Red Dead Redemption 2

Spieler mit Wirtschaft im Online Modus unzufrieden

Die Wirtschaft im Online Modus von Red Dead Redemption 2 gefällt den Spieler gar nicht.

Seit vergangener Woche können Käufer auch Online den Wilden Westen mit Red Dead Online erleben. Der Online Modus für Red Dead Redemption 2 ist zunächst als Beta gestartet und kommt bei Spielern grundsätzlich gut an. Doch mit der Wirtschaft im Spiel sind viele ganz und gar nicht zufrieden.

Denn im Online Modus sind manche Gegenstände um ein Vielfaches teurer als in der Kampagne. So kostet etwa eine Pistole in der Kampagne 250 Dollar, online mit 1.000 Dollar gleich viermal so viel. Gleichzeitig verdient man in Missionen meist nur lausige 2 bis 3 Dollar. Da wird man schnell zum eintönigen Grinden eingeladen.

In Red Dead Online gibt es zudem zwei Währungen: Dollar und Goldbarren. Letzteres ist die Premium-Währung, die, ähnlich wie die Shark Cards in GTA Online, gegen echtes Geld gekauft werden können. Derzeit können die Goldbarren noch nicht erworben werden, nach Schätzungen eines Reddit-Users müsste man aber um die acht Stunden Grinden, um sich einen einzigen Barren zu verdienen.

Mit den Goldbarren lassen sich künftig kosmetische Gegenstände kaufen oder Dinge frühzeitig freischalten, die sonst erst ab einem bestimmten Level freigeschaltet werden. Beispielsweise wird ab Level 65 die Schnellreise im Lager freigeschaltet. Ihr könnt sie aber auch mit 112 Goldbarren sofort freischalten, was knapp 900 Stunden Zeit beanspruchen würde, sofern ihr euch alle Barren selbst verdienen wollt.

Rockstar Games scheint bei Red Dead Online direkt Vollgas bei den Mikrotransaktionen zu geben und setzt die Preise von Anfang an sehr hoch an. Das könnte Spieler dazu veranlassen echtes Geld für Goldbarren auszugeben, sobald sie verfügbar sind.

Der Entwickler hat jetzt noch Zeit Änderungen bezüglich der Ökonomie des Spiels vorzunehmen. Ebenso haben Spieler jetzt noch die Gelegenheit, ihr Feedback dementsprechend abzugeben, ehe Red Dead Online vollständig veröffentlicht wird.

= Partnerlinks

54 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Gz G II Taifun 4065 XP Beginner Level 2 | 03.12.2018 - 22:23 Uhr

    habs mal kurz probiert und sieht recht nett aus, leider hatte ich gleich am anfang einen bug, dass ich gleich wieder aufgegeben haben, spiele lieber solo

  2. OGAHMET 5990 XP Beginner Level 3 | 03.12.2018 - 23:53 Uhr

    Das ist ja echt heftig. Ich persönlich finde es richtig scheisse mit den mikrotansaktionen sowas sollte bei allen Spielen abgeschafft werden

  3. I G0TTGAM3R I 3115 XP Beginner Level 2 | 04.12.2018 - 11:08 Uhr

    Und trotzdem gibt es leute, die den online Modus als gelungen betrachten… Ehrlich, da bekomm ich das kotzen.
    Die „Beta“ ist keine richtige Beta, es ist ne ausrede, um bugs und Co zu rechtfertigen.
    Falls es Beschwerden beim Pricing gibt : kann man ja jederzeit ändern und das als Verbesserung verkaufen.

    Ich habe rdr online getestet und empfand die „Story“ als sehr schön umgesetzt.
    Alles technische und die Mechaniken drum herum allerdings, sind dermaßen verhunzt, das ich das nicht mehr verstehen kann.
    Kein Passiv Modus, keine privaten Sitzungen usw, alles auf echtgeld getrimmt bei näherer Betrachtung.

    Lächerlich.

    1

Hinterlasse eine Antwort