Red Dead Redemption 2

Seite spendet 1,13 Millionen Euro als Entschuldigung wegen geleakter Dokumente

Die Seite TrustedReviews spendet 1,13 Millionen Euro als Entschuldigung an Take-Two wegen geleakter Dokumente zu Red Dead Redemption 2.

Das Unternehmen TI Media spendet insgesamt umgerechnet 1,13 Millionen Euro an wohltätige Zwecke in Absprache mit Take-Two. Im Februar dieses Jahres hatte die zu TI Media zugehörige Seite TrustedReviews interne Dokumente von Take Two veröffentlicht, die Informationen zur Kampagne und dem Online Modus von Red Dead Redemption 2 enthielten.

Take-Two, der Mutterkonzern von Red Dead Redemption 2 Entwickler Rockstar Games, nimmt solche Leaks sehr ernst und geht entsprechend juristisch dagegen vor. Im Falle des Leaks von TrustedReviews hat man sich offenbar auf die Zahlung von Spenden geeinigt, die an drei wohltätige Organisationen gehen, die Take-Two selbst ausgewählt hat. Dabei handelt es sich um The American Indian College Fund, The American Prairie Reserve und The First Nations Development Institute.

In einer Stellungnahme schreibt TrustedReviews auf seiner Seite:

„Am 6. Februar 2018 veröffentlichten wir einen Artikel, der aus einem vertraulichen Firmendokument stammt. Wir hätten wissen müssen, dass diese Informationen vertraulich waren und nicht hätten veröffentlicht werden dürfen. Wir entschuldigen uns vorbehaltlos bei Take-Two, und wir haben uns verpflichtet, solche Aktionen nicht noch einmal zu wiederholen. Wir haben uns auch bereit erklärt, über £1 Million an Wohltätigkeitsorganisationen zu spenden, die von Take-Two ausgewählt wurden.“

= Partnerlinks

17 Kommentare Added

Mitdiskutieren
    • HaLoFaN91 85785 XP Untouchable Star 3 | 03.11.2018 - 21:52 Uhr

      krass ist sie durchaus.bei der Größenordnung des Spiels aber auch durchaus verständlich.
      aber umso besser, dass es zumindest an wohltätige Einrichtung geht. gute Sache 👍🏼

Hinterlasse eine Antwort