Project xCloud: Zerstörung kann dank Cloud so real wie nie zuvor werden

Die Zerstörung von DICE kann wie im wirklichen Leben sein, sobald sie von der Cloud gesteuert wird, meint EA.

In einem Interview mit GamesIndustry sagte Ken Moss, dass die Entwickler von DICE von den Mauern der Hardware befreit werden und mit dem Potenzial der Cloud eine naturgetreue Wiedergabe der Zerstörung in Battlefield liefern können.

„Ich bin super aufgeregt über [Streaming], aber es ist eigentlich nur ein Schritt auf einer Reise. Der Hauptunterschied in der Cloud ist nicht wirklich, dass die CPU in einem großen Gebäude sitzt und nicht in eurem Wohnzimmer; der Hauptunterschied ist, dass man jetzt Dutzende oder Hunderte oder Tausende oder Millionen von Computern haben kann, die Sachen tun können, um das Spiel zu betreiben.“

„Wenn man das auf ein tatsächliches Spiel wie Battlefield anwendet….. DICE ist stolz auf seine erstaunliche Zerstörung. Sie sprengen Sachen besser als jeder andere. Aber die Simulationen, die sie zur Zerstörung durchführen, sind im Vergleich zu dem, was sie wirklich gerne tun würden, sehr begrenzt, da sie eine bestimmte Menge an GPU und eine bestimmte Menge an CPU haben und sie es in Echtzeit tun müssen. Wenn sie einen Pool von Servern haben können, die unsere Frostbite-Physik-Engine betreiben und eine bessere Zerstörung berechnen können, kann es wie im wirklichen Leben sein. Und das kannst du nicht nur auf das Sprengen von Dingen anwenden. Du kannst das auf wirklich jeden Teil des Spiels anwenden.“

28 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. DigitalAmok 28290 XP Nasenbohrer Level 4 | 27.11.2019 - 12:41 Uhr

    Hat man nicht den selben Kram bei Crackdown vom Himmel gelobt und der Multiplayer mit der Cloud lief richtig schlecht und war mal so gar nichts besonderes.

    12
    • BANKSY EMPIRE 25105 XP Nasenbohrer Level 3 | 27.11.2019 - 20:17 Uhr

      Ja, das hat man.

      Mir reicht die grandiose Zerstörung eines Battlefield vollkommen.

      Sollen die Cloud lieber mal für gescheite KI nutzen.

      0
  2. Phil Onion 97244 XP Posting Machine Level 4 | 27.11.2019 - 14:24 Uhr

    In der Theorie ja, aber dann bitte in der Praxis besser als Crackdown machen (so schwer wird das ja nicht sein 😉 ).

    1
  3. BONZE BLN44 7600 XP Beginner Level 4 | 27.11.2019 - 14:50 Uhr

    Denke bis es soweit ist dauert es noch ein wenig. Wie oben schon einige erwähnt haben war ja Crackdown das beste Beispiel.

    0
  4. XoneX 9325 XP Beginner Level 4 | 27.11.2019 - 15:45 Uhr

    2013 als MS über die Cloud gesprochen hat war es noch zu früh, niemand hat verstanden was die Cloud ist und kann. Nächstes Jahr wenn MS die neue Xbox rausbringt machen sie hoffentlich nicht wieder den selben Fehler nur über die Cloud zu sprechen, sondern zeigen es am Monitor, was sie alles kann.

    2
    • Thegambler 121930 XP Man-at-Arms Bronze | 27.11.2019 - 20:35 Uhr

      Sie sollte diese Zerstörung einfach Live auf der E3 auf der One X zeigen 😉

      Halo Infinite? 😉

      0
  5. OzeanSunny 50175 XP Nachwuchsadmin 5+ | 27.11.2019 - 17:09 Uhr

    Crackdown ist ein schlechtes Beispiel dafür gewesen. Aber es gibt eine Vorführung von MS da simulieren sie Sterne in Echtzeit aus der Galaxy. Das muss wohl beeindruckend gewesen sein.

    1
  6. Thegambler 121930 XP Man-at-Arms Bronze | 27.11.2019 - 20:50 Uhr

    Ich finde die Idee eine zerstörbarere Spielwelt zu haben einen echt interessanten Ansatz! Sind wir mal ehrlich, es wird immer schwieriger im Gaming neue Reize zu setzen. Alles war schon irgendwann mal da!

    Merke schon seit Jahren einige starke Ermüdungserscheinungen in der Gaming Branche!

    Neuerdings ist ja sogar schon die Zombithematik und ein pseudo ESO- Trip der geilste Scheiss. Noch Fragen? 🙄

    0

Hinterlasse eine Antwort