Rainbow Six Siege: Erste Infos zu Operation Burnt Horizon

Die neue Erweiterung zu Rainbow Six Siege hört auf den Namen: Operation Burnt Horizon.

Tom Clancy’s Rainbow Six Siege soll in Kürze mit neuen Updates für das vierte Jahr versorgt werden und eine neue Welle von saisonalen Inhalten für den erfolgreichen taktischen Shooter liefern. Bereits im Januar 2019 haben wir über einen möglichen Leak von Rainbow Six Siege berichtet. Die Angaben scheinen sich nun zu bewahrheiten, denn mit Operation Burnt Horizon verschlägt es euch diesmal nach Australien.

Operation Burnt Horizon erkundet das australische Outback, gepaart mit zwei Operatoren, die aus dem Special Air Service Regiment (SASR) der Region stammen. Wie im offiziellen Rainbow Six Blog beschrieben, wird das Duo zwei neue Gadgets für den Mehrspieler-Modus bereitstellen.

„Die vierte Staffel des Jahres ist eröffnet, mit zwei neuen Operatoren der SASR. Der eine ist ein stoischer Angreifer, der nur da ist, um den Job zu erledigen und der andere ist ein schlagfertiger Verteidiger, der wegen Mut und Ruhm dabei ist. Zwei alte Kumpels von früher, sie haben sich bei Rainbow angemeldet, um ein wenig australisches Know-how auf die andere Seite der Welt zu bringen. Dazu gehört ein neues Gerät, das die durchstreifenden Verteidiger auf Trab hält und das die Angreifer ein wenig verwirrt.“

Im Rainbow Six Twitch Channel findet am 17. Februar die vollständige Enthüllung der Operation Burnt Horizon Staffel statt. Diese wird  live aus dem Six Invitational in Montréal übertragen.

1 Kommentar Added

Mitdiskutieren

Hinterlasse eine Antwort