Red Dead Redemption 2

Permadeath von Pferden soll die Bindung stärken

Euer Pferd ist in Red Dead Redemption 2 euer engster Verbündeter, aber nicht unsterblich.

Rockstar Games hat bekannt gegeben, dass getötete Pferde nicht wieder in das Spiel zurückkehren werden. Während des Spiels werdet ihr eine einzigartige Bindung zu eurem Pferd aufbauen und damit ihr euer Pferd mit Respekt behandelt, muss es auch verwundbar sein.

Phil Hooker von Rockstar North hat in einem Interview weitere Infos enthüllt: „Wenn ihr das Spiel spielt, werdet ihr euer Pferd pflegen und füttern, es beruhigen, wenn es Angst hat und es ermutigen, wenn es müde ist, es einen Namen geben und ihr werdet euch einfach um euer Pferd kümmern. Es ist gar nicht anders möglich, als eine Bindung mit eurem Pferd aufzubauen. Es ist euer nächster, vertrauenswürdiger Begleiter und ihr seid fast immer zusammen. Um die Stärke der Bindung zu festigen, mussten wir sie verwundbar machen, damit ihr sie respektiert und versorgt, während ihr spielt, es soll sich persönlich und real anfühlen.“

= Partnerlinks

39 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. xShadowx 25615 XP Nasenbohrer Level 3 | 19.10.2018 - 17:58 Uhr

    Was soll das fürn Einfluss aufs Spiel haben ?
    Die nächste Lasagne gibts dann doch eh umde Ecke…

    Wer sich von soetwas beeinflussen lässt, hat früher den Yoshi auch nie missbraucht 😀
    Da denke ich ja eher noch Echo 419, was bald 20 Jahre her ist…

  2. Archimedes 124905 XP Man-at-Arms Silber | 19.10.2018 - 20:05 Uhr

    Hoffe nur dass die pferdepflege nicht in unnötige Arbeit ausarbeitet. Sonst wird plötze 1 ganz einfach durch plötze 2 ersetzt

  3. serevo 2100 XP Beginner Level 1 | 20.10.2018 - 13:09 Uhr

    Das ist ein Interessantes System. Vielleicht kann man im MP ja eine Pferdeversicherung abschließen 😀

Hinterlasse eine Antwort