Remedy: Knapp 100 Mitarbeiter arbeiten an zwei neuen Projekten

Remedy hat jetzt fast 100 Mitarbeiter, die an zwei von Epic finanzierten Spielen arbeiten, die beide bis Ende 2021 in voller Produktion sein werden.

Wie wir bereits berichtet haben, hat Remedy, das Entwicklerstudio hinter dem Dauerbrenner Control, derzeit jeden Grund zum Feiern, denn sie haben aus finanzieller Sicht das bisher beste Jahr hinter sich mit einer enormen Umsatzsteigerung von 30 % auf 41,4 Millionen Euro und einem mehr als doppelt so hohem Gewinn von 13,2 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr.

Dabei hat das finnische Studio im gesamten letzten Jahr kein neues Spiel veröffentlicht. Sogar der umsatzstärkste Monat des Spiels war im November 2020 – 15 Monate nach der erstmaligen Veröffentlichung. Das Studio glaubte somit an den Erfolg des Spiels, welches mit neuen Erweiterungen und einer Ultimate Edition versorgt wurde. Zusätzlich erschien es im Xbox Game Pass und auf den Next-Gen Konsolen.

Remedy-CEO Tero Virtala, freute sich im Rahmen des Finanzberichtes verkünden zu können, dass der Erfolg von Control anhält und der Lebenszyklus des Spiels noch nicht abgeschlossen sei.

Außerdem erwähnte er, dass sich die Entwickler schon langsam auf ein neues von Remedy entwickeltes Spiel konzentrieren, welches den Namen Vanguard trage. Jedoch befinde sich das Spiel noch in einer frühen Entwicklungsphase.

Später stellte Virtala noch die neue Zusammenarbeit mit Epic, bzw. ihrem Publishing-Label Epic Games vor. Sie hätten sich für einen AAA-Titel sowie ein kleineres Spiel zusammengetan.

Epic soll die gesamte Entwicklung finanzieren, später noch viel Geld in das Marketing investieren und bekommt im Umkehrschluss, sobald die Entwicklungs- und Publishingkosten gedeckt worden sind, die Hälfte der zukünftigen Einnahmen.

Zum Schluss beschrieb Virtala noch den die Wachstumsstrategie des Unternehmens bis 2025. Das Studio soll mehrere erfolgreiche Titel veröffentlichen sowie mindestens einen großen Hit produzieren. Weiterhin soll es mindestens drei bekannte, wachsende Spielmarken in Zukunft besitzen, welche großes Potenzial für das Unternehmen bieten.

17 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Linkhunter 9060 XP Beginner Level 4 | 16.02.2021 - 12:09 Uhr

    Hoffe der Service von Remedy wird allgemein besser.

    Das mit dem Smart Delivery für Control für die Day-One Käufer haben sie ja ordentlich verkackt.

    2
    • Devilsgift 56010 XP Nachwuchsadmin 7+ | 16.02.2021 - 12:23 Uhr

      Ist nur die Frage ob das Remedys Entscheidung gewesen ist oder die vom Publisher??
      Aber ja , so oder so ist es verkackt worden.

      0
    • biowolf 17800 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 16.02.2021 - 12:23 Uhr

      Sehe ich genauso… sollte und darf bei neuen Spielen nicht mehr passieren…

      0
  2. Arthur0815 9900 XP Beginner Level 4 | 16.02.2021 - 12:18 Uhr

    Hoffentlich hat Epic nicht negativen Einfluss auf das XBox Release. Die sind ja bei Sony beteiligt und pushen ja eher dort.

    1
    • doT 68620 XP Romper Domper Stomper | 16.02.2021 - 12:31 Uhr

      Das wird sich kein gesund denkendes Unternehmen überlegen.
      Super Sony hat 1-2,5% Stock in Epic? Das hat gewaltige Auswirkungen, selbst Nvidia zittert schon.
      MS ist kein kleines Unternehmen, das die UE nutzt und ein paar hundert $ da lässt.
      Ein TC wird zB mehr Einfluss haben auf die Entwicklung, der UE als z.B ein Bend Studio, einfach weil TC deutlich mehr Erfahrung mit der UE hat und mit das beste Studio ist, was es umsetzt.

      Bzgl. der UE5 Werbung, was dient da besser als Werbung als die Fähigkeit, die Engine auf Highspeed anzupassen und zu zeigen was möglich ist.

      0
      • doT 68620 XP Romper Domper Stomper | 16.02.2021 - 12:55 Uhr

        Da aber das ganze bis auf die 50/50 net revenue und ggf. Marketing Rights, alles auf Seiten von Remedy statt findet (Production (cost), Northlight Engine, IP freedom/IP rights etc.) hat Epic da wenig chancen „was zu bewirken“.

        Man wird ggf. Sony als Marketing Partner nehmen, einfach weil es (denke ich) im Nachhinein mehr 💰 bringt.

        0
  3. Ghostyrix 68900 XP Romper Domper Stomper | 16.02.2021 - 12:27 Uhr

    Ich bin zwar etwas gespannt darauf, was das wohl sein wird aber für mich hat Remedy erst mal verkackt.

    Bei diesem Kunden unfreundliches Verhalten, werde ich mir mehrmals überlegen, ob sich das nächste Spiel zum Release lohnt oder nicht auch eine Game of the Year Edition paar Jahre später mehr Sinn macht, wenn man sich sicher sein kann, dass man nicht verarscht wird.

    1
  4. ozeanmartin 21080 XP Nasenbohrer Level 1 | 16.02.2021 - 12:39 Uhr

    also bis jetzt mochte ich alle games von remedy,hoffe es bleibt so,das die gute spiele produzieren

    0
  5. Ash2X 205580 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 16.02.2021 - 13:27 Uhr

    Dann hoffe ich das mal eins gelingt – Quantum Break war gut aber kein Knaller und Control hat wohl den unausgeglichensten Schwierigkeitsgrad den ich seit langem gesehen habe.

    0
  6. TTsaki81 22780 XP Nasenbohrer Level 2 | 16.02.2021 - 14:18 Uhr

    Ja stimmt der erste war der beste . Oder ein komplett neuer Titel… mit Multiverse Einflüsse 🤔😁

    0
  7. manugehtab 46480 XP Hooligan Treter | 16.02.2021 - 14:59 Uhr

    Sehr geil, freue ich mich drauf. Waren bisher echt gute Spiele von ihnen. Und wenn sie dann noch in den GamePass kommen umso besser

    0

Hinterlasse eine Antwort