Rogue Lords: Kampf gegen die Kräfte des Guten beginnt im Herbst

In Rogue Lords schlüpfen Spieler in die Rolle eines geschwächten Teufels.

Nacon kündigt Rogue Lords an, ein neues Spiel für wahre Schurken, das gemeinsam von Cyanide und Leikir Studio entwickelt wird. Rogue Lords spielt im düsteren New England des 17. Jahrhunderts, wo Sterbliche und teuflische Wesen Seite an Seite existieren.

Das Spiel vertauscht die üblichen Rollen. Der Spieler übernimmt die Rolle des Teufels, der, nach einer furchtbaren Niederlage geschwächt, seine Macht wiederherstellen will. Sein Ziel ist es, die Bosheit erneut in einer Welt zu verbreiten, die durch seine Abwesenheit aus dem Gleichgewicht geraten ist. Um das zu erreichen, führt er eine Mannschaft illustrer Diener des Bösen wie Bloody Mary, Dracula, die White Lady und Baron Samedi an.

In Rogue Lords erkundet der Spieler eine 3D-Karte und entscheidet, wie er durch zahlreiche Interaktionen mit anderen Charakteren am besten Chaos verbreiten kann. Er lässt seine Diener des Bösen in schwierigen, rundenbasierten Kämpfen antreten und nutzt ihre Fähigkeiten so gut er kann, um seine Gegner zu bezwingen. Verliert er, so ist das Spiel zu Ende. Dadurch verliert der Spieler allen Charakterfortschritt und muss einen neuen Anlauf starten. Er muss weise Entscheidungen treffen, um ein Gleichgewicht zu finden, durch das er seine Niederlage verhindert. Als letztes Mittel kann sich der Spieler der besonderen Kräfte des Teufels bedienen und betrügen, um eine schlechte Lage auf neuartige Weise zu seinen Gunsten zu wenden.

Camille Lisoir, Artistic Director bei Cyanide, sagte: „Rogue Lords ist ein Spiel, das wir vor mehreren Jahren zusammen mit Game Director Jérémie Monedero erdacht haben. Wir freuen uns, dass das Projekt nun Wirklichkeit wird. Wir haben fantastische Synergien mit dem talentierten Team von Leikir Studio und wir können es kaum erwarten, unsere teuflische Spielwelt zu enthüllen.“

Rogue Lords erscheint in diesem Herbst für PC, Playstation 4, Xbox One und Nintendo Switch.

5 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. XeNoLuZiFeR 16255 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 21.02.2020 - 20:13 Uhr

    Verliert er, so ist das Spiel zu Ende. Dadurch verliert der Spieler allen Charakterfortschritt und muss einen neuen Anlauf starten.

    Genau solche Spiele sollte es erst recht nicht geben, weil das einfach den Flair zerstört! Wir haben schon genug Dark Souls und oder Sekiro Spiele!

    3
    • Schtarek 2060 XP Beginner Level 1 | 21.02.2020 - 23:19 Uhr

      Fuer mich macht gerade das den Charme aus. Vorallem bei kleineren kompakten spielen. PS dark souls mag ich auch nicht xD

      5
    • IVleafclover 8715 XP Beginner Level 4 | 22.02.2020 - 09:32 Uhr

      Das Prinzip hat nichts mit Dark Souls oder Sekiro zu tun. Es handelt sich um ein rogue-like und bei diesen Spielen wird der Tod nochmal anders gehandhabt als bei den Soulslike Spielen.
      Wie @Schtarek richrig erwähnt hat, macht gerade der perma Tod in solchen rogue-likes den Reiz aus.

      1
    • Bibo1GerUk 15960 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 23.02.2020 - 03:15 Uhr

      Das ist nun mal der Reiz von Rogue-like spielen. Wenn es nichts für Dich ist (meins ist es auch nicht) heißt das noch lange nicht daß sie deswegen nicht solche Spiele machen sollten.
      Ich meine, ist Dein Geschmack jetzt der Maßstab für alle?

      0

Hinterlasse eine Antwort