Project xCloud: Xbox TV App in den kommenden 12 Monaten möglich

Microsoft gibt Hinweise auf eine in Entwicklung befindliche TV-App für den eigenen Game-Streaming-Dienst xCloud.

Microsoft hat es geschafft sich auf dem weltweiten Spiele-Streaming-Markt zu behaupten, indem sie ihren Dienst xCloud, der im vergangenen Jahr gestartet ist, mit dem äußerst erfolgreichen Xbox Game Pass gekoppelt haben. Damit steht den Spielern eine riesige Auswahl an Spielen zur Verfügung, die sie theoretisch überall mit hinnehmen können.

Der nächste logische Schritt wäre, dass die App, welche aktuell nur auf Mobil-Geräten zur Verfügung steht und sich auf den PC in einer Test-Phase befindet, noch auf andere Plattformen ausgeweitet wird.

Gegenüber The Verge sprach Xbox-Chef Phil Spencer über die Zukunftspläne von xCloud bzw. ob speziell eine TV-App für den Streaming-Dienst geplant sei und dabei erklärt er: „Ich denke, dass Sie diese App in den nächsten 12 Monaten sehen werden. Ich glaube nicht, dass uns irgendetwas davon abhalten wird.“

Ob es sich dabei rein um die Entwicklung einer App für TV-Geräte handelt oder um die Fertigung eines Streaming-Sticks ist bislang noch unklar. Microsoft testet seine Idee von Streaming- und TV-Sticks seit 2013.

Des Weiteren bekräftigt Spencer erneut, dass die Entwicklung von Streaming-Diensten wie xCloud die Konzepte von klassischer Hardware nicht ersetzt, sondern diese ergänzt.

Er führt weiter aus: „Ich glaube nicht, dass dies die letzten großen Hardwareteile sein werden, die wir versenden.“

„Wenn wir an xCloud denken, was unsere Version von Stadia oder Luna ist, braucht es Spiele, die tatsächlich zwischen einer hybriden Cloud-Umgebung und der lokalen Konsolen-Hardware laufen. Es handelt sich um einen Hybrid zwischen beidem.“

Dieser Hybrid könnte es unter anderem ermöglichen, dass man ein Spiel, welches im Xbox Game Pass enthalten ist, vorab über die Cloud testen könnte bevor man es herunterlädt oder eine Demo-Version ausprobieren könnte bevor man das eigentliche Spiel kauft.

Microsoft hat also alle Hände voll zu tun, um seinen Cloud-Streaming-Dienst xCloud weiter auszubauen. Der Dienst soll unter anderem noch in Facebook Gaming integriert werden und nächstes Jahr soll die im Hintergrund laufende Hardware noch durch Komponenten der neuen Xbox Series X ausgetauscht werden.

16 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Karamuto 62390 XP Stomper | 25.11.2020 - 06:39 Uhr

    Ich denke damit laufen sie offene Türen ein. Ein Stick hätte auf jeden Fall den Vorteil das man nichts an den Fernsehhersteller bzgl Store zahlen müsste und außerdem kann der Controller dann auch direkt mit dem Stick kommunizieren und muss keine Umweg über Bluetooth gehen.

    3
  2. OzeanSunny 140500 XP Master-at-Arms Bronze | 25.11.2020 - 07:02 Uhr

    Ein Stick wäre klasse. Dann brauche ich nicht die Konsole abbauen wenn es zu Freunden oder Bekannten geht.

    0
  3. McLustig 140410 XP Master-at-Arms Bronze | 25.11.2020 - 07:32 Uhr

    So weit streuen wie möglich. Stick anbieten, Apps anbieten, auf allen Geräten und Betriebssystemen.

    2
  4. masterdk2006 90965 XP Posting Machine Level 1 | 25.11.2020 - 08:04 Uhr

    Wird so kommen, Stick rein und los geht’s. Ist halt die Zukunft. Hoffe aber das die klassischen Konsolen uns noch sehr lange erhalten bleiben.

    0
  5. greenkohl23 31940 XP Bobby Car Bewunderer | 25.11.2020 - 08:19 Uhr

    Wenn der Stick dann nicht nur aus der Cloud, sondern auch mit der Konsole streamen kann wäre das sehr cool. Dann brauch ich nur noch den Stick hin und her tragen 😀

    1
  6. Xaxes1988 8505 XP Beginner Level 4 | 25.11.2020 - 08:57 Uhr

    Ich nutze seit einigen Tagen Stadia und bin wirklich positiv beeindruckt.

    Hätte nicht erwarten das es so gut funktioniert. Probleme liegen eher an meinem WLAN wenn es Mal zu aussätzern kommt.

    0

Hinterlasse eine Antwort