Project xCloud: Videospiele machen eine Transformation wie Filme, Serien und Musik meint Phil Spencer

Phil Spencer ist der Meinung, dass Videospiele denselben Weg der Transformation durchlaufen wie Filme, Serien und Musik.

Die nächste Konsolengeneration geht für Microsoft wie auch Sony ab November los und beide Unternehmen schicken ihre Konsolen um die Gunst der Kunden ins Rennen. Doch was kommt danach? Wird es noch eine weitere Generation von Konsolen geben?

Die Antwort auf die erste Frage könnte Cloud-Gaming sein. Das sagt sich zwar so einfach, ist aber auch kontrovers. Natürlich wird es noch seine Zeit brauchen bis physische Konsolen Geschwätz von gestern sind, aber bereits jetzt kann man diese Koexistenz deutlich erkennen, wenn man ganz genau hinschaut.

Beide Konsolenhersteller werkeln seit Jahren an der Infrastruktur im Hintergrund, um Dienste wie xCloud oder PlayStation Now zu ermöglichen. Aktuell ist es eine kundenfreundliche Symbiose die diese beiden Dienste mit ihren physischen Brüdern eingehen. Als Xbox-Kunde kann man demnächst die Spiele von daheim auf der leistungsstärksten Konsole der Welt spielen oder man spielt über den Cloud-Gaming-Dienst xCloud auch von unterwegs. Was würde aber passieren, wenn der dominante Neuling die Oberhand gewinnt?

Xbox-Chef Phil Spencer stellte sich in einem Interview den Fragen von Yahoo Finance und sagt zu diesem Thema folgendes:

„Mein Fernseher ist wie meine Musik immer bei mir, egal wohin ich gehe. Ich habe die Kontrolle über diese Erfahrung und ich denke, dass die Art zu spielen die gleiche Transformation durchmachen wird.“

„Neue Hardware werden wir auch in Zukunft weiterhin sehen, das ist es was wir planen. Genau wie beim Thema Video oder Musik wird es so sein, dass Streaming die Innovation von Geräten nicht unterbinden wird. Es geht darum den Spieler in den Mittelpunkt zu stellen. Das Gerät alleine ist nicht mehr das Zentrum. Der Spieler darf selber entscheiden, wie er die Inhalte konsumieren möchte.“

Als Spieler der Gegenwart muss man also keine Angst haben von Innovationen im Cloud-Gaming-Bereich überrannt zu werden.

Microsoft glaubt weiterhin fest an Konsolen und gibt den Nutzern die Wahl selbst zu entscheiden wie und auf welcher Plattform sie ihre Inhalte wiedergeben möchten.

Die Videospiel-Branche macht derzeit die größten Veränderungen der letzten Jahre durch. Immer mehr Unternehmen wollen ein Stück vom köstlichen Cloud-Gaming-Kuchen abhaben. Der Wohlgenährteste unter ihnen ist aktuell ohne Zweifel Xbox Game Pass Ultimate samt seiner Streaming-Komponente xCloud. Firmen wie Sony mit PlayStation Now, Google mit Stadia oder auch seit kurzem Amazon mit Luna sind Microsoft dicht auf den Fersen.

34 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Ryo Hazuki 34790 XP Bobby Car Geisterfahrer | 28.09.2020 - 13:50 Uhr

    Ich habe jetzt öfter mal über die XCloud gezockt und finde es mega geil und sehr praktisch, natürlich bevorzuge ich es am großen Fernseher aber die X Cloud ist eine sehr gute Sache.

    0
  2. ThePhil 52795 XP Nachwuchsadmin 6+ | 28.09.2020 - 15:14 Uhr

    Vermutlich wird es so kommen, wenn mein TV mal über das Internet genauso funktioniert, als ob eine Konsole dran hängt, wird das auf jeden Fall der Standard werden.

    0
  3. Hey Iceman 76085 XP Tastenakrobat Level 3 | 28.09.2020 - 15:15 Uhr

    XCloud ist eine schöne Alternative und ein regelrechter sprung ins Gesicht von Google mit ihrem völlig verkorksten Stadia.

    1
  4. Captain Satan 8450 XP Beginner Level 4 | 29.09.2020 - 01:35 Uhr

    Ich glaube in Zukunft wird es einfacher seine Spiele überall dort zu konsumieren wo wir es möchten.
    Streaming wird eine Ergänzung, für viele evtl. auch die einzige Gaminganbindung.
    Auf der anderen Seite wird es immer Sammler geben und natürlich uns, die Hardcore Szene die voll informiert ist und eine Hardware Zuhause haben möchte.

    0

Hinterlasse eine Antwort