RAGE 2

Soziale Komponente statt Multiplayer

Einen Multiplayer wird RAGE zwar nicht haben, jedoch eine soziale Komponente.

Dass RAGE 2 über keinen Multiplayer verfügen wird, ist unlängst bekannt. Doch laut id Software, wird es eine soziale Komponente haben, die man allerdings noch nicht enthüllen möchte.

Auf der QuakeCon sagte id Software Studioboss Tim Willits diesbezüglich:

„Wir werden eine soziale Komponente haben aber es ist nicht der typische Multiplayer. Wir sind noch nicht bereit darüber zu reden, doch wir wissen, dass die Community wichtig ist und verstehen auch, das die Verbindung zu anderen Spielern wichtig ist. Es wird aber kein echter „klassischer Multiplayer“ sein, ihr rennt also nicht mit euren Freunden herum, weil wir das Gefühl haben, wir bieten genug Stunden an Unterhaltung für euer Geld. Wir finden, wir haben ein gutes Angebot.“

Für Spieler, die hunderte Stunden in Spiele investieren wollen, soll es weiterhin eine lohnende Erfahrung sein. Man plane kostenlose und kostenpflichtige Updates sowie dynamische Elemente.

Beim Thema Mikrotransaktionen sei man sich Willits zufolge noch nicht sicher. Man müsse ja vorsichtig mit dem Wort Lootbox umgehen. Zwar will man keine haben, aber man versucht herauszufinden, wie man es überhaupt macht, ohne den Leuten gleich auf die Füße zu treten.

= Partnerlinks

10 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Archimedes 116325 XP Scorpio King Rang 3 | 13.08.2018 - 07:57 Uhr

    Ich freu mich auf ne gute Singleplayer Erfahrung. Eine verrückte Open World durch die man sich bei geiler Action, Grafik und Humor ballert… Passt für mich

    4
    • Zeal 7000 XP Beginner Level 3 | 13.08.2018 - 08:24 Uhr

      Klingt für mich, naheliegender Weise, sehr nach Just Cause in MadMax-Setting. Und mehr nicht.
      Tatsächlich hätte ich mir die Online/Coop-Komponente, nach der es vor der E3 zunächst aussah (ála Borderlands) sehr gewünscht. So ist es für mich wirklich nur das gleiche in Grün ohne Alleinstellungsmerkmal.

      Bin nach anfänglichen Hype extrem ernüchtert.

      • Archimedes 116325 XP Scorpio King Rang 3 | 13.08.2018 - 09:37 Uhr

        Wir haben nicht viele Open World Singleplayer Shooter… Und alles bisher gezeigte sah nach guter und verrückter Action aus. Da hab ich überhaupt nichts dagegen… Und Borderlands war für mich nur im splitscreen „multiplayer“, Die meiste Zeit hab ich hier auch Solo gespielt…

  2. Eminenz 6480 XP Beginner Level 3 | 13.08.2018 - 08:06 Uhr

    Gut so. Nicht jedes spiele braucht auf Biegen und Brechen einen mp.

    Von diesen hirnlosen und austauschbaren spielen gibt es eh schon genug.

    6
  3. Muehle74 41325 XP Hooligan Krauler | 13.08.2018 - 08:47 Uhr

    Ein Coop wäre geil. Aber ich könnte auch mit einem reinen SP leben. Im Moment bin ich froh, wenn ich überhaupt mal ans Zocken komme und mal gepflegt den SP beenden kann bevor schon wieder das nächste gute Spiel kommt 😉

  4. datalus 84800 XP Untouchable Star 2 | 13.08.2018 - 08:54 Uhr

    Bisher hat mich Rage 2 nicht überzeugt, aber wenn man sich auf den Singleplayer-Modus konzentriert, könnte es noch interessant werden.

    Der erste Teil hat mich mit seinen sehr offensichtlichen DLCs abgeschreckt!

    3
  5. Ash2X 95180 XP Posting Machine Level 3 | 13.08.2018 - 13:57 Uhr

    …und damit hat es halt das gleiche Problem wie Just Cause: Ein Coop würde es ganz klar aufwerten und so zwar bestimmt ganz lustig aber muss nicht zum Release sein…

Hinterlasse eine Antwort