Programm steht fest

Die Quo Vadis ist eine der wichtigsten deutschen Entwicklerkonferenzen findet vom 27. bis zum 29. April im Berliner Congress Center statt. Auf dieser Konferenz können die deutschen Spielentwickler ihr Fachwissen und ihre Erfahrungen…

Die Quo Vadis ist eine der wichtigsten deutschen Entwicklerkonferenzen findet vom 27. bis zum 29. April im Berliner Congress Center statt. Auf dieser Konferenz können die deutschen Spielentwickler ihr Fachwissen und ihre Erfahrungen austauschen, wobei dieses Jahr sogar ausländische Prominenz anwesend sein wird.

Die Köpfe von riesigen Online-Gaming Unternehmen werden vertreten sein, wie zum Beispiel Nils Holger-Henning, der Gründer von BigPoint. Diese Online Plattform fing mit nur 100 Spielern an und umfasst heute schon über eine 100.000.000 Gamer starke Community.

"Als weitere internationale Größe wird Bob Wallace, Direktor des renommierten internationalen Business- und Marketing-Beratungsunternehmens Strategic Alternatives, erneut an der „Quo Vadis“ teilnehmen. Bob Wallace wird am Donnerstag, den 29. April von Ralf Adam von Gameforge und Harald Riegler von Sproing interviewt werden. Zusammen mit Chris Taylor, CEO des unabhängigen Entwicklerstudios Gas Powered Games, wird Bob Wallace zudem an der Podiumsdiskussion „Chancen europäischer Entwickler im internationalen Vergleich“ teilnehmen."

Im Zusammenhang mit der Quo Vadis finden auch die "Deutschen Gamestage" statt, sowie auch der "Deutsche Computerspielpreis" zum ersten Mal in Berlin verliehen wird.

= Partnerlinks

2 Kommentare Added

Mitdiskutieren

Hinterlasse eine Antwort