PREY: Pete Hines: Wir brauchten einen Neustart

Peter Hines, Vizepräsident von Bethesda, spricht über die Streichung von Prey 2.

Vor dem Neustart von Prey durch die Arkane Studios sollte eigentlich Prey 2 erscheinen. Peter Hines, Vizepräsident von Bethesda, hat nun über die Gründe der Streichung gesprochen.

Irgendwann in der Entwicklung von Prey 2 hatten sie den Punkt erreicht, wo es klar erkennbar war das Prey 2 nicht die richtige Richtung nahm und so mussten sie das Kind beim Namen nennen. Eine Weiterentwicklung würde sich nicht lohnen.

So wandte man sich an die Arkane Studios, die Schöpfer von Dishonored, um einen kompletten Neustart zu schaffen. Die Arkane Studios waren davor auch nicht an der Entwicklung von Prey 2 beteiligt und somit vollkommen unbelastet. Bei DOOM hat es gut funktioniert und auch hier gab Pete Hines einige Details zum Neustart bekannt.

Prey (2) soll noch 2017 für Xbox One, PlayStation 4 und PC erscheinen.

3 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. DerZeroCool 58340 XP Nachwuchsadmin 8+ | 12.01.2017 - 21:14 Uhr

    Schade , da Prey 2 endgeil war (der trailer und die firmen intern Demo , die es nicht mehr gibt)

    0
    • Z0RN 294240 XP Xboxdynasty Veteran Silber | 24.03.2017 - 10:45 Uhr

      Spam Warnung — weitere Kommentare dieser Art werden ohne Vorwarnung gelöscht.

      0

Hinterlasse eine Antwort