SEGA Superstars Tennis: Exklusives SEGA Superstars Tennis Kurzinterview

Was sucht Sonic in einem Tennis Spiel, wandelt Sega jetzt auch auf den Spuren von Mario Kart & Co.? Was erwartet euch (und uns) mit dem neusten Tennis Spiel von SUMO Digital? Nach unserem ausführlichem Preview-Artikel haben wir dem Assistant…

Was sucht Sonic in einem Tennis Spiel, wandelt Sega jetzt auch auf den Spuren von Mario Kart & Co.? Was erwartet euch (und uns) mit dem neusten Tennis Spiel von SUMO Digital? Nach unserem ausführlichem SEGA Superstars Tennis Preview-Artikel  haben wir dem Assistant Producer Toby Allen auf den Zahn gefühlt.

XD: Wie kamt ihr auf die Idee ein Tennis Spiel zu entwickeln, in welchem alle SEGA Superstars vertreten sind? Habt ihr euch von Spielen wie Top Spin, Smash Court Tennis oder Wii Sports inspirieren lassen?

Toby Allen: Ja, wir haben uns diverse Spiele angesehen. Als wir Wii Sports gesehen haben, wollten wir ein Spiel entwickeln, dass eher mehr Spaß macht und weniger realistisch ist. Die nächste Frage war dann wie wir das mit Sega machen könnten. Sicher, wir hatten die Erfahrung von Virtua Tennis 3 und konnten Sonic verwenden, aber wir wollten es noch interessanter machen statt nur Sonic im Spiel zu haben, also haben wir neue Charaktere hinzugefügt, noch mehr Soundtracks und 80 Mini Spiele.

XD: Welche Charaktere werden im fertigen Spiel zu sehen sein und warum gerade sie?

Toby Allen
: Sonic, Tails, Nights, Beat, Ulala und Eggman. Wir waren schon immer große Sega Fans, es gibt hunderte Charaktere und nachdem wir mit Sega, vor allem dem Sonic Team gesprochen hatten, entschieden wir uns für 14 von ihnen.

XD: Welche Modi wird es in dem Spiel geben und welche davon werden über XBox Live spielbar sein?

Toby Allen
: Auf Xbox Live und Playstation Network wird man Ränge erspielen (trueskill), gegeneinander antreten (double, single) oder auch Wettkämpfe bestreiten können. Dann gibt es da noch den TV Mode, der sich um die Superstars an sich dreht.

XD: Wie wichtig war euch der physikalische Einfluss auf den Ball oder die Umgebung des Platzes und wie habt ihr diese umgesetzt?

Toby Allen
: Wir mussten uns auf die „kleinste“ Plattform (Wii / DS) konzentrieren, daher haben wir die Physik verwendet, die einem in den Mini Spielen am meisten Spaß machte. Bei Super Monkey Ball muss man mit der richtigen Geschwindigkeit auch den richtigen Winkel haben usw.

XD: Gibt es schon Pläne für weitere Sport Spiele?
Toby Allen: Das hängt von Sega ab, aber wir würden uns darüber sehr freuen.

XD: Kam Sega auf euch zu oder eher umgekehrt?
Toby Allen:  Ein bisschen was von beidem.

XD: Vielen Dank für das Interview.

2 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Nero Redgrave | 19.02.2008 - 21:11 Uhr

    So leid es mir tut, aber auch hier scheint scheint Sonic wieder nicht auftrumpfen zu können.

    0

Hinterlasse eine Antwort