Skater XL: Skateboardspiel für Xbox One veröffentlicht

Das Skateboardspiel Skater XL wurde heute für Xbox One veröffentlicht.

Easy Day Studios veröffentlicht heute ihre Evolution des Skater-Genres, Skater XL, für PlayStation 4 und Xbox One bei ausgewählten Händlern.

Spieler tauchen in ein Skateboard-Paradies ab, dessen Zonen berühmte Skateboard-Sehenswürdigkeiten und bekannte Umgebungselemente, inklusive Downtown LA, enthalten.

Die gigantische Big Ramp, Easy Day High und zahlreiche Karten, beispielsweise Grant Park, Hudland und Streets, die von der Community erstellt wurden, machen Skater XL zu einer einzigartigen Skate-Erfahrung.

Spieler übernehmen die Kontrolle über berühmten Persönlichkeiten der Szene – Tiago Lemos, Evan Smith, Tom Asta und Brandon Westgate – oder erstellen einen eigenen Charakter und werden selbst zur Legende.

Die Ausrüstung des Charakters kann individuell zusammengestellt werden. Dabei stehen dem Spieler mehr als 30 echte Skate-Marken zur Auswahl. Hunderte PC-Mods, Karten, digitale Skate-Zonen, Replays von persönlichen Highlights und weitere Inhalte der Skater XL-Community machen den Titel einzigartig und läuten eine neue Ära des digitalen Skateboardings ein.

„Unser Ziel war es, das Genre weiter zu entwickeln sowie den Spaß und die Darstellung des Skateboardens besser einzufangen als jedes andere Spiel zuvor. Dies begann damit, dass wir die Kontrolle eines jeden Fußes und seiner Physik einem der beiden Thumbsticks zugewiesen haben, anstatt vorgefertigte Animationen die ganze Arbeit zu überlassen“, sagt Dain Hedgpeth, Co-Founder und Director of Easy Day Studios. „Die heutige Veröffentlichung ist das Ergebnis der engen Zusammenarbeit mit unserer Community und der gemeinsamen Entwicklung von Karten-Designs, Kontroll-Mechanismen und sogar der Promotion des Spiels.“

Features:

  • Unendliche Freiheiten: Die physikbasierte Steuerung von Skater XL kennt keine vorprogrammierten Tricks, sondern nur Bewegungen durch den Thumbstick. Die Thumbsticks sind jeweils einem Fuß des Skaters zugeordnet. Die Eingaben des Spielers werden sofort im Spiel umgesetzt. Fast wie bei einem Musikinstrument hat der Spieler die vollständige Freiheit sein Können zu zeigen.
  • Echte ikonische Locations: Alle Skater XL-Level sind durch reale Skate-Gebiete inspiriert worden und garantieren durch ihr Design einen konstanten Skate-Flow. Im Spiel enthalten sind die Downtown LA Karte, mit Skateboarding-Sehenswürdigkeiten dem Staples Center und dem LA Convention Center, der weitläufige Campus der Easy Day High School, mit den ikonischen Wallenberg Big 4 und dem „Leap of Faith“, sowie die riesige Big Ramp, die das Skateboarding an seine physikalischen Grenzen führt, und viele weitere.
  • Spiele als ein echter Profi: Übernehme das Board von Tiago Lemos, Brandon Westgate, Evant Smith oder Tom Asta, und kleide dich in ihrem ganz persönlichen Style.
  • Individualisierbare Charaktere: Die Möglichkeiten sind grenzenlos, um dir dein ganz eigenes Skater XL-Erlebnis zu erschaffen. Spieler können ihr gesamtes Aussehen bestimmen, inklusive der Ausrüstung: T-Shirts, Hoodies, Mützen und Caps sowie Schuhe. Spieler haben die Auswahl aus über 30 der berühmtesten Skate-Marken, unter anderem Vans, Santa Cruz, DC Shoes, Independent, Lakai und vielen weiteren…
  • Blühende Community: Werde Teil der riesigen Community und eines von mehr als 100.000 Discord-Mitgliedern! (Zum Vergleich, der Fortnite-Discord-Server zählt 500k Mitglieder, wobei sich Skater XL bislang Early Access befand). Die Fans erstellen eigene Online-Magazine, Videos, Fakeskate-Marken und hunderte Mods. Spieler können Teil dieser dynamischen Entwicklung werden, der digitalen Skateboard-Subkultur beitreten und ebenfalls ihre Kreativität teilen. Mit SkaterXl.mod.io wurde hierfür ein eigener Modding-Hub eingerichtet.
  • Authentischer Soundtrack – Modest Mouse, Getter, Interpol, Animal Collective und Band of Horses stimmen auf den Skater XL West Coast-Vibe ein und sind die perfekte musikalische Begleitung des physikbasierten Gameplays.

Skater XL ist ab sofort bei ausgewählten Händlern für PlayStation 4, Xbox One und digital auf Steam verfügbar. Die Version für Nintendo Switch folgt in diesem Jahr.

Hier gibt es einiges an Gameplay zu sehen:

6 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. TheMarslMcFly 42720 XP Hooligan Schubser | 28.07.2020 - 21:57 Uhr

    Kann dazu schon jemand ne Review abgeben? Im XBox Store hat es nur 3.5 Sterne, find die aber nie aussagekräftig. Der Trailer der automatisch auf der Shopseite zu laufen beginnt sieht mMn ganz gut aus.

    0
    • discoleguan 0 XP Neuling | 28.07.2020 - 23:30 Uhr

      Ich kann dir zwar keine Review in dem Sinne geben, aber ich habe auf dem PC die Beta sehr ausgiebig gezockt. Meiner Meinung nach ist das Spiel mit der von den Entwicklern angedachten Two-Stick-Steuerung, also dass du pro Fuß einen Stick nutzt, für Leute, die mit Skateboarding im echten Leben wenig am Hut haben, nur sehr schwer zugänglich. Ich bin selber sehr lange gefahren und tue dies auch immer noch ab und zu, sodass ich mich in diese Steuerung gut reindenken konnte – ich wusste einfach, warum jetzt dieses oder jenes passiert, wenn ich mit dem einen Fuß das und mit dem anderen dies gemacht habe. Meines Wissens nach bietet das Spiel aber auch die klassische Skate-Steuerung. Das ist jetzt aber gefährliches Halbwissen.

      Insgesamt hatte ich mit der Beta super viel Freude, weil man tatsächlich ein echtes Skateboarding-Gefühl bekommen hat. Ich gehe mal davon aus, dass die Vollversion ein Tutorial bietet. Für jemanden, der aber nur mal schnell und leicht zugänglich ein paar Tricks ballern möchte, eignet sich eventuell eher das THPS Remake.

      Ich werde die Tage über mal schauen, ob ich als Betatester Zugriff auf die Vollversion habe. Dann kann ich nochmal berichten.

      2
  2. Oskari 28850 XP Nasenbohrer Level 4 | 28.07.2020 - 22:54 Uhr

    Diese Art der Steuerung klingt nach ’ner Menge Frust. Kann mich noch daran erinnern, wie damals bei Fight Night statt Knöpfe auf einmal der Stick zum Schlagen benutzt werden sollte. Totaler Müll.

    Die Grafik von Skater XL haut mich nicht aus den Socken und von den Musikern aus dem Soundtrack habe ich noch nie etwas gehört. Testweise mal einige auf Youtube geschaut. Lahmes Alternative-/Indie-Gejammer. Zum Skaten brauche ich Skate-Punk. Goldfinger, Offspring… sowas in der Art halt.

    2
  3. DocMorris 1140 XP Beginner Level 1 | 29.07.2020 - 09:38 Uhr

    Es fühlt sich nicht so steif an wie session und man stürzt auch nicht bei jeder Kleinigkeit. Das ist bei session im Vergleich echt zT übertrieben, empfinde hier (session) die default Steuerung auch mega kompliziert. Eine skate-Steuerung ist (noch) nicht in der x box Fassung enthalten. Auf der X läuft es relativ flüssig, ich glaube, die framerate ist unbegrenzt, was aber auch immer wieder zu Einbrüchen führt. Die Level sind sehr begrenzt und wirklich klein. Schade, das es da keine Demo gibt und man direkt knapp 40€ zahlen soll. Ob noch patches kommen, bleibt abzuwarten.

    2
  4. Zielfahnder 54855 XP Nachwuchsadmin 6+ | 29.07.2020 - 09:41 Uhr

    Tutorial gibt es auch direkt zum Anfang, es ist leichter als Session mit der Stick Steuerung!

    „#PowerYourDreams“

    0
  5. baylando 620 XP Neuling | 30.07.2020 - 13:50 Uhr

    Wenn ich hier die Kommentare lese, hört sich mega geil an aber hört sich auch schwer an. Aber ist Geschmackssache, hol mir tony hawk pro skater 1+2 ,

    0

Hinterlasse eine Antwort