Red Dead Redemption 2: Ausblick auf nächstes großes Update für Red Dead Online Beta

Rockstar Games gibt einen Ausblick auf das nächste große Update für die Red Dead online Beta.

Das nächste große Update für den Online Modus von Red Dead Redemption 2 plant Rockstar Games derzeit für den späten Frühling. Es wird eine ganze Reihe neuer Verbesserungen und Inhalte bringen, die der Entwickler jetzt vorstellte.

Das Feindseligkeits-System
Die Anti-Griefing-Maßnahmen, die man im Februar einführte, werden durch das Feindseligkeits-System erweitert, welches Spieler mit smarten, dynamischen Funktionen in Konfrontationen und Spieler-gegen-Spieler-Situationen in der Spielwelt engagiert hält. Zum Beispiel können sich angegriffene Spieler verteidigen, ohne ihr Kopfgeld zu erhöhen oder ihre Ehre zu verringern. Zuvor wurden Angreifer und Angegriffene als Feinde markiert, jetzt werden Angreifer sofort als Feind für den angegriffenen Spieler sichtbar werden. Wenn Spieler ihre Angreifer töten, bauen sie keine Feindseligkeit auf.

Feindseligkeits-Steigerungen werden in strukturierten Events wie in Free Roam Events, -Missionen, Showdowns und Rennen nicht eingeführt. Spieler-gegen-Spieler-Verhalten in Bezug auf Free-Roam-Missionen verursacht zwar keine Feindseligkeit, nicht teilnehmende Spieler anzugreifen hingegen schon.

Viele weitere Funktionen des Feindseligkeits-Systems werden zu einem ausgewogenen Spielerlebnis für alle Spielstile beitragen.

Offensive und defensive Spielstile
Manche Spieler wollen sich einfach nur mit der Spielwelt verbunden fühlen und in Frieden reiten, jagen oder fischen. Rockstar Games diese Option anbieten und diesen Spielern trotzdem die Möglichkeit geben, mit dem Rest der Welt zu koexistieren. Der offensive Spielstil ist nicht viel anders als das zurzeit bekannte Free Roam, während der defensive Spielstil eine weiterentwickelte Version des passiven Modus ist, entworfen für ein lebensechteres Erlebnis von Red Dead Online. Es bietet mehr Flexibilität für Interaktionen mit der Spielwelt an, wobei feindliche Auseinandersetzungen mit anderen Spielern in den Hintergrund rücken.

Sich für einen passiven Spielstil zu entscheiden, eröffnet die Möglichkeit zu einer ausgewogenen, gewaltfreieren Erfahrung: defensive Spieler können nicht gefesselt werden – sollte ein defensiver Spieler jedoch einen anderen Spieler fesseln, wird er vom defensiven Spielstil entfernt und steigert seine Feindseligkeit beträchtlich. Defensive Spieler können nicht als Ziel erfasst werden, können aber auch andere Spieler nicht als Ziel erfassen.

Defensive Spieler können im freien Zielen zwar sowohl erfasst werden als auch selber andere Spieler erfassen, kritischen Schaden können sie jedoch weder erleiden noch anrichten – erleidet ein defensiver Spieler einen Kopfschuss, überlebt er diesen und kann sich mithilfe des Feindseligkeits-Systems verteidigen oder fliehen, ohne den defensiven Spielstil zu verlassen. Der defensive Spielstil bringt viele weitere Anpassungen mit sich, die nahtlos mit den anderen Systemen wie dem Feindseligkeits- und dem Kopfgeld-System zusammenpassen werden und so alle Spieler mit der Welt verankern werden.

Einige weitere geplante Neuerungen von Rockstar Games sind:

  • Weitere Missionen aus „Ein Land der Möglichkeiten“: Führt Jessica LeClerks Streben nach Rache fort und erlebt den Weg eines Revolverhelden oder eines Gesetzlosen
  • Neue Free-Roam-Missionsgeber und -Missionsarten: Red Dead Online spielt in den Jahren vor den Ereignissen des Einzelspieler-Modus, rechnet also damit, eine ganze Reihe neuer und bekannter Gesichter anzutreffen, während ihr durch das Grenzland reist
  • Die Einführung von dynamischen Events: Wehrt Überfälle ab, startet Rettungsaktionen, verteidigt Hilfsbedürftige und mehr, während ihr durch die Welt reist

All das, plus Verbesserungen am Charakter-Editor, umstrukturierte tägliche Herausforderungen, die Feindseligkeiten im Free Roam reduzieren und Serien für größere Belohnungen einführen, die Rückkehr einer weiteren klassischen Waffe, dem LeMat Revolver aus dem originalen Red Dead Redemption, und vieles mehr erwartet euch.

In den kommenden Monaten will der Entwickler  weitere Inhalte hinzufügen, die euch in der Welt von Red Dead Online auf neue Weise versinken lassen, während ihr entscheidet, welche Art von Leben ihr im amerikanischen Grenzland leben wollt.

6 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Zloe1 9440 XP Beginner Level 4 | 20.03.2019 - 17:01 Uhr

    Den Singleplayer hab ich richtig gerne gespielt aber der Multiplayer reizt mich leider gar nicht 🤔

    6
  2. McLustigNR 84775 XP Untouchable Star 2 | 20.03.2019 - 17:34 Uhr

    Die Änderungen mit dem Defensivmodus hört sich ja erstmal sehr gut an! Vor allem, dass man sich dann verteidigen kann. Bin mal vorsichtig zuversichtlich.
    Ansonsten ist es natürlich schade, dass absolut nix für den singleplayer kommt. Keine Verbesserung, keine neuen Features, nix. Der Singleplayer ist ja immerhin der Hauptgrund, warum sich RDR2 so gut verkauft hat …

    3
    • McLustigNR 84775 XP Untouchable Star 2 | 20.03.2019 - 17:40 Uhr

      Ja, „Beta“. Damit sie sich mit „das ist ja nur ne Beta“ immer schön aus der Affäre ziehen können ;).

      1
  3. DarrekN7 53980 XP Nachwuchsadmin 6+ | 20.03.2019 - 18:59 Uhr

    Wenn die es schaffen das Spiel vom Singleplayer in den Multiplayer zu bringen, würde ich wohl zurückkommen. Der erweiterte Passivmodus ist schon mal eine sehr gute Richtung. Damit haben die mich schon halb gewonnen.

    Jetzt fehlt mehr Content, z.B. Immobilien und mehr Story. Will in Ruhe Zelten, ohne dafür zu blechen.

    5

Hinterlasse eine Antwort