Red Dead Redemption 2: Gegenklage gegen Pinkteron Agentur zurückgezogen

Der Konzern hinter Red Dead Redemption 2 hat die Gegenklage gegen die Pinkteron Agentur zurückgezogen.

Take-Two Interactive, der Mutterkonzern von Red Dead Redemption 2 Entwickler Rockstar Games, hat die Gegenklage an Pinkerton Consulting & Investigations zurückgezogen.

Im Januar dieses Jahres hatte Pinkerton Consulting & Investigations eine Unterlassungsklage eingereicht, weil der Markenname der Pinkertons ohne Genehmigung verwendet wurde und man sich im Westernspiel falsch dargestellt fühlte. Take-Two Interactive reicht daraufhin gerichtliche Gegenmaßnahmen ein.

Diese Maßnahmen wurden jetzt seitens Take-Two Interactive eingestellt. Wie das Unternehmen bestätigte, habe auch Pinkerton seine Ansprüche gegen Red Dead Redemption 2 zurückgezogen. Ob und wie sich beide Parteien einig wurden, ist nicht bekannt.

7 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Robilein 119115 XP Scorpio King Rang 4 | 15.04.2019 - 06:42 Uhr

    Money Money Money😂😂😂
    Take-Two Interactive und Rockstar Games haben ja genug davon. Besonders nach dem Rekord Umsatz mit GTA V.

    4
    • Rapza624 43400 XP Hooligan Schubser | 15.04.2019 - 07:20 Uhr

      Ich glaube gar nicht, dass hier so wahnsinnig viel Geld geflossen ist. Für mich wirkte die Klage ja schon ein wenig lächerlich. In der Gegenklage argumentierte man ja auch, dass man nur historische Namen verwende, was ja auch stimmt. Aber genau wissen das wohl nur die Leute bei Pinkerton oder Take-Two ^^

      0
  2. de Maja 75770 XP Tastenakrobat Level 3 | 15.04.2019 - 08:42 Uhr

    Kommt jetzt bestimmt ein Pinkerton DLC wo man aus der Sicht eines Pinkerton Mannes Kriminelle jagd und die sind dann finanziell dran beteiligt ^^

    1
  3. Phonic 5980 XP Beginner Level 3 | 15.04.2019 - 09:03 Uhr

    War ja sowieso Schwachsinn. Wie oft kommen Namen in Filmen vor die es auchnin Wirklichkeit gibt? Da wollte jemand nur ein Stück vom Kuchen abhaben

    1
  4. Lord Maternus 26900 XP Nasenbohrer Level 3 | 15.04.2019 - 09:10 Uhr

    Naja, eine außergerichtliche Einigung war wohl am sinnvollsten, bevor es für beide nur noch peinlicher wird.

    0
  5. LehmianFloor 0 XP Neuling | 15.04.2019 - 11:30 Uhr

    Vielleicht läuft es seitdem wieder bei den Pinkertons. Wenn sie es geschafft haben Arthur Morgan zu erwischen 😀

    2

Hinterlasse eine Antwort