung anbietet. Da bin ich glücklich mit der Seagate

    0
    • The Exist 5940 XP Beginner Level 3 | 02.12.2020 - 10:18 Uhr

      Dir ist aber bewusst das es normal ist und auch bei der Xbox so angegeben ist ?
      Es wird immer angegeben wie groß die Festplatte ist und nicht was tatsächlich zur Verfügung steht ?

      0
      • iPhoneDan 3385 XP Beginner Level 2 | 03.12.2020 - 11:14 Uhr

        das ist mir sehr wohl bewusst. Bei Microsoft sind es von 1 TB „nur“ 802 GB die zur Verfügung stehen. Bei Sony sind es von den 825 GB „nur“ 667 GB wobei hier ja noch der „sonstige Speicher“ auch noch zu buche schlägt. Ich frage mich warum so viel Speicher verballert wird. Nicht einmal ein Windows 10 mit 32 GB ist ansatzweise so groß

        0
        • The Exist 5940 XP Beginner Level 3 | 03.12.2020 - 12:13 Uhr

          Da es sich wohl nur um die PS4 Spiele handelt, gehe ich von einem Bug aus.
          Aber kurios ist es trotzdem.

          0
  5. W3rn3rs3n 14380 XP Leetspeak | 02.12.2020 - 09:55 Uhr

    Meine XSX ist ja schon nach kürzester Zeit rappelvoll. Da muss über kurz oder lang eh eine Speichererweiterung her. Zum Glück geht das bei MS bereits 😉

    1
  6. HaZeN 2575 XP Beginner Level 2 | 02.12.2020 - 09:55 Uhr

    Die Liste bei SOny wird ja immer größer ^^
    Hab auch von zu heißer Hardware (bis zu 97 Grad) auf einer anderen Seite gelesen.
    Frage mich warum das auch noch nicht hier aufgetaucht ist. Könnte somit auch wieder Fakenews sein.

    0
  7. HarlekinLINEAGE 1220 XP Beginner Level 1 | 02.12.2020 - 09:56 Uhr

    All meine 600 Games 360 oder One sind auf meiner 8Tb HDD gespeichert, die wird auch weiter genutzt.
    Intern sind all die Series X games.
    Das was mich stört ist das wenn ein Game eine optimierung auf die SX hat das man nicht sagen kann ich möchte das riesen update nicht intern haben sondern kann entescheiden das man die One version also 30fps meinet wegen auf der HDD speichert und so weiter zockt.
    Anstatt die interne voll zu klatschen.

    1
    • Eifelquelle 780 XP Neuling | 02.12.2020 - 13:14 Uhr

      Als Zwischenspeicher sicherlich eine Alternative, wenn man sich erneute Downloads ersparen will. Zum Zocken aber sicherlich nicht. Ich verzichte doch nicht freiwillig auf die viel besseren Ladezeiten.
      Hole gerade vom Stapel der Schande AC: Odyssey nach (inkl. DLCs) – eine Mammutaufgabe mit dem Vorteil, dass wenn ich durch bin AC: Valahalla wohl ein spielbares Patch Niveau erreicht hat.

      Angefangen habe ich das Spiel auf meiner Xbox One „Day One Edition“ – mit Ladezeiten aus der Hölle. Jetzt auf der XSX sind die Ladezeiten kaum noch existent. Das mach ich mir doch nicht dadurch kaputt, wieder von lahmer externe Festplatte zu zocken. NEVER!

      0
      • HarlekinLINEAGE 1220 XP Beginner Level 1 | 03.12.2020 - 13:08 Uhr

        Mir sind die Ladezeiten ehrlich gesagt total egal, mir ist es wichtiger das ich selbst entscheiden kann welche version ich auf der SX zocke.
        Wir haben nur 1Tb wenn das jetzt 3 oder 5 Tb gewesen wären dann wäre mir das egal.
        Aber dann sag mir mal wo ich meine ganzen games installieren soll, ich habe 150 stück extern?
        Für den preis von 250€ für die 1Tb externe Segate die mir 4-5 Games drauf bringt macht mich jetzt auch nicht glücklich. Das regelt das Problem meiner 150 Games nicht.
        Zu dem Profitiert nicht mal jedes Game von der SSD AC Ezio Edition z.b läd auf beiden gleich schnell, habs ausprobiert.

        0
  8. DerZeroCool 61460 XP Stomper | 02.12.2020 - 09:59 Uhr

    What ???

    Moment mal ….

    2020 wo ein Spiel 120gb braucht und wo es NVMEs gibt , stellt der hersteller einer Konsole sich hin und sagt WIR HABEN NOCH NIE WAS VON SPEICHERMANGEL GEHÖRT, nein er gibt nicht mal die Option frei eine eigene nvme einzubauen.
    ..

    Ja this is for the players ?Sony puuuhhh?

    Sony schlechtesten Hersteller aller Zeiten

    3
    • Robilein 368285 XP Xboxdynasty Veteran Platin | 02.12.2020 - 10:02 Uhr

      Stimmt. Jim Ryan hat selber gesagt „Wir hören nichts von Speicherproblemen“.

      Ja ne ist klar ???

      2

Hinterlasse eine Antwort