Return to Monkey Island: Toxische Fans lassen Schöpfer Ron Gilbert verstummen

Wegen der toxischen Fans will Ron Gilbert nichts mehr über Return to Monkey Island schreiben.

Am Dienstag wurde beim neusten Nintendo Direct-Stream der erste Gameplay-Trailer zu Return to Monkey Island veröffentlicht.

Die Enthüllung des Gameplays in Verbindung mit dem neuen Art-Style scheint nicht jeden Fan zu begeistern. Einige von ihnen gingen so weit, dass sie Schöpfer Ron Gilbert in seinem Blog Grumpy Gamer persönlich angreifen, wie er jetzt schrieb.

Das hat Gilbert so verärgert, dass er die Kommentare deaktivieren musste. Aber nicht nur das: Verständlicherweise hat er auch keine Lust mehr etwas über das Spiel zu schreiben.

„Ich schließe die Kommentare. Die Leute sind einfach nur gemein und ich muss Kommentare mit persönlichen Angriffen löschen.“

„Es ist ein tolles Spiel und jeder im Team ist sehr stolz darauf. Spielt es oder spielt es nicht, aber ruiniert es nicht für alle anderen. Ich werde nicht mehr über das Spiel posten. Die Freude am Teilen ist mir abhandengekommen.“

Wir hoffen, dass Ron sich später doch noch dazu entschließt, wieder über den neusten Teil der Monkey Island-Reihe zu schreiben, der vorerst nur für Nintendo Switch und PC erscheinen wird.

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

69 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Colton 122600 XP Man-at-Arms Silber | 01.07.2022 - 08:32 Uhr

    Hätte auch lieber den alten Stil gehabt. Aber es ist Monkey Island. Das lebt von anderen Sachen wie Humor und Geschichte. Ich freu mich mega drauf.

    0
  2. Rain Man 1620 XP Beginner Level 1 | 01.07.2022 - 08:34 Uhr

    Auf Reddit kann man jetzt einige der Kommentare lesen. Nur wenige sind aber wirklich beleidigend. Hauptsächlich hatten Kritiker wohl Angst, dass auch Ron Gilbert auf den, Zitat, „Leftist, Gender- und Multi-Kulti-Bullshit-Zug“ aufspringen wird. Was wohl eher nicht passieren wird. Wohl eher das Gegenteil wird der Fall sein. Und halt die Grafik wird massiv kritisiert, inklusive der gruseligen Penis-Nase von Guybrush. Wobei das mit der Nase leider ins Schwarze trifft.

    0
  3. k3nzngtn 685 XP Neuling | 01.07.2022 - 09:03 Uhr

    mal wieder typisch:
    eine geliebte IP nehmen, (zumindest grafisch) in eine völlig andere richtung entwickeln, und sich dann über den backlash wundern, und beleidigt sein.

    jmd. wie ron gilbert sollte eigentlich wissen wie fans reagieren…

    2
    • Lord Maternus 171380 XP P3P3 L3 P3W P3W Shot 1 | 01.07.2022 - 09:14 Uhr

      Weil die ganzen Monkey Island Spiele der letzten Jahre so einen einheitlichen Look hatten?

      Ja, sowas ist echt schlimm. Und andere machen das auch und kommen damit auch noch durch. Das nächste Zelda sieht schon wieder nicht aus wie die Teile vor 30 Jahren. Aber Nintendo kann es sich ja erlauben.

      0
      • sebi2410 1660 XP Beginner Level 1 | 01.07.2022 - 09:33 Uhr

        „Das nächste Zelda sieht schon wieder nicht aus wie die Teile vor 30 Jahren.“
        Dazu fällt mir sofort das Zitat von Jay-Z ein:
        „You want my old shit? Buy my old Albums!“

        Natürlich können und dürfen Fans eines Franchise oder eines Künstlers entäuscht sein wenn sie nicht wieder genau das Produkt bekommen, das sie vor Jahren vielleicht ins Herz geschlossen haben. Aber es ist eine Kunstform und daher dem Schaffenden selbst überlassen wie sein nächstes Werk aussieht.
        Ich denke es ist sehr oft ein undankbarer schmaler Grad für den Künstler. Will man eine neue Vision erschaffen sind viele Fans enttäuscht weil es nicht mehr das selbe ist. Bringt man so ziemlich das selbe, hätte man sich mehr Mut gewünscht um mal was anderes zu kreieren 🤷

        0
        • Lord Maternus 171380 XP P3P3 L3 P3W P3W Shot 1 | 01.07.2022 - 09:53 Uhr

          Genau darum geht es mir. Jedes Spiel der Reihe sah anders aus, das neue eben auch. Wenn es so schlimm ist, spielt die VGA-Version von Teil 1, herrje.

          Und dann wird Gilbert als „erfolgsverwöhnte Spielemacher“ dargestellt, der zu empfindlich ist. Er war vor 30 Jahren ne große Nummer und hat seinen Namen zu Recht in die Geschichtsbücher der Videospiele geschrieben.
          Aber wo war denn seine große Relevanz in den letzten 25 Jahren, um so einen Vorwurf zu rechtfertigen?

          Gilbert und Monkey Island (alles nach Teil 3) sind mir eigentlich vollkommen egal, aber manche Kommentare sind einfach nur dumm, unfair, schlichtweg falsch oder alles zusammen.

          0
  4. Skillicious 11680 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 01.07.2022 - 09:49 Uhr

    Mich kotzen die Internethelden „fans“ schon so richtig an. Meistens sind es die üblichen pubertierenden „die im echten Leben nix zu sagen haben“, von Mama und Papa verwöhnten, kleinen Internetrambos.

    0

Hinterlasse eine Antwort