Six Days in Fallujah: Islamische Bürgerrechtsorganisation fordert Verbot

Eine bekannte islamische Bürgerrechtsorganisation fordert ein Verbot des Taktik-Shooters Six Days in Fallujah.

Ein Verbot des Shooters Six Days in Fallujah fordert jetzt die islamische Bürgerrechtsorganisation Council on American-Islamic Relations (CAIR).

Die Organisation ruft die Plattformbetreiber Microsoft, Sony und Valve dazu auf, das Spiel zu verbieten:

„Wir fordern Microsoft, Sony und Valve, das Hosting von Six Days in Fallujah auf ihren Plattformen zu verbieten.“

CAIR ist die größte islamische Bürgerrechtsorganisation in den USA. In einer Pressemitteilung wird der Taktik-Shooter als „arabischer Mordsimulator“ bezeichnet.

CAIR-Sprecher Huzaifa Shahbaz sagte dazu: „Die Spieleindustrie muss aufhören, Muslime zu entmenschlichen. Videospiele wie Six Days in Fallujah dienen nur dazu, die Gewalt zu verherrlichen, die Hunderten von irakischen Zivilisten das Leben gekostet hat, den Irak-Krieg zu rechtfertigen und antimuslimische Stimmungen zu einer Zeit zu verstärken, in der antimuslimische Bigotterie weiterhin Menschenleben bedroht.“

84 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Der Edu 1690 XP Beginner Level 1 | 09.04.2021 - 23:31 Uhr

    „islamische Bürgerrechtsorganisation“

    Musste beim lesen schon einwenig schmunzeln.
    Bürgerrecht und Sharia sind per se ein Widerspruch.

    12
  2. HanzoBilo 26775 XP Nasenbohrer Level 3 | 09.04.2021 - 23:35 Uhr

    Diese Organisation hat die Morde des IS aber nicht so gestört wie ein Computer Spiel.

    2
  3. Malukai 17560 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 10.04.2021 - 02:03 Uhr

    Eine Organisation die offen Terror rechtfertigt stört sich an einem Computerspiel, der war gut.

    2
  4. Dr.Strange 19260 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 10.04.2021 - 02:23 Uhr

    „….die Hunderten von irakischen Zivilisten das Leben gekostet hat,…“

    Hunderten? Aja, ist klar. Es ist also besser grössere Konflike und fehlgeleitete Ideologien kleinzureden? Und das hilft irgend jemanden? 🤔

    2
  5. Sternitante 7415 XP Beginner Level 3 | 12.04.2021 - 05:45 Uhr

    In dem Sinne sind alle Kriegsspiele gewaltverherrlichend. Es gibt immer Leute, die solche Spiele aus falschen Gründen spielen. Da müsste man alle anderen Shooter mit geschichtlichen Hintergrund auch verbieten. Leute, die sich ihre Meinung zu anderen Menschen durch Spiele, Filme, sonstige Unterhaltungmedien bilden, haben meiner Meinung nach sowieso ein Problem und brauchen Hilfe.

    0
  6. Duranir 4020 XP Beginner Level 2 | 16.04.2021 - 18:22 Uhr

    Man sollte auch sämtliche Zombie Spiele verbieten. Man tötet dort ja auch unschuldige Zivilisten, die eine Krankheit haben. Und das teilweise auf brutalste Art. Dann lieber nen Corona Shooter. Denn die, die sich weigern sich impfen zu lassen, werden ja eh ihrer Rechte beraubt. Warum also nicht gleich abknallen.
    Und Städtebau Simulationen gehören auch verboten. Immerhin fördert man da virtuell den Klimawandel.
    Rennspiele ebenso. Was da virtueller Smog erzeugt wird.
    Am besten wäre es gleich alles zu verbieten. Man kann es ja im realen Leben alles machen. Shooter? Kein Problem. Dem Terror sei Dank, kann sich da jeder beteiligen.

    0

Hinterlasse eine Antwort