Red Dead Redemption 2: Universität nutzt Open-World-Titel für Geschichtskurs

An der University of Tennessee wird Red Dead Redemption 2 zukünftig Teil eines Geschichtskurses sein.

Red Dead Redemption 2 wird ab Herbst Teil eines Geschichtskurses an der University of Tennessee sein. Mithilfe von Rockstars Open-World-Epos erhofft man sich Studenten gewisse Themen der amerikanischen Geschichte näher bringen zu können.

Inwiefern die Verwendung des Videospiels Sinn ergibt, erklärte Geschichtsdozent Tore Olsson auf Twitter. Zwar seien Western-Spiele oft historisch ungenau, könnten aber diverse historische Themen zwischen 1899 und 1911 gekonnt ansprechen.

Als Beispiele nennt Olson unter anderem die Ausweitung des Monopolkapitalismus und die steigende Macht der Unternehmen durch den Ausbau des Eisenbahnnetzes, die Ungleichheit des Wohlstandes die während des Gilded Age ihren Höhepunkt erreichte, das Streben der Frauen nach Gleichberechtigung, Kolonialismus, Enteignung der Ureinwohner, die Jim Crow-Gesetze, rassistische Gewalt sowie die mexikanische Revolution und ihre globalen Auswirkungen.

24 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Muskaphe 9005 XP Beginner Level 4 | 17.02.2021 - 13:29 Uhr

    Das zeigt doch hoffentlich den Menschen, die Videospiele für Schmutz halten, dass es nicht einfach stumpfes auf den Bildschirm Geglotze ist, wenn man zockt, sondern dass da auch schon ein wenig mehr dahinter stecken kann und man vielleicht sogar was lernt, wenn die Entwickler einigermaßen gute Arbeit in der Informationsintegrierung gemacht haben. Und selbst ohne, werden solche Spiele sicherlich helfen können, das Interesse der jungen Generation irgendwie in eine Richtung zu lenken, weil da eine für sie positive Verknüpfung besteht.

    1
  2. freecbe 28245 XP Nasenbohrer Level 4 | 17.02.2021 - 17:17 Uhr

    Das einzige was mit dem Game den Leuten beigebracht wird ist daß Amerika Waffenmäßig nichts dazugelernt hat!!

    0
    • DionysoZ 14255 XP Leetspeak | 17.02.2021 - 20:13 Uhr

      🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️ Dazu sag ich jetzt mal nichts ausser: Beschäftige dich lieber mal mit der Hintergrund Story von RDR, bevor du Mist redest.

      0
    • Max Cady 3960 XP Beginner Level 2 | 17.02.2021 - 22:28 Uhr

      Falsch, die Waffen sind heute viel tödlicher😂

      Sie haben also dazu gelernt.

      1
      • freecbe 28245 XP Nasenbohrer Level 4 | 18.02.2021 - 02:37 Uhr

        Tödlich oder tödlicher,der Unterschied spielt keine Rolle,denn beide töten!!
        Obs ein Mensch oder 1000000 ist,ist völlig egal!!!
        Natürlich wenn man es zynisch sieht,hast du vollkommen recht😁!

        0
        • DionysoZ 14255 XP Leetspeak | 18.02.2021 - 09:54 Uhr

          Ne du hast nicht ins schwarze getroffen. Die Amis sind immer noch hohl wie Brot was Waffen und Gesetze angeht, da dürften sich fast alle einig sein. Dein Comment hat sich nur nach hate angehört.

          0
  3. MiklNite 25840 XP Nasenbohrer Level 3 | 18.02.2021 - 22:30 Uhr

    Solche Spiele können immer einen guten Anstoß für Diskussionen und Fragen bieten. Die Antworten sucht man dann aber bitte woanders 😉

    0
  4. ThePhil 56655 XP Nachwuchsadmin 7+ | 19.02.2021 - 14:55 Uhr

    Spiele ich aktuell endlich und kenn mich zwar nicht aus, wie historisch akkurat das jetzt genau ist, aber ich bin begeistert von der Atmosphäre und dem Feeling.

    0

Hinterlasse eine Antwort