Resident Evil Village: PlayStation 5 Version ist laut Insider eine große Hürde für die Entwickler

Resident Evil Village soll laut Franchise-Insider Dusk Golem ein Entwicklungs-Problem mit der PlayStation 5 Version haben.

Da immer mehr Spiele als generationsübergreifende Titel bestätigt werden, fragen sich viele, wie lange es noch dauern wird, bis die Entwickler beginnen, die kommende Hardware der nächsten Generation zu nutzen, um Spiele zu entwickeln, die ausschließlich für sie bestimmt sind.

Resident Evil Village ist eines der wenigen großen bevorstehenden Spiele, das nicht auch auf Plattformen der aktuellen Generation veröffentlicht wird, aber wenn man neuen Informationen Glauben schenken darf, könnte gerade diese Tatsache Schwierigkeiten bei der Entwicklung verursachen.

Ein bekannter Insider von Resident Evil, Dusk Golem (oder AestheticGamer), hat kürzlich auf Twitter erklärt, dass die PS5-Version von Resident Evil Village „Probleme bei der Entwicklung hat und Probleme verursacht“ und dass sich die PlayStation 5 als „eine tatsächliche Hürde“ für das Entwicklungsteam erweist.

In einem separaten Twitter-Thread erklärt Golem, dass Resident Evil Village als ein Nebenprojekt der Serie begann, aber nach unglaublich positiver Aufnahme intern und von Testern als RE8 wiederverwendet wurde. Ursprünglich war das Spiel als generationsübergreifender Titel geplant und sollte im Januar 2021 auf den Markt kommen.

Tatsächlich erwähnt Golem, dass Resident Evil Village selbst technisch auf aktueller Hardware spielbar ist, und Spieltests unter den Resident Evil Ambassadors wurden oft auf einer PS4 Pro durchgeführt, was auch in früheren Veröffentlichungen von Zeit zu Zeit erwähnt wurde.

Die schnellen Ladezeiten, die durch die SSDs der Konsolen der nächsten Generation ermöglicht werden, sind etwas, das Capcom begeistert hat, und da sie dies zu ihrem Vorteil nutzen wollten, beschlossen die Entwickler, die PS4- und Xbox One-Versionen fallen zu lassen und sich stattdessen auf ihre Nachfolger zu konzentrieren, so der Insider.

Capcom hat angeblich mit besseren Schatten, verbesserten Charaktermodellen und Ähnlichem mehr erreichen können. Vor allem aber hatte das Entwicklungsteam ursprünglich Ideen für Realitätsverzerrungen und Halluzinationen im Zusammenhang mit der Spielmechanik, auf die es aufgrund der Zurückhaltung durch Konsolen der aktuellen Generation verzichten musste, auf die es sich nun aber wieder konzentriert hat.

Dusk Golem fügt jedoch später hinzu, dass die PS5-Version des Spiels Capcom eine Menge Probleme bereitet, obwohl die Verbesserungen der nächsten Generation, die sie versucht haben, einzubauen, mit dem PC- und auf der Xbox Series X/S des Spiels gut funktioniert haben. Infolgedessen haben sie sich gefragt, ob sie einige der visuellen Verbesserungen und Funktionen, an denen sie gearbeitet haben, abschwächen sollten, oder ob sie das Spiel sogar als generationsübergreifender Titel herausbringen sollten, damit es für mehr Spieler verfügbar ist und sich vielleicht besser verkauft. Der Insider gibt sogar an, dass sie Fragebögen an Tester verteilt haben, in denen gefragt wurde, ob das Spiel auf Hardware der nächsten Generation ausgerichtet oder ein generationsübergreifender Titel sein sollte.

Es ist nicht das erste Mal, dass Dusk Golem das Entwicklungsteam von Resident Evil Village auf Probleme mit der PS5-Hardware hinweist. Zuvor zitierte er das Spiel als Beispiel und erklärte, er habe gehört, dass die PS5 dazu neigt, mit der 4K-Visualisierung zu kämpfen.

Wie bei allen ungeprüften Insider-Informationen ist dies natürlich mit Vorsicht zu genießen, obwohl es erwähnenswert ist, dass die Erfolgsbilanz von Dusk Golem, insbesondere bei allen Dingen, die Resident Evil betreffen, im Allgemeinen solide ist.

Resident Evil Village befindet sich in der Entwicklung für PS5, Xbox Series X und PC und hat derzeit ein vages Startfenster für 2021. Während der Tokio Game Show 2020 sollen weitere Neuigkeitenzum Spiel zu sehen sein.

53 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. ghostskills82 1980 XP Beginner Level 1 | 20.09.2020 - 17:59 Uhr

    Wehe die hauen den VR Modus nicht in die PC Version… Ohne VR fand ich den Vorgänger geradezu langweilig. In VR war das eine völlig andere Hausnummer. Viele Entwickler werden in Zukunft Probleme mit dem PS5 Port haben, ist halt das schwächste Glied in der Next Gen Kette und noch sind beide Konsolen unbekanntes Terrain für Entwickler. In ein paar Jahren wird sich das legen.

    0
  2. Eros9 4745 XP Beginner Level 2 | 20.09.2020 - 20:37 Uhr

    Ich verstehe aber die Verhältnisse nicht so ganz. Die gleiche Prozedur haben wir doch jetzt auch mit der ps4pro und Xbox one x.
    Aber ob jetzt die ps4pro die one x einbremst. Ich denke eher nicht. Auf meiner one x sehen Spiele trotzdem einen ticken besser aus, als auf meiner pro. Aber das die ps5 so Probleme hat, hmm. Trotz revolutionärer ssd.☺

    0

Hinterlasse eine Antwort