Red Dead Redemption 2

Jagen, Fischen und mehr in der Wildnis des Wilden Westens

Red Dead Redemption 2 bietet ein komplexes Ökosystem in der Wildnis des Wilden Westens.

In den vielfältigen Lebensräumen und Klimazonen von Red Dead Redemption 2 leben rund 200 Tier-, Vogel- und Fischarten, die sich in einzigartiger Weise verhalten und auf ihre Umwelt reagieren.

Hirsche, Bisons und Pronghorn durchqueren die Ebenen in großen Herden, Aasfresser schnüffeln Aas, Söckchenlachse springen flussaufwärts, Wölfe greifen in Rudeln um ihre Beute, Gänse fliegen in festen Formationen, Opossums spielen tot, Nagetiere jagen in Baumhöhlen, Grizzlybären durchstreifen das Land und Raubvögel fliegen am Himmel. Sie alle sind Teil eines komplexen Ökosystems und müssen ständig um ihren Platz in der Nahrungskette kämpfen.

Die Wildnis ist für Mensch und Tier zugleich ein großartiger und gefährlicher Ort und jeder Räuber kann schnell zur Beute werden.

Jagen und Fischen sind essentielle Fähigkeiten, um in der Wildnis zu überleben und Nahrung, Materialien und eine Einnahmequelle zu bieten. Eine große Vielfalt an Fischen schwimmen in den vielen Flüssen, Seen und Bächen – und die Auswahl der richtigen Köder ist der Schlüssel für einen erfolgreichen Tag.

Die Verfolgung eines Tieres erfordert Konzentration und Geduld. Bewegt euch vorsichtig und beobachtet die Windrichtung oder ihr werdet eure Beute alarmieren.

Die Wahl der Waffe und die Platzierung des Schusses sind ebenfalls sehr wichtig und beeinflussen die Qualität des Fleisches und Fells, was sich wiederum auf den Preis auswirkt, den die Händler für euch zahlen. Stellt sicher, dass ihr das richtige Gewehr für die Größe des Tieres wählt, das ihr jagt oder beherrscht den Einsatz des Bogens für eine ruhige und saubere Tötung.

Nach einer erfolgreichen Jagd könnt ihr das Tier entweder an Ort und Stelle häuten und schlachten oder es ganz mitnehmen. Versucht es nicht zu lange zu horten oder die Aasfresser werden euch einen Besuch abstatten. Fell, Fleisch und ganze Kadaver können alle auf euer Pferd geladen werden, um es an die Metzger in der Stadt zu verkaufen.

Ihr könnt es aber auch zum Lager für euren köchelnden Eintopf mitnehmen oder zu Kleidung oder anderen Gegenständen verarbeiten. Die Natur bietet reichlich und es gibt keinen Grund, jemals zu unterkühlen oder hungrig zu sein.

Die Jagd auf Wildtiere bietet wertvolle natürliche Ressourcen wie Fleisch, Häute und andere nützliche Materialien. Ihr könnt Fleisch- und Tierteile an Fleischereien oder Gemischtwarenläden verkaufen, an Lager spenden oder zum Kochen und Basteln verwenden. Für exotischere Waren bringt ihr eure Beute zu einem Trapper.

Beute kann in einer Reihe von Lebensräumen gefunden werden. Wenn euer erster Schuss nicht sofort tödlich ist, wird eure Beute versuchen zu entkommen. Folgt Hinweisen wie Blut, um es aufzuspüren und ihr müsst möglicherweise einen „Gnadenschaden“ anwenden, um das Leiden des Tieres zu beenden.

= Partnerlinks

17 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Darth Monday 26680 XP Nasenbohrer Level 3 | 25.09.2018 - 07:44 Uhr

    Wort des Tages: Gnadenschaden. Vielen Dank dafür. 😀

    Wenn die Background-Sim und das Jagdsystem so laufen wie versprochen wird das ein Fest! Story? Welche Story? Ich fische hier nur…

    4
  2. KeksDoseAXB 26610 XP Nasenbohrer Level 3 | 25.09.2018 - 07:48 Uhr

    Wäre cool, wenn man auch Schlingfallen auslegen könnte um kleinere Tiere zu fangen, oder meinetwegen auch Bärenfallen für größeres Viehzeug. Ein Trapperleben muss doch schön sein.😸

  3. Sanzzes 4970 XP Beginner Level 2 | 25.09.2018 - 08:00 Uhr

    Vorsicht nicht das PETA sich wieder über realistisches Angeln oder Jagen beschwert Haha

    4
  4. snickstick 97555 XP Posting Machine Level 4 | 25.09.2018 - 08:12 Uhr

    „Nach einer erfolgreichen Jagd könnt ihr das Tier entweder an Ort und Stelle mästen und schlachten oder es ganz mitnehmen.“
    Jea, gleich mal erlegen und dann noch schnell mästen 🙂

    1
  5. Artorias Hollow 3235 XP Beginner Level 2 | 25.09.2018 - 08:32 Uhr

    Sowas braucht leider jedes open world Game um in die Länge gezogen zu werden. Ich interessiere mich rein nur für die Story und vielleicht nebenmissionen wenn sie gut gemacht sind. So jagen und Fischen brauche ich da nicht. Wenn ich sowas will kaufe ich mir nen jagt oder Angel Game

    1
    • Rapza624 30465 XP Bobby Car Bewunderer | 25.09.2018 - 08:44 Uhr

      Jeder soll das spielen was er will. Aber man kann nicht abstreiten, dass so eine vielfältige Tierwelt zur Atmosphäre und Glaubwürdigkeit der Spielwelt beiträgt.

    • Xenobyte 15970 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 25.09.2018 - 08:58 Uhr

      Heult man jetzt schon rum weil man was angeboten bekommt wa man ja nicht nutzen muß ? oh man, spiel die story und halt die backen

      3
    • JoWe81 35915 XP Bobby Car Raser | 25.09.2018 - 09:23 Uhr

      Ich denke, der Begriff „Open World“ sollte schon genug aussagen …
      Sonst kauf dir neben nem Angel-Game noch nen Railshooter, da hast du die dich aufhaltende Welt drum herum nicht

      • xOEx Jabba81 44995 XP Hooligan Schubser | 25.09.2018 - 10:31 Uhr

        Freue mich auf alle Tätigkeiten im Spiel! Vorallem auf ne coole Runde Poker am Lagerfeuer! Es gibt nichts entspannteres, als gechillt nach einem stressigen Tag eine oder mehrere Runden zu pokern und gleichzeitig noch den Geldbeutel zu vergrössern im Spiel.

    • Ace McTomb 35040 XP Bobby Car Raser | 25.09.2018 - 10:26 Uhr

      Ich glaube die machen den gleichen Mist wie bei GTA5. Da war es mir echt zu öde, bei der Fülle an Tätigkeiten sind leider viele Sachen auf der Strecke geblieben.

  6. Archimedes 124405 XP Man-at-Arms Silber | 25.09.2018 - 08:43 Uhr

    Finde alles bisher gezeigte mega gut. Manchmal hab ich aber auch schon gedacht: hoffentlich werden solche Sachen wir angeln. Jagen, Essen müssen usw. nicht irgendwann lästig.

    1
    • mdmatze 600 XP Neuling | 25.09.2018 - 11:30 Uhr

      Kann man ja gottseidank einfach links liegen lassen, wenn man keinen Bock drauf hat und sich lieber was zusammenklaut. Ich habe bei Witcher 3 nie Gwent gespielt, weil es nicht mein Ding war.

      1
      • Archimedes 124405 XP Man-at-Arms Silber | 25.09.2018 - 13:53 Uhr

        Ja aber hier ist es so, dass man essen muss um bei Kraft zu bleiben. Daher ist nicht mehr optional und fühlt sich hoffentlich nicht an wie lästige Arbeit

  7. xOEx Jabba81 44995 XP Hooligan Schubser | 25.09.2018 - 10:34 Uhr

    Es wäre natürlich der Hammer wenn zB eine Art die man ständig jagt dann auch immer weniger vorhanden ist bis zur möglichen Ausrottung. Was zur Folge hätte dass andere Arten auch in Mitleidenschaft gezogen werden dadurch. Wäre eine den Spieler zu zwingen das natürliche Gleichgewicht zu erhalten und nicht wahllos alles nieder zu metzeln was vor die Flinte kommt.

    1
  8. datalus 86200 XP Untouchable Star 3 | 25.09.2018 - 11:42 Uhr

    Der Detailreichtum und die Vielfalt ist enorm. Das ist quasi ein eigenes Spiel im Spiel.

    Ich finde aber auch, dass man durch solche Features das Ziel aus den Augen verlieren kann, und man sich irgendwann im Spiel verliert, und es dann unbeendet ins Regal stellt.

    Daher ist es wichtig, dass der Entwickler immer einen einfachen Weg zurück in die Story aufzeigt.

Hinterlasse eine Antwort