Project xCloud: Aaron Greenberg äußert sich zu Cross Play und Nutzererfahrung

Auf der Gamescom saßen wir mit Aaron Greenberg zusammen und stellten ihm einige Fragen zur Performance und Zukunft von Project xCloud.

Egal ob Project xCloud oder Project Scarlett: die Xbox Zukunft hat einiges zu bieten! Auf der Gamescom in Köln durften wir uns daher mit dem Head of Xbox Marketing, Aaron Greenberg, zusammensetzen und ihn zum neuen Streaming Service löchern. Aaron hatte einige interessante Antworten zum Thema Streaming-Zukunft, Cross Play sowie einer virtuellen Xbox parat.

Xboxdynasty: Mit welchen Xbox Modellen wird das Streaming mit Project xCloud möglich sein?

Aaron Greenberg: Unsere Intention ist es, was Heimkonsolen angeht, das Streaming der gesamten Games Library kostenfrei von jeder Xbox One oder Project Scarlett zu ermöglichen.

Xboxdynasty: Auf der Gamescom wurden die Spiele direkt von einem Server gestreamt. Wie funktioniert das im Vergleich zu einer Heimkonsole?

Aaron Greenberg: Project xCloud ist eine Hybrid-Architektur. Was wir tun, ist Deine Xbox zu nehmen und sie virtuell auf ein Server-Rack zu packen. Sagen wir einmal, jemand hat gar keine Xbox. Dann ist es ihm dennoch möglich, über die Xbox in der Cloud auf ein Mobilgerät zu streamen und dort via Touch oder Controller zu spielen. Hast Du eine Heimkonsole, streamen wir von der Xbox zu Hause und Du kannst auf Deine gesamte Bibliothek zugreifen. Leute, die bereits in die Konsole investiert haben, streamen somit kostenlos und profitieren dadurch davon.

Wie man eine Xbox in der Cloud ansteuert, um damit Spiele zu spielen, das ist es, was wir hier auf der Messe aktuell zeigen. Und es ist eine gute Erfahrung für die Leute bisher, es gibt nur eine geringe Latenz und viele der Besucher sagen uns, dass sie uns keinen Unterschied zum normalen Spielen nennen können. Was die Technik angeht, haben wir ein sehr gutes Gefühl und wollen einfach, dass die Leute Projekt xCloud in die Hände bekommen.

Xboxdynasty: Wie sieht es aus, wenn jemand eine schlechte Internetverbindung hat?

Aaron Greenberg: Das ganze funktioniert so, wie man es bereits von Streaming Diensten gewohnt ist. Wenn Du keine gute Verbindung hast, regeln wir die Qualität so, dass die Verbindung ausreicht. Wenn sie sehr schlecht ist, geht es eben nicht und Du musst Dich neu verbinden. Wir designen Project xCloud so, dass man es auch auf mobilen Geräten nutzen kann, wo Dir 4G und 5G zur Verfügung stehen. Daher schauen wir, dass die Nutzererfahrung so designt ist, dass es auf diesen Geräten einwandfrei funktioniert.

Um das zu gewährleisten, halten wir diesen Winter technische Tests in Nordamerika, Europa und Asien ab, um sicherzugehen, dass die Technik funktioniert. Wir haben eine große Bibliothek an Spielen, viele Gamer mit einer Xbox sowie die Power der Azure Cloud Technologie im Hintergrund, sodass wir eine großartige Nutzererfahrung präsentieren werden. Aber ich will nicht zu viel für das Produkt sprechen, die Leute sollen es einfach demnächst selbst ausprobieren und sich davon überzeugen.

Xboxdynasty: Wie sieht die User Experience aus, wenn ich Project xCloud nutzen möchte und keine Xbox habe? Kann ich es mir wie eine virtuelle Xbox vorstellen?

Aaron Greenberg: Aktuell lassen wir Dich nur Deine Spiele darauf spielen. Du startest die Games, Du spielst sie und das war’s. Alles andere kommt, denke ich, später. Die User Experience, das Business-Modell, darüber machen wir uns später Gedanken. Aktuell wollen wir erst einmal sicherstellen, dass die Spiele gut aussehen und sich großartig spielen.

Xboxdynasty: Werde ich beim Streaming über eine virtuelle Xbox auch im Cross Play mit Gamern auf einer echten Xbox zusammenspielen können?

Aaron Greenberg: Für uns stehen die Spieler immer an erster Stelle, daher wollen wir die Community weiter verbinden und vor allem auch zusammenhalten. Das Zusammenzuspielen, eines unserer First-Party-Games auf der Konsole zu speichern und es dann auf einem Mobilgerät weiterzuspielen, das ist die Vision für dieses Produkt. Und ich denke, dass wir technisch dazu auch in der Lage sein werden.

Xboxdynasty: Denkst Du, dass Streaming langfristig die feste Hardware ablösen wird?

Aaron Greenberg: Wenn Du Dir anschaust, was notwendig ist, um wirklichen 4K-Inhalt mit einer hohen Framerate zu liefern, dann willst Du die Hardware zu Hause stehen haben. Ich denke nicht, dass die Cloud da realistisch betrachtet in naher Zukunft mithalten kann. Daher fokussieren wir uns mit Project xCloud auf On-the-go-Gaming, während wir mit Project Scarlett die Power fürs Wohnzimmer liefern.

42 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Merowinger 4020 XP Beginner Level 2 | 28.08.2019 - 12:26 Uhr

    Heißt das jetzt das gamestreaming von der eigenen Xbox zuhause funktioniert auch nur im heimnetzwerk, oder sogar dann wenn ich unterwegs bin und zuhause werkelt die One X, die mir den Content dann aufs Handy schickt? Das habe ich noch nicht final verstanden.

    1
    • snickstick 163975 XP First Star Silber | 28.08.2019 - 12:39 Uhr

      Im Moment kannst du ja in deinem WLan von der Box auf andere geräte streamen aber mit der Power der Zaubercloud in Azurfabend wird es möglich sein deine Xbox-Spiele auf dem Handy überall auf die Welt zu streamen. Dazu wird deine Xbox quasi geklont und in einem AzurServer abgelegt. Somit btraucht deine Xbox zuhause nicht an sein.

      4
      • datalus 90790 XP Posting Machine Level 1 | 28.08.2019 - 12:48 Uhr

        Muss man seine Xbox dafür registriert haben, oder wie stellt MS fest, dass man tatsächlich eine Konsole hat? Man könnte diese auch zwischenzeitlich verkauft haben, etc.

        Und funktioniert das auch mit Retailspielen, oder nur mit Downloads?

        Ich finde, dass da noch sehr viele offene Fragen gibt, aber ich habe mich auch noch nicht ernsthaft damit beschäftigt. Daher sind die Fragen vielleicht bereits geklärt?!

        2
        • Quentara 6235 XP Beginner Level 3 | 28.08.2019 - 12:54 Uhr

          Wie Aaron im Interview sagte, liegt der Fokus aktuell rein auf der Technik und dass die Spiele mit möglichst wenig Verzögerung übertragen werden. Wie am Ende der Service aussehen wird und welche Voraussetzungen es für welche Leistungen gibt, darüber manchen sie sich Gedanken, wenn die Technik steht.

          0
    • Archimedes 180160 XP Battle Rifle Man | 28.08.2019 - 13:29 Uhr

      Du kannst deine Xbox zu Hause stehen haben und wo immer du bist darauf zugreifen. So hab ich es verstanden.

      1
  2. DaHans 620 XP Neuling | 28.08.2019 - 12:54 Uhr

    Du kannst aber auch deine Xbox Zuhause benutzen. Es kommt immer darauf an, wo die Xbox „Cloud“ steht. Wenn du im näheren Umkreis zu deiner Xbox bist, ist die Latenz geringer wie zu einem Server zum Beispiel in Amsterdam. Natürlich muss auch dein Uploadstream deines Internetproviders passen.

    Gestreamed wird erst einmal nur auf 720p. Hierfür ist dann auch nicht so ein hoher Datenverbrauch zu erwarten.

    Savegames und Fortschritt werden ganz normal an den Server übertragen (Xbox Gold vorrausgesetzt) Bei Trennung der Verbindung (Tunnel oder so) wird eben der letzte Speicherpunkt maßgebend sein oder bei Jump an Runs der zuletzt übertragene Checkpoint.

    Habe es auf der Gamescom ausprobiert und es lief sehr smooth. Anbindung war über das Gamescom WLAN.

    2
    • Quentara 6235 XP Beginner Level 3 | 28.08.2019 - 12:57 Uhr

      Fand ich auch. Habe Super Luckys Tale gezockt und hatte nahezu keine Verzögerung. Ist abzuwarten, wie das bei Spielen läuft, die auf schnelle Reaktionen angewiesen sind (denke da an Forza, Shooter oder FIFA), aber das war schon sehr nice.

      1
  3. Archimedes 180160 XP Battle Rifle Man | 28.08.2019 - 13:31 Uhr

    Sehr geiles Interview. Ich kann es kaum erwarten die Xcloud im Oktober selbst zu testen. Bin gespannt wann wir Infos zum öffentlichen Test bekommen

    2
  4. Patrick2Go 14535 XP Leetspeak | 28.08.2019 - 13:33 Uhr

    Klingt wirklich richtig gut, wäre schon lässig wenn man in der Mittagspause mal eben ein paar Runden Gears oder CoD zocken könnte 😀

    1
  5. Robilein 163300 XP First Star Silber | 28.08.2019 - 13:58 Uhr

    Ich verstehe zwar immer noch nicht genau wie es funktioniert, aber testen werde ich es mal😂

    Wobei ich mir sicher bin das mein Hauptaugenmerk immer noch beim Spielen mit TV bleibt.

    0
    • Z0RN 179885 XP P3P3 L3 P3W P3W Shot 4 | 28.08.2019 - 14:20 Uhr

      Ist doch egal, wie es funktioniert, hauptsache es funktioniert. 😉

      2
    • Duck-Dynasty 28000 XP Nasenbohrer Level 4 | 28.08.2019 - 17:15 Uhr

      Die Frage habe ich mir auch gestellt. Da aber in Falle des Streamens von der eigenen Konsole auch diese das Rechnen übernimmt und die Lizenz prüft, gehe ich davon aus, dass das so funktioniert. Über die Azureserver aber dann halt nur digitale Lizenzen.
      Und von der eigenen immer nur ein Spiel auf Disc, da mehr nicht ins Laufwerk passen…

      0
  6. Lord Maternus 66100 XP Romper Domper Stomper | 28.08.2019 - 14:25 Uhr

    Für mich persönlich vollkommen uninteressant, aber im Allgemeinen ein guter und wohl auch wichtiger Schritt für Microsoft. Ich bin gespannt, wie die Rückmeldungen ausfallen, wenn es dann wirklich soweit ist.

    0
    • XBoXXeR89 34800 XP Bobby Car Geisterfahrer | 28.08.2019 - 14:38 Uhr

      Waaaaaaaaas!!!! Hallo auf der Arbeit im Klo einschließen und eine runde Gears spielen *-*

      3
      • Lord Maternus 66100 XP Romper Domper Stomper | 28.08.2019 - 14:43 Uhr

        Für viele wird sowas vielleicht wirklich zum Alltag. Ich brauch zum Zocken einen Controller in der Hand. Und den will ich nicht auch noch mit auf Toilette nehmen xD
        Abgesehen davon habe ich weder mobiles Internet noch WLAN auf der Arbeit. All dieser neumodische Kram… xD

        0
        • Quentara 6235 XP Beginner Level 3 | 28.08.2019 - 14:53 Uhr

          Ich hab auf der Gamescom mit dem Controller aufm Smartphone gezockt. Kannst Dir das Ding einfach auf den Tisch stellen oder sogar an den Controller klemmen. Der Bildschirm ist halt kleiner, aber hey dafür Zocken wo man will 😀

          0
        • XBoXXeR89 34800 XP Bobby Car Geisterfahrer | 28.08.2019 - 14:54 Uhr

          Das Problem hab ich zum Glück nicht^^
          Den Elite 2 mit aufs Klo zu schmuggeln sollte nicht so schwierig sein und WLAN ist auch vorhanden^^

          3
  7. XBoXXeR89 34800 XP Bobby Car Geisterfahrer | 28.08.2019 - 14:37 Uhr

    (…)“Das Zusammenzuspielen, eines unserer First-Party-Games auf der Konsole zu speichern und es dann auf einem Mobilgerät weiterzuspielen, das ist die Vision für dieses Produkt. Und ich denke, dass wir technisch dazu auch in der Lage sein werden.“(…)

    Klingt irgendwie so als wäre man aktuell dazu noch gar nicht im Stande die Games so zu speichern, sodass ich es problemlos woanders weiter zocken kann!

    0
    • Quentara 6235 XP Beginner Level 3 | 28.08.2019 - 14:44 Uhr

      Ich denke eher, dass er vorsichtig bei der Wortwahl ist, solange xCloud noch nicht zu 100 % technisch ready ist. Bevor man etwas verspricht und am Ende geht dann doch technisch was vollkommen in die Hose, dann lieber davon sprechen, dass man es umsetzen möchte.

      0
      • XBoXXeR89 34800 XP Bobby Car Geisterfahrer | 28.08.2019 - 14:57 Uhr

        Aber das ist ein Punkt der unbedingt gegeben sein muss sonst ist das projekt xCloud in meinen Augen für die Katz!

        Was bringt es mir wenn ich 2 unterschiedliche Spielstände habe (einen auf der XBOX und einen auf dem xCloud-Server? Ich vermute zwar das es wenn es dann kommt funktioniert, dennoch irgendwie unglücklich formuliert!

        0
  8. McLustig 88855 XP Untouchable Star 4 | 28.08.2019 - 14:39 Uhr

    Kanns echt gar nicht abwarten. Mach jetzt schon viel Game Streaming von der Xbox aufs iPad im Garten und auch das lokale ist auch schon mega gut. Bin echt bereit dafür.

    0

Hinterlasse eine Antwort