Sherlock Holmes: Chapter One: So bekämpft der Detektiv seine Feinde

Wenn es darauf ankommt, kann der berühmte Detektiv seine Feinde auch im Kampf bezwingen, wie ein neues Video zu Sherlock Holmes: Chapter One zeigt.

Ein brandneues Video zu Sherlock Holmes: Chapter One zeigt euch heute, dass der berühmteste Detektiv der Welt auch Fähigkeiten einsetzen kann, um Feinde zu entwaffnen und zu verwirren.

Kämpfe klug oder stirb beim Versuch

Da Sherlock schon immer eher ein Mann mit Köpfchen als mit Muskeln war, ist der Kampf so aufgebaut, dass er dies widerspiegelt. Erwartet nicht, dass Sherlock eine Tracht Prügel einstecken kann. Er ist in diesen Situationen eine gläserne Kanone, also solltet ihr euch besser bewegen und die Deckung geschickt nutzen.

Nutzt euren Konzentrationsmodus, um Hindernisse in der Umgebung ausfindig zu machen und eure Feinde zu verlangsamen und zu betäuben. Oder verwendet Werkzeuge wie eure Schnupftabakdose, um sie aus nächster Nähe zu betäuben. Und um das Ganze abzurunden, erwartet euch ein bisschen Effekthascherei und Flair, wenn Sherlock eine Reihe von Schlägen und Stößen in der Luft loslässt, um seine Feinde in die Schranken zu weisen.

Stört meinen Freund nicht, er ist todmüde

Nicht-tödliche Takedowns sind ebenfalls ein wichtiger Bestandteil des Kampfes. Sherlock war nie jemand, der auf Blut aus war, also sind nicht-tödliche Takedowns oft die bevorzugte Option. Natürlich könnt ihr eure Feinde auch erschießen, wenn es nötig ist oder ihr in der Klemme steckt, aber ihr müsst damit rechnen, von eurem Begleiter Jon davon zu hören.

Wie ihr euch im Kampf verhaltet, wird letztlich eure Beziehung zu Jon beeinflussen, ebenso wie die moralischen Entscheidungen, die ihr während eurer Ermittlungen trefft.

Können wir nicht alle Freunde sein?

Trotz des umfassenden und sorgfältigen Fokus auf den Kampf hat sich Frogwares schon früh dazu entschlossen, den Spielern die Möglichkeit zu geben, den Kampf komplett zu überspringen, wenn sie es wünschen.

Jaroslaw Martyniuk, Game Designer bei Frogwares sagte dazu: „Wir sind uns sehr bewusst, dass Kämpfe für einige eine großartige Ergänzung darstellen, während sie für andere das Spielgefühl ein wenig stören. Deshalb haben wir die Kampfbegegnungen so gestaltet, dass sie ein wichtiger Bestandteil bestimmter Quests sind, aber auch die Möglichkeit bieten, den Schwierigkeitsgrad zu verändern oder sie sogar ganz zu überspringen, wenn euch ihr Tempo nicht gefällt. Die Ergebnisse der Kampfbegegnungen haben einen kleinen Einfluss auf das Spiel, aber nicht in dem Maße, dass man durch das Ausschalten umfangreiche Inhalte verliert oder der Fortschritt behindert wird.“

Sherlock Holmes: Chapter One erscheint am 16. November 2021 für PC (Steam, Epic, GOG), PlayStation 5, Xbox Series X|S und später auch für PlayStation 4 und Xbox One.

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

5 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Phineas 5360 XP Beginner Level 3 | 30.09.2021 - 16:56 Uhr

    Das Game wird mit großer Freude erwartet. Bin gespannt auf das Ergebnis.

    0
    • EdgarAllanFloh 43395 XP Hooligan Schubser | 30.09.2021 - 22:59 Uhr

      Die Kämpfe sind eine Weiterentwicklung von Sinking City. Die waren dort noch hölzerner, aber mit etwas Spielzeit hat man die gut hingekriegt. Deshalb bin ich echt guter Dinge, dass es ein ziemlich gutes Spiel werden wird. Dazu muss aber auch die Open World noch einen Tick besser werden. Die war bei Sinking City eher mittelmäßig.

      0
  2. EdgarAllanFloh 43395 XP Hooligan Schubser | 30.09.2021 - 22:56 Uhr

    Ich bin schon echt gespannt. Das Spiel habe ich mir vorbestellt. Ein wenig erwarte ich eine Kombination aus Sinking City und Sherlock Holmes. Das beides dann weiterentwickelt und reifer.

    0

Hinterlasse eine Antwort