Sandras E3 Tagebuch: Letzter Tag

Liebes Tagebuch, soll ich dir mal etwas verraten? Ich bin verrückt nach Vergnügungsparks. Wenn ich könnte, würde ich jeden x-beliebigen Park auf der Welt einmal einen Besuch abstatten. Ich liebe die Attraktionen, Shows und Umgebungen…

Liebes Tagebuch,

soll ich dir mal etwas verraten? Ich bin verrückt nach Vergnügungsparks. Wenn ich könnte, würde ich jeden x-beliebigen Park auf der Welt einmal einen Besuch abstatten. Ich liebe die Attraktionen, Shows und Umgebungen. Deshalb habe ich auch an meinem letzten L.A.-Tag die Universal Studios besucht. Es war ein wahres Highlight meiner gesamten Reise.

Vielleicht wirst du dich jetzt, liebes Tagebuch, als aufmerksamer Leser die Frage stellen, warum wir in diesen Studios waren und nicht in meinem heiß geliebten Disneyland. Nun, die Frage ist wirklich berechtigt und hat eine ganz simple Antwort. Die Universal Studios besitzen eine eigene Metrostation und waren von unserem Hotel binnen zehn Minuten zu erreichen. Disneyland hingegen lag im Südosten von L.A. Keine Metro, kein Bus fuhr in den tollen Park und so hätten wir ein Taxi nehmen müssen. Doch bei den Taxipreisen, die momentan in L.A. herrschen, haben wir Disney den Rücken gekehrt (glaub mir, das war nicht einfach) und den Universal Studios den Vorrang gegeben.

Xbox 360 - E3 Expo 2010: Los Angeles - 0 Hits

Als wir dort ankamen, hatten wir die Qual der Wahl. Wollten wir ein normales Ticket oder den Front of Line-Pass? Mit dem Front of Line-Pass wird man bei jeder Attraktion nach vorne gelassen, hat bei jeder Show einen reservierten Platz in den vordersten Reihen und kann bei diesen auch „Behind-the-scenes“ schauen. Natürlich kostet dieser mehr, aber was soll der Geiz? Schließlich haben wir von Microsoft Taschengeld bekommen und das mussten wir auch ausgeben. Sparen ist out in Amerika. Schließlich haben wir uns für diesen V.I.P.-Pass gegönnt und haben die Studios mit stolzer Brust betreten.

Zuerst sind wir zu der „Studio Tour“ gegangen. Falls du jemals in diesen Park geht, mach diese Tour unbedingt mit! Schließlich fährst du durch eines der größten Filmstudios der Welt, die für jeden zugänglich ist. Wir fuhren beispielsweise an verschiedenen Studiogebäuden vorbei, in denen Filme wie „Fluch der Karibik“ oder auch der alte, aber bekannte „Frankenstein“ gedreht wurden. Danach schauten wir uns die unterschiedlichsten Außenkulissen an. Es gab eine Western-Kulisse, die momentan durch den Mangel an Westernfilmen leider nicht mehr sehr oft genutzt wird. Die amerikanische Kulisse wird je nach Film geändert. Wir fuhren beispielsweise durch eine fiktive Großstadt. Doch für Filme wie „Bruce Allmächtig“ hat die Firma keine Mühen und Kosten gescheut, New York nachzubauen.

Während Dreharbeiten sind die entsprechenden Kulissen übrigens gesperrt. Deshalb habe ich mehr sehr gefreut, Little Europe zu sehen. Dort wurden bisher die meisten Filme und Serien gedreht. „Fluch der Karibik“, die Serie „Chuck“ und die alten Horrorstreifen haben sich hier schon verewigt. Es ist wirklich ein krasses Erlebnis, an den Kulissen vorbeizufahren und eventuell die ein oder andere in den Filmen wiederzuerkennen. So erging es mir vor allem in dem separaten Viertel, das alleine für Desperate Housewives genutzt wird. Bei meinem letzten Besuch war diese Kulisse beispielsweise gesperrt, weil dort gefilmt wurde. Aber dieses Mal konnte ich die Wisteria Lane entlang fahren und die Häuser von Bree und Susan bestaunen. Ein wahres Erlebnis!

Xbox 360 - E3 Expo 2010: Los Angeles - 0 Hits Xbox 360 - E3 Expo 2010: Los Angeles - 0 Hits

Nach dieser Tour machten wir die Attraktionen unsicher. In „Jurassic Park – The Ride“ haben wir die Dinos aus einem kleinen Boot aus begutachtet und sind dem T-Rex mithilfe eines steilen Wasserfalls entflohen. Weiter ging es mit einer stockdüsteren Achterbahn, bei der wir die Rache der Mumie hautnah miterlebten. Bevor wir aber mit den anderen Attraktionen weiter machten, schauten wir uns zuerst  „Terminator 2: 3D“ und „Shrek 4D“ an. Mit teils echten Schauspielern und beweglichen Sitzen wurden die Shows spektakulär. Ist "Arnold Schwarzenegger" beispielsweise in einem Fahrstuhl hoch gefahren, sind wir es mit unseren Sitzen auch. Ist Shrek mit dem Esel einmal eine holprige Straße mit einer Kutsche entlang gefahren, sind wir es auch. Doch noch abgefahrener war das 3D. Habt ihr das jemals gesehen, werdet ihr über die heutigen Kinofilme nur noch müde lächeln können. Da habt ihr wirklich das Gefühl, das euch Spinnen entgegen krabbeln und euch beinahe berühren. Ein Wahnsinnserlebnis!

Danach wollten wir aber wieder etwas wildes erleben und gingen zu „The Simpsons Ride“. Das ist eine Simulationsachterbahn, bei der ihr den typischen Simpson-Humor im Krustyland erleben könnt. Zu viel möchte ich darüber nicht verraten, weil sonst die Überraschung flöten geht, aber nur eines: Maggies Mund riecht nach Erdbeere.

Xbox 360 - E3 Expo 2010: Los Angeles - 0 Hits Xbox 360 - E3 Expo 2010: Los Angeles - 1 Hits

Mein Highlight war
übrigens „Universal‘s House of Horror“. Ich mag zwar keine Horrorspiele oder -filme, aber ich liebe Geisterbahnen. Komisch, ist aber so. Wir sind also durch dieses Gruselkabinett geschlichen und wir waren immer auf der Hut. Schließlich sprangen uns ständig unerwartet Leute aus ihren Verstecke entgegen und erschraken uns manchmal beinah zu Tode. Beispielsweise mussten wir uns durch einen Raum mit Leichensäcken durchkämpfen und plötzlich sprang jemand aus der dunklen Ecke mit einem Messer heraus und rannte hinter uns her! Als wir von der Person wegliefen, kam von vorne ein Werwolf auf uns zu gesprungen und fletschte seine Zähne. Ich kam nicht mehr aus dem Schreien heraus und als wir den Ausgang aus dem Horrorhaus gefunden hatten, konnte ich mein Lachen kaum mehr zurückhalten. Dieses Erlebnis war beängstigend, aber auch empfehlenswert. Die Schauspieler machen ihren Job wirklich perfekt und jeder sollte sich diesen Adrenalinstoß geben!

Nach einer ausgiebigen Shoppingtour auf der Shoppingmeile war unser Tag auch wieder zu Ende. Schade, denn wir hätten uns gerne noch Santa Monica angeschaut. Aber wer kann schon damit rechnen, dass die Universal Studios immer besser werden? Wir haben auf jeden Fall viel Spaß gehabt.

Xbox 360 - E3 Expo 2010: Los Angeles - 0 Hits

Warum kommt der Tagebucheintrag erst jetzt? Berechtigte Frage, liebes Tagebuch, schließlich waren wir am 16.6. dort. Jedoch mussten wir am folgenden Tag schon wieder sehr früh in den Flieger steigen und schon um sechs Uhr unseren heiligen Schlaf unterbrechen. Dann hieß es packen und zum Flyaway-Bus hechten, um unseren Flug nach Philadelphia zu kriegen. Hat sogar alles geklappt, obwohl unser Flieger eine Verspätung von 25 Minuten hatte und wir so nur zehn Minuten in Philadelphia hatten, um unseren transatlantischen Flug zu bekommen. Doch der jahrelange Sport hat sich ausgezahlt und ich bin vom Terminal C zum A gesprintet und habe dabei bestimmt eine Bestzeit hingelegt! Yeah, ich bin so stolz auf mich.

Den Flug habe ich mir mit den Filmen „When in Rome“ und „Nachts im Museum 2“ und kleinen Schläfchen versüßt, bis wir endlich gegen 10 Uhr morgens deutscher Zeit den Frankfurter Flughafen erreicht hatten. Ohne Probleme mit dem Zoll konnten wir dann auch ein paar Stunden später in den Zug gen Nürnberg steigen und um 15 Uhr endlich aufs heimische Bett legen.

Vielleicht verstehst du jetzt, warum ich so lange für den Eintrag gebraucht habe. Die Zeitverschiebung und die über 24 Stunden-Reisen machen sogar mich fertig und müde. Kaum vorstellbar, aber wahr. Als kleine Entschädigung für den verspäteten Eintrag werde ich ein kleines Best of-Video zusammenbasteln, das du in den nächsten Tagen auf Xboxdynasty begutachten kannst. Außerdem gibt es dann ein kleines Gewinnspiel! Also sei gespannt und schau dir die neuen Bilder aus Los Angeles an, um deine Wartezeit bis zum Video zu versüßen.

Xbox 360 - E3 Expo 2010: Los Angeles - 1 Hits

Deine Sandra 

= Partnerlinks

7 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. gameblub | 0 XP 19. Juni 2010 um 18:16 Uhr |

    Danke für dein Tagebuch. Es zu lesen hat sehr unterhalten was mich selbst sehr verwundert, da ich nicht so der Typ bin der sich für so etwas interessiert. Aber echt klasse Idee mit dem Tagebuch.




    0
  2. crusadersWay | 0 XP 19. Juni 2010 um 20:34 Uhr |

    Von mir auch mal vielen Dank für das Tagebuch! 🙂
    War sehr interessant mal zu sehen wie spaßig und gleichzeitig auch anstrengend so ein USA Trip doch sein kann!
    Wird auf meiner Most Wanted Liste jetzt auf jedenfall einige Plätze nach oben rutschen.
    Aber ich würde wohl mehr Zeit einplanen müssen, schließlich sind auf meiner Liste noch einige Gourmet-Tempel abzuarbeiten 😉




    0
  3. stephank2711 | 285 XP 20. Juni 2010 um 6:55 Uhr |

    War eine klasse Idee mit dem Tagebuch, hab mich sehr drüber gefreut. Und ihr hattet da ja denke schon eine Menge Spaß, auch wenns sicherlich noch ein wenig länger hätte dauern können…




    0
  4. stephank2711 | 285 XP 20. Juni 2010 um 6:55 Uhr |

    War eine klasse Idee mit dem Tagebuch, hab mich sehr drüber gefreut. Und ihr hattet da ja denke schon eine Menge Spaß, auch wenns sicherlich noch ein wenig länger hätte dauern können…




    0
  5. Extreme Teddy | 30 XP 21. Juni 2010 um 13:16 Uhr |

    Willkommen zurück ^^
    Disneyland wäre euch wohl auch nicht so preiswert gekommen und zumindest von DisneyLand Paris war ich enttäuscht. Vielleichst ist die L.A. Version besser 🙂




    0

Hinterlasse eine Antwort