Remedy: Entwickler würde auch ein Rollenspiel richtig gut machen

Remedy Entertainment würde auch ein richtig gutes Rollenspiel machen, sagt der Game Designer von Control.

Der finnische Entwickler Remedy Entertainment ist bekannt für seine actiongeladenen und cineastischen Spiele wie Quantum Break und Control, in der auch immer das Übernatürliche eine Rolle spielt.

Aber kann Remedy auch was Anderes? Beispielsweise ein Rollenspiel?

Sergey Mohov, Senior Game Designer von Control, ist davon zumindest überzeugt. Auf die Frage, welches Genre er sich für ein neues Spiel aussuchen würde, sagte er in einem Q&A auf ResetEra:

„Ich würde mich persönlich für RPG entscheiden. Zunächst einmal bin ich ein großer RPG-Fan. Ich bin mit Baldur’s Gate, Planescape Torment, Arcanum, Fallout 2, Neverwinter Nights aufgewachsen und bringe sie regelmäßig in Design-Meetings zur Sprache. Aber ich denke auch, dass Remedy wirklich gut darin wäre.“

„Denk mal darüber nach: Es geht uns darum, detaillierte, verrückte Welten zu bauen, sie mit fesselnden Charakteren zu bevölkern und dann eine Geschichte durch das Gameplay zu erzählen. Es scheint ein ausgezeichneter Ausgangspunkt für ein RPG-Spiel zu sein.“

Schwierig könnte es allerdings mit der Engine werden. Remedy verwendet die hauseigene Northlight Engine, die perfekt für lineare Spiele geeignet ist. Bei Spielen mit offenen Umgebungen, in denen Spieler nicht linear vorgehen, müsste man wohl allerdings Anpassungen vornehmen.

17 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Phil Onion 97284 XP Posting Machine Level 4 | 19.12.2019 - 21:50 Uhr

    Habe Quantum Break gerade durch und Controll habe ich mir für die Feiertage vorgenommen. Was ich bislang von Remedy gesehen habe, gefällt mir echt gut. Warum nicht mal ein RPG, wenn sie Bock darauf haben 😉 Ich würde es mir definitiv anschauen.

    0

Hinterlasse eine Antwort