Prince of Persia: Die vergessene Zeit

Prince of Persia Die vergessene Zeit: Interview

Am 18. Mai erscheint mit Prince of Persia: Die vergessene Zeit ein neues Abenteuer aus 1000 und 1 Nacht. Doch welche Geschichte wird im neuesten Teil von Ubisoft erzählt und auf welche neuen Features dürfen wir uns freuen? Im…

Am 18. Mai erscheint mit Prince of Persia: Die vergessene Zeit ein neues Abenteuer aus 1000 und 1 Nacht. Doch welche Geschichte wird im neuesten Teil von Ubisoft erzählt und auf welche neuen Features dürfen wir uns freuen? Im übersetzten Interview mit Jan-Erik Sjøvall, Animation Director bei Ubisoft Montréal, erfahrt ihr genau dies und noch viel mehr. Außerdem haben wir acht neue Screenshots, die den akrobatischen Prinzen in Aktion zeigen.


Was ist los mit dem Prinzen? Was passiert mit ihm in Prince of Persia: Die vergessene Zeit?
Als der Prinz in das Königreich seines Bruders reist, bemerkt er Rauchschwaden am Horizont. Die Ereignisse von Azad sind noch frisch aber er eilt trotzdem bergauf und muss feststellen, dass die Festung seines Bruders angegriffen wird. Als er sich dem Geschehen nähert wird ihm klar, dass die Belagerung noch andauert und die Kämpfe nun im Innern der Mauern stattfinden, in denen die Angreifer die eindeutig besseren Karten haben. Fest entschlossen zu helfen, bahnt sich der Prinz einen Weg durch das Chaos, um seinen Bruder Malik zu finden. Um sein Reich und die Menschen zu retten, trifft Malik den verzweifelten Entschluss die mystische Sand Armee zu entfesseln, hofft darauf  sie zu kontrollieren und die Angreifer besiegen zu können.

Was geschieht, nachdem die Sand Armee entfesselt wurde?
Unglücklicherweise ist die Sand Armee nicht leicht zu kontrollieren. Einmal entfesselt, greift die Armee zwar die Angreifer an, verwandelt aber Freund und Feind gleichermaßen in Statuen aus Sand. Um den Frieden im Land seines Bruders wiederherzustellen, muss der Prinz sein ganzes Können in Akrobatik, Kampf, Verstand – und neuen Fähigkeiten einsetzen, die ihm im Kampf gegen diese überwältigende Macht helfen.

Wie spielt sich Prince of Persia: Die vergessene Zeit? Wie wird der Prinz gesteuert?
Wir kehren ins Universum des klassischen Plattform-Gaming aus der The Sands of Time-Trilogie zurück. Das bedeutet die Rückkehr einer flüssigen, Fähigkeiten-basierenden Akrobatik. Bekannte Moves wie das Springen über riesige Abgründe, Rennen an Wänden und Hängen an Kanten kehren zurück ins Spiel. Eines unserer Ziele, die wir erreichen wollten, war die Umgebung und die Steuerung des Prinzen zu verbessern, damit beide Elemente organisch ineinander greifen. Wir zielen darauf ab, den Rhythmus des Prinzen so umzusetzen, dass Bewegungen und das Drücken eines Buttons zur richtigen Zeit, einen wichtigen Bestandteil darstellen. Alles in Allem wird sich die Steuerung des Prinzen der aus The Sands of Time sehr ähnlich anfühlen.

Wo wir gerade vom klassischem Gameplay sprechen, The Sands of Time ist bekannt für seine Rätsel Elemente…
Prince of Persia: Die vergessene Zeit wird in dieser Hinsicht Ähnlichkeiten aufweisen. Wir haben von Beginn an jede Umgebung nach unserer „Raum Philosophie“ entworfen. Diese Art von Prozess haben wir auch bei The Sands of Time angewandt, wo es von Punkt A nach B geht, wie in einer Art Puzzle. Im Wesentlichen geht es in Prince of Persia: Die vergessene Zeit um Erforschung, Beobachtung und das Lösen von Rätseln, während der Prinz versucht die komplexen Level zu überwinden. Seit wir mit der Anvil Engine (wurde bereits in Assassin’s Creed I + II angewandt) arbeiten, ist unser Leveldesign Team in der Lage riesige Räume und Außenbereiche zu erschaffen, in denen der Spieler beim Betreten einfach anhalten muss, sich umschaut und erst mal darüber nachzudenken hat, wie er diesen großen Bereich durchqueren kann.

Welche Art von Kampf haben wir in Prince of Persia: Die vergessene Zeit zu erwarten?
Kämpfe kehren mit einigen Neuerungen zu ihren Wurzeln zurück. Die Anvil Engine ist sehr flexibel und erlaubt uns daher bei Kampf-Sequenzen etwas Neues zu bringen. Tatsache ist, dass bis zu 50 Gegner gleichzeitig auf dem Bildschirm erscheinen. Feinde nutzen verschiedenen Strategien wie beispielsweise das Einkreisen des Prinzen und machen sich ihre Überzahl zum Vorteil. Um zu gewährleisten, dass die Kämpfe durchführbar sind und Spaß machen, gestalteten wir sie mit einer besonderen Philosophie – Kontrolle der Massen. Aufgrund der großen Anzahl muss der Prinz simultan gegen mehrere Schergen gleichzeitig kämpfen. Direkt gegen einen Mob zu kämpfen ist aber nicht besonders effektiv. Im Kampf geht es vielmehr darum in Bewegung zu sein, das Schwert und die unglaublichen akrobatischen Fähigkeiten einzusetzen oder den Feind abzuwehren bzw. zu Boden zu schlagen und auch neue Kräfte einzusetzen. Einfacher ausgedrückt: Der Spieler muss all die Stärken des Prinzen nutzen, um sich einen Vorteil im Kampf zu verschaffen. Das ermöglicht vielschichtige Strategien und macht jeden Kampf unterhaltsam, herausfordernd und verschieden.

Wie wird das neue Prince of Persia aussehen?
Seitdem Prince of Persia: Die vergessene Zeit in die The Sand of Time-Trilogie verankert wurde, stehen wir zum visuellen Stil der Originalreihe. Wir entwerfen das Spiel mit einem realistischen Look, schmücken es aber gleichzeitig mit fantastischen Elementen Arabischer Nächte aus – im Grunde bleiben wir aber dem Original treu. Außerdem wollen wir eine bombastische Umgebung in das Spiel einbringen und um das zu erreichen, reizen wir die grafischen Möglichkeiten dieser Konsolengeneration aus. So wird sich Malik’s Palast aus vielen unterschiedlichen Stilen zusammensetzen – eben realistisch aber auch gleichzeitig fantastisch. Wir glauben, dass die Art von Stil, wie sie in Prince of Persia: Die vergessene Zeit umgesetzt wird, nur in diesem Spiel angedeutet werden kann und das Team kann auf der gegenwärtigen Hardware ihr ganzes Können beweisen.

Wenn Malik’s Palast in der Wüste steht, wie kommt es dann, das es so luxuriös ausgestattet ist?
Angesiedelt in einem See aus Sand, ist Malik’s Palast eine Oase, dessen Quelle des Wohlstands eine große Menge Wasser darstellt. Diese Wasserquelle reicht mit ihren Verzweigungen bis tief unter den vergessenen Sand…welchen ihr selbst erforschen müsst, wenn das Spiel ausgeliefert wird. Nachweislich ist Malik’s Königreich mitten in der Wüste also sehr wertvoll und das Begehren dieser Quelle kann demnach Konflikte mit rivalisierenden Imperien auslösen.

Wenn man sich in der Geschichte genauer umsieht wird man feststellen, dass Leute wie Ludwig der XIV ihren Reichtum damit zur Geltung brachten, in dem sie ein Schloss wie das von Versaille bauten. Das war eben der Weg den man ging, wenn man Wohlstand zum Ausdruck bringen wollte, gleichzeitig aber auch Diplomaten in Staunen versetzte, wenn jemand die Macht seines Imperiums so demonstrierte. Malik ist da auch nicht anders: Sein Palast ist von Wohlstand geprägt und den bringt er beispielsweise durch Wasserfälle zum Ausdruck.

Welche Art von Innovation bietet Prince of Persia: Die vergessene Zeit gegenüber dem bisherigen Universum von The Sands of Time?
Eine Sache, auf die wir wirklich sehr stolz sind in das Gameplay eingefügt zu haben, ist ein Konzept instabiler Bestandteile. Der Palast von Malik ist anfangs durch die Belagerung ein unbeständiger Ort. Wir wollten also sicherstellen, dass diese dynamische Eigenschaft unterstützt wird. Wenn die Belagerung also weiter voranschreitet, wird die Zerstörung den weiteren Weg beeinflussen den ihr gehen könnt oder nicht. Ebenso muss das Wasser als Herzstück des Palastes berücksichtigt werden. Wir wollten, dass die Eigenschaft des Wassers sozusagen ins Gameplay mit einfließt. Fließendes Wasser kann also durch eine Kraft verlangsamt bzw. so verändert werden kann, das es dem Prinzen einen physikalischen Vorteil verschafft.

Wir haben ebenso ein Upgrade System für die neuen elementaren Fähigkeiten hinzugefügt. Im Spielverlauf werden Punkte hinzuverdient, mit denen Fähigkeiten verbessert werden können. Wenn ihr also von bestimmten Fähigkeiten angetan seid, können diese durch Vergabe der Punkte noch effektiver gemacht werden.

Diese elementaren Kräfte werden es dem Prinzen ermöglichen, in jeder Situation die Oberhand zu behalten und ihn zu einem Meister der Elemente und der Umgebung werden zu lassen.

= Partnerlinks

9 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. XLegend WolfX | 1550 XP 20. Februar 2010 um 13:36 Uhr |

    Dieses Spiel mag ich mal sowas von nicht, das Spiel ist zuviel Arcade rumgehüpfe usw.
    Also mein Spiel ist es Defenetiv nicht aber werden sicher viele ihren Spaß dran haben. 😉




    0

Hinterlasse eine Antwort