Rocket League

Entwickler spricht über Wichtigkeit von Cross-Play-Funktion

Für den Rocket League Entwickler ist Cross-Play eine ganz wichtige Sache, die die Community vereinen soll.

Nachdem Sony endlich seine Pforten für echtes Cross-Play mit anderen Konsolen hinweg öffnete, äußerte sich auch Rocket League Entwickler Psyonix zu diesem Thema. In einem Tweet freute sich Jeffrey Dunham zwar für Sony und Fortnite, sagte aber gleichzeitig, dass man für Cross-Play mit Rocket League derzeit kein Update hätte.

Ausführlicher äußerte sich zu diesem Thema nun der Psyonix CEO Dave Hangwood. In einem ausführlichen Statement schrieb Hangwood auf reddit:

„Cross-Play über alle Konsolen hinweg ist ein Thema, das mir am Herzen liegt. Es war seit der Gründung von Rocket League eine Leidenschaft von mir und ich habe mein Team ständig ermutigt, dass wir nicht nur die Möglichkeit haben, sondern auch die Verpflichtung, Pioniere zu sein, um Gamer unabhängig von der Plattform zusammenzubringen. Spiele kommen und gehen, aber es kommt nicht oft vor, dass man die Fähigkeit hat, Teil eines echten Fortschritts im Online-Gaming zu sein.

Wir haben Rocket League von Anfang an zu einem plattformübergreifenden Spiel entwickelt. Es war ein Psyonix-Mandat, dass unsere Technologie, unsere Prozesse und unsere Politik diesen Bemühungen stets entsprechen müssen, und wir haben unermüdlich daran gearbeitet, dies zu gewährleisten. Wir hofften, dass andere Entwickler sich uns bei diesen Bemühungen anschließen würden, und das taten sie auch. Wir hofften, dass die Spieler nach mehr schreien würden, und sie taten es.

Natürlich ist das plattformübergreifende Spiel nicht etwas, was Psyonix und Rocket League alleine tun können. Es braucht die substanzielle Zusammenarbeit und Koordination vieler Partner, vor allem der Plattform Inhaber selbst. Mit größter Freude kann ich nun anerkennen, dass alle großen Konsolen Fortschritte auf dem Weg zu einem wahrhaft plattformübergreifenden Spielerlebnis machen!

Ich möchte, dass jeder versteht, wie viel Priorität das für uns hat und noch immer für unser Team hat. Es gibt immer noch viele Faktoren, von denen einige Zeit in Anspruch nehmen, das heißt, wir müssen etwas Geduld haben. Ich bin aufgeregt und ich wollte sicherstellen, dass unsere Spieler wissen, wo wir stehen. Ich kann es kaum erwarten, dass unsere Vision für eine wirklich vereinte Rocket-League-Community endlich verwirklicht wird.“

Cross-Play ist und bleibt für Psyonix also eine wichtige Angelegenheit. Wir sind gespannt, wie die Rocket League Community künftig unter allen Plattformen zu einer großen Familie vereint wird.

= Partnerlinks

8 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Birdie Gamer 95820 XP Posting Machine Level 3 | 02.10.2018 - 14:08 Uhr

    Psyonix war von Anfang an stark daran interessiert und wurde auch sehr deutlich. Für die sicher ein Tag zum feiern, als die Blockade jetzt einen ersten Riss bekam.




    2
  2. Spongebuu 66160 XP Romper Domper Stomper | 02.10.2018 - 14:10 Uhr

    ist irgendwie traurig dass Psyonix, die sich von Tag 1 an für Crossplay stark gemacht haben, dem jetzt hinterher laufen dürfen und Fortnite, die absolut kein Crossplay brauchen weils mehr als genug Spieler gibt, erstmal als einziges Crossplay bekommt.




    3
  3. DirtySwifty 5180 XP Beginner Level 3 | 03.10.2018 - 20:40 Uhr

    Bin echt mal gespannt wie weit Sony sich crossplay öffnet oder ob sie nach dem Beta Lauf mit fortnite wieder dicht machen nur immoment die crowd zu beruhigen.




    0

Hinterlasse eine Antwort