Remedy

Studio kündigt Vanguard an

Remedy hat ein neues Projekt namens Vanguard angekündigt.

Projekt Vanguard ist kein neues Spielprojekt, sondern ein Indie-Studio innerhalb eines etablierten Studios. Das kleine Entwicklerteam von Vanguard soll Projekte schnell umsetzen und für neue Ideen bei Remedy sorgen. Außerdem kann das Team auf die Erfahrung und Technologien von Remedy Entertainment zurückgreifen.

Auf der Website heißt es: „Das kleine Vanguard-Entwicklungsteam agiert mit einer Startup-Mentalität innerhalb der Stabilität eines großen Unternehmens. Seine Aufgabe ist es, Konventionen zu hinterfragen und neue Arten von fortlaufenden Live-Multiplayer-Spielerlebnissen, neben unseren etablierten und wachsenden Kernspielentwicklungsteams und der Northlight-Technologiegruppe, zu entwickeln. Ziel ist es, bahnbrechende Videospiele zu entwickeln, die den Namen Remedy Entertainment unterstützen. Dies ist eine einzigartige Gelegenheit, eine neue Art von Remedy-Erfahrung zu erschaffen und zu etablieren.“

= Partnerlinks

6 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. snickstick 98075 XP Posting Machine Level 4 | 30.08.2018 - 11:12 Uhr

    Ist ne gute Idee, hoffentlich lassen sie ihnen wirklich die Freiheit eines kleinen Studios .

  2. Birdie Gamer 98200 XP Posting Machine Level 4 | 30.08.2018 - 11:27 Uhr

    Wie erwartet etwas kleines – Für einen weiteren größeren Titel oder Projekte fehlen Remedy eh die Kapazitäten. Na mal schauen was es am Ende wird.

  3. Brokenhead 18495 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 30.08.2018 - 11:38 Uhr

    Tja und puff macht es mit dem gerücht, das unangekündigte spiel könnte alan wake 2 sein…

    2
  4. McLustigNR 66000 XP Romper Domper Stomper | 30.08.2018 - 12:14 Uhr

    Leider mit Mulitplayer-Fokus. So kleine Singleplayer Spiele ala Child of Light und Valiant Hearts wären großartig.

    3
  5. Xenobyte 15970 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 30.08.2018 - 12:57 Uhr

    Man ich will doch nur ein Open World Alan Wake wie es mal ursprünglich gedacht war 🙁

  6. Archimedes 125025 XP Man-at-Arms Gold | 30.08.2018 - 13:16 Uhr

    Mit anderen Worten: kleines Studio um neues games as a Service zu entwickeln.
    Remedy hat eigentlich immer gute Singleplayer Spiele abgeliefert. Max payne, Alan Wake und ich fand auch Quantum Break sehr geil.
    Was sie bisher von control gezeigt haben hat mich nicht hundert Prozent überzeugt und multiplayer zwanghaft jetzt in so ein etabliertes Singleplayer Unternehmen zu pressen ist na ja…

    2

Hinterlasse eine Antwort