Project xCloud: E3 2019 Demo fühlt sich wie lokales Gaming an der Konsole an

Project xCloud begeistert auf der E3 2019 und wir haben für euch einige Reaktionen und Stimmen eingefangen.

Auf der E3 2019 wird Gamern und Journalisten Project xCloud bereits in einer frühen Demoversion zum Ausprobieren zur Verfügung gestellt. Immer mehr begeisterte Spieler und Reporter melden seitdem zu Wort.

Die Kollegen von arstechnica.com haben dazu die ersten technischen Details veröffentlicht und berichten, dass Project xCloud nur wenige Millisekunden zusätzliche Eingangslatenz beim Streaming auf ein Smartphone hat, was absolut beeindruckend ist.

Kyle Orland von Arstechnica berichtet: „Nach der Pressekonferenz von Microsoft erhielten wir unsere erste Chance, Project xCloud auszuprobieren, den Cloud-basierten Streaming-Gaming-Service, den das Unternehmen im Oktober einführen wird. Die Videoanalyse dieses praktischen Tests zeigt Reaktionszeiten über Wi-Fi, die nicht vom lokalen Gameplay zu unterscheiden sind – zumindest nicht für eine Streaming-Version von Halo 5. Für etwas, das so empfindlich auf Latenz reagiert wie ein First-Person-Shooter, ist Sehen Glauben.“

Gespielt wurde auf einem Samsung Galaxy S8, das an einem Controller montiert wurde. Dieser war per USB angeschlossen. Das Spiel lief über eine Wi-Fi-Verbindung des Microsoft Theaters, dessen Bandbreite nicht bekannt ist.

Kyle berichtet weiter: „Das Spielen von Halo 5 auf diesem Setup reagierte auf meine Finger und lief mit scheinbaren 60fps. Wir hatten keinen hochwertigen, maßgeschneiderten Latenzteststand, um die Dinge genau zu messen. Aber wir hatten ein iPhone mit einer Zeitlupe, um einige schnelle visuelle Tests durchzuführen.“

„In unseren Videotests dauerte die Zeit zwischen dem Antippen der A-Taste und dem Anzeigen einer Antwort auf dem Smartphone-Bildschirm 16 Bilder eines 240fps-Videos (oder 67 Millisekunden) über drei nachfolgende Tests. Das ist fast unmerklich langsamer als die 63ms (Millisekunden) der Eingangslatenz die Digital Foundry an der Xbox One-Version von Halo 5 in 2017 gemessen hat.“

Hier das Video:

Das Ergebnis ist mehr als beeindruckend. Während die Xbox One-Version von Halo 5: Guardians eine Eingabelatenz vom Controller bis zum Bildschirm von 63ms hat, kommt Project xCloud im Test von Arstechnica auf 67ms – ein nicht spürbarer Unterschied von 4ms! Das ist ein fast schon unglaubliches Resultat.

Xbox-Gamer und Twitter-User „@reprobate79_“ war ebenfalls auf der E3 2019 und hat andere dabei gefilmt, wie sie Project xCloud und Halo 5: Guardians ausprobieren. Auch hier sieht man, dass eine direkte Reaktion auf dem Bildschirm bei jeder Eingabe deutlich zu erkennen ist:

Reddit-User „SotaSkoldier“ zeigt sich ebenfalls begeistert und meldete sich mit einigen Stichpunkten zu Wort:

„Meine Eindrücke von Xcloud: In einem einzigen Wort. WOW.“

„Input Lag – Ich habe im Grunde genommen keinen bemerkt. Ich bin sicher, dass es für verschiedene Leute zu unterschiedlichen Zeiten welche gibt/gab, aber ich spielte etwa 10-15 Minuten lang und ich hatte nie etwas Auffälliges.“

„Ich verbrachte die erste Hälfte damit, die Versionen von Halo und Hellblade zu spielen. Die eine Sache, über die ich neugierig war, war, ob dies mein Handy auf ein verrücktes Niveau heizen würde. Also achtete ich die ganze Zeit darauf und es wurde nie wärmer, als wenn ich mit meinem S9+ saß und Reddit oder Twitter nutzte.“

„In der zweiten Hälfte nutzte ich das Controller-Setup, das völlig drahtlos und nicht angebunden war. Die Wärme war die gleiche, wobei auch hier absolut keine nennenswerte Eingangsverzögerung auftrat. Die Grafikqualität war ausgezeichnet für den Einsatz auf einem mobilen Gerät! Es gab einen kleinen Moment in Hellblade, in dem die Dinge für eine Sekunde verpixelt waren, aber die Eingabe verzögerte sich nie. Es war flüssig und reibungslos die ganze Zeit über über alle drei Geräte, auf denen ich gespielt habe.“

Somit dürfte klar sein, dass mit den richtigen Rahmenbedingungen ein perfektes Game-Streaming auf dem Smartphone möglich ist. Großes Fragezeichen ist natürlich, wie gut das Internet letztendlich sein muss und wie gut das alles in den eigenen vier Wänden, bzw. von dem eigenen xCloud-Game-Streaming-Server funktioniert. Auf der E3 2019 wurde das Project xCloud Game-Streaming bereits im WLAN getestet und am Ende ist auch das Game-Streaming auf das Smartphone kostenlos.

26 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Darth Monday 66020 XP Romper Domper Stomper | 13.06.2019 - 12:06 Uhr

    Ja geilo! Ich werde das ganz klar lokal nutzen: das Note 9 an den Controller klemmen, die Xbox arbeiten lassen und auf das Phablet streamen.

    2
        • rusuck 49160 XP Hooligan Bezwinger | 14.06.2019 - 07:32 Uhr

          Habe ein Blackberry Key2. Da kommt für mich nichts anderes heran :p
          Aber früher hatte ich auch das Note im Blick

          0
          • Darth Monday 66020 XP Romper Domper Stomper | 14.06.2019 - 07:38 Uhr

            Nun gut, eine physische Tastatur hat das Note natürlich nicht, aber der S-PEN und das große Display zusammen sind schon eine ziemlich gute Kombi. Performance, Verarbeitung, Kamera und insbesondere die Akkuleistung, alles absolut top. Bin gespannt, wie Samsung da mit dem Note 10 noch etwas draufschlagen soll.

            1
        • rusuck 49160 XP Hooligan Bezwinger | 14.06.2019 - 08:53 Uhr

          Ja, vllt mal als 2t-Handy, als Ersatz für Faltbare Phones :p Kenne die Vorteile eines Pens bei einem Smartphone.

          0
  2. Robilein 123875 XP Man-at-Arms Silber | 13.06.2019 - 12:08 Uhr

    Wow das ist ja der Wahnsinn.
    Hätte nicht gedacht das es so gut funktioniert. Man merkt das Microsoft lang daran werkelt.

    Microsoft sind einfach die besten. Da können Stadia und Sony einpacken😂👍

    13
  3. TheRealSpesch 5690 XP Beginner Level 3 | 13.06.2019 - 12:24 Uhr

    Mit der Onecast App (12,99 EUR im AppStore) auf dem iPhone/iPad und einem MFi Controller funktioniert das ganze in ähnlicher Art und Weise heute schon. Seit dem Wochenende habe ich auf einem iPhone 7 Plus die iOS 13 Beta drauf, seitdem funktioniert auch der Xbox One Controller damit sehr gut. Die iPhone/Controller Halterung, die da auch Microsoft in jeder Project xCloud Präsentation zeigt, gibt es für knapp 9 EUR bei Amazon.

    So hat man ein bisschen xCloud Feeling schon heute zu Hause.

    5
      • MeK 187 63215 XP Romper Stomper | 13.06.2019 - 12:38 Uhr

        Ja sehr witzig. Hab noch ein Windows phone und kanns auch locker über die dev app zocken. Aber ich nehm dann lieber die xbox app am Laptop und spiele da. Völlig kostenlos und ebenso latent frei.

        0
        • Darth Monday 66020 XP Romper Domper Stomper | 14.06.2019 - 07:40 Uhr

          Nicht ganz latentfrei, aber läuft ziemlich gut da. Nun etwas ordentliches für Android und unterwegs, dann bin ich happy.

          0
      • TheRealSpesch 5690 XP Beginner Level 3 | 13.06.2019 - 13:54 Uhr

        Hä? Was denn das für ein sinnfreier Kommentar??

        Seit wann bestimmt Apple den App-Preis, wenn jemand in mühsamer Eigenentwicklung diese App programmiert? Egal ob für iOS, Android, Windows etc. Was die App kostet, bestimmt der Entwickler der App.

        5
      • McLustigNR 76200 XP Tastenakrobat Level 3 | 13.06.2019 - 13:58 Uhr

        @dancingdragon75 Die Onecast App ist nicht von Microsoft entwickelt! Das ist eine externe Firma, die die Funktionalität des Game Streaming wie mit Windows 10 auf iOS portiert hat. Die kommende offizielle xCloud App wird genau so kostenlos sein wie überall.

        0
    • McLustigNR 76200 XP Tastenakrobat Level 3 | 13.06.2019 - 14:00 Uhr

      @TheRealSpesch Danke für die Info, dass Onecast auf iOS13 schon direkt mit dem Xbox Controller funktioniert. Die Entwickler werden sich bestimmt sehr über die News von Apple gefreut haben :).
      Hab Onecast bisher immer nur kurz getestet, weil ja nie der Controller ordentlich ging.

      0
      • TheRealSpesch 5690 XP Beginner Level 3 | 13.06.2019 - 14:09 Uhr

        Gerne.
        Generell sind die Jungs von Onecast schnell dabei. Auch den ersten (und wahrscheinlich nun auch den letzten ^^) MFi Controller mit L3/R3 Support, haben die Onecast Jungs schnell implementiert. Aber generell hat die Xbox/PS4 Controller Unterstützung jetzt keine spezielle Softwareanpassung der App Entwickler zur Folge. Die beiden Controller funktionieren mit iOS13 OOB und verhalten sich eben so, wie bisher die MFi Controller.

        Ist aber generell schon sehr nett, was da heute möglich ist. Gestern mit der iPhone-Halterung, dem Xbox Controller und eben dem angesteckten iPhone entspannt auf der Terrasse gesessen und Xbox Spiele gespielt. 😀

        4
        • McLustigNR 76200 XP Tastenakrobat Level 3 | 13.06.2019 - 15:40 Uhr

          Ich will mir noch kein iOS13 auf mein iPad machen, ich gedulde mich noch bis Juli bis zum public Test, aber dann freu ich mich auch schon drauf mit Onecast zu spielen.

          1
  4. Thegambler 82785 XP Untouchable Star 2 | 13.06.2019 - 12:33 Uhr

    Jetzt muss es nur noch Teil des Ultimate Gamepass werden um 15 Euro im Monat und Google kann einpacken!

    0
  5. Williamshakesbeer 9320 XP Beginner Level 4 | 13.06.2019 - 13:23 Uhr

    Je mehr News zu dem Thema desto mehr freue ich mich darauf. Bin beeindruckt wie positiv das generelle Feedback ist. MS setzt damit dann die Latten für andere sehr sehr hoch.

    1
  6. XoneX 4065 XP Beginner Level 2 | 13.06.2019 - 14:10 Uhr

    Weiß jemand vielleicht ob Xcloud auch auf einen Samsung Smart TV funktioniert? Ob es dafür eine App oder ein USB Stick geben wird? Das würde mich am meisten interessieren, den am Handy oder (Tablet fals möglich) Halo und Gears zocken ist nicht so meins.

    1
    • McLustigNR 76200 XP Tastenakrobat Level 3 | 13.06.2019 - 14:37 Uhr

      Dazu wurde noch nichts gesagt. MS sagt sie wollen, dass jeder dort spielen kann wo er/sie will. Ich hoffe es also.

      0
      • XoneX 4065 XP Beginner Level 2 | 13.06.2019 - 14:43 Uhr

        Das würde ich mir sehr wünschen. Gerade jetzt im Sommer wegen der Hitze lasse ich z.b. die X im Schlafzimmer laufen und streame es auf meinen TV im Wohnzimmer.

        0
  7. Commandant Che 58700 XP Nachwuchsadmin 8+ | 13.06.2019 - 18:35 Uhr

    Echt nicht mein Ding.
    Ich will an meinem Fernseher, mit großem Bild und einer extrem krachenden Audioanlage zocken.
    Alles andere ist für mich Handgaming.

    1
  8. scott75 28840 XP Nasenbohrer Level 4 | 13.06.2019 - 22:33 Uhr

    Wow , Iphone unterstützt jetzt auch Xbox Controller nach 7 Jahren und das auch nur als ios 13 Beta , wowi wow, wie fortschrittlich doch der Appel iss!

    Wie auch immer , ich werde XCloud jedenfalls sofort ausprobieren sobald es raus ist !
    Auf einem Smartphone das auch nach ohne 7 Jahren Wartezeit schon ein Xbox Controller funktioniert , kein Beta drauf 😂

    0
    • McLustigNR 76200 XP Tastenakrobat Level 3 | 14.06.2019 - 00:11 Uhr

      Werde xCloud natürlich auch direkt ausprobieren, denn im Oktober ist die Controller-Unterstützung in iOS13 dann verfügbar. Das passt dann super zusammen.

      0

Hinterlasse eine Antwort