Remedy: Entwickler unterzeichnet Deals mit großem Publisher für zwei Next-Gen-Spiele – UPDATE

Der finnische Entwickler Remedy hat Deals mit einem großen Publisher für zwei Next-Gen-Spiele unterzeichnet.

Wie Remedy, Entwickler von Spielen wie Quantum Break und Control, heute berichtet, habe man gleich zwei Deals mit einem großen Publisher unterzeichnet. Der Deal umfasst zwei unangekündigte Next-Gen Multi-Plattform-Spiele.

Durch die Deals werden die Entwicklungskosten vollständig vom nicht genannten Publisher getragen. Remedy erhält dafür 50 % der Nettoeinnahmen aus beiden Spielen und behält auch die Rechte am geistigen Eigentum der Spiele.

Bei dem ersten Titel handelt es sich um ein AAA Multi-Plattform-Spiel, welches sich in der Vorproduktion befindet und als „unangekündigtes drittes Projekt“ bezeichnet wird. Das zweite Spiel hingegen ist ein kleineres Projekt aus demselben Franchise.

Beide Spiele werden mit der hauseigenen Northlight Engine produziert und erscheinen sowohl für Next-Gen als auch den PC.

Mit welchem Publisher Remedy diese Deals abgeschlossen hat, soll heute im Laufe des Tages noch mitgeteilt werden.

Update: Epic Games übernimmt die Rolle als Publisher.

21 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Atryox 3920 XP Beginner Level 2 | 26.03.2020 - 21:47 Uhr

    Naja zumindest sichert das, das Überleben von Remedy. Control verdient eigtl. mehr Anerkennung 🙂

    1
  2. Thegambler 0 XP Neuling | 26.03.2020 - 23:55 Uhr

    Epic Angebot an Remedy:

    Volle kreative Freiheit und Eigentum: Die Entwickler behalten 100 Prozent des gesamten geistigen Eigentums und die volle kreative Kontrolle über ihre Arbeit.

    Dinge, die Sony kaum bieten würde 😉

    0

Hinterlasse eine Antwort