SONY: Kauf von EA als Reaktion auf Microsofts Deal mit Activision?

Analysten sprechen über die mögliche Übernahme von Electronic Arts durch Sony und andere Akquisitionen in der Branche.

Mit Activision Blizzard angelte sich Microsoft jüngst einen richtig dicken Fisch, um sich im Gaming für die Zukunft noch besser und breiter aufzustellen. Und auch Take-Two will sein Portfolio mit der Übernahme von Zynga noch erweitern.

Analysten glauben daher, dass noch weitere große Übernahmen stattfinden könnten.

Der wahrscheinlichste Favorit für eine Übernahme durch Sony soll einem Analysten des Forschungsunternehmens Enders zufolge Electronic Arts sein. Die Marktkapitalisierung von EA liege bei 37 Milliarden Dollar, weshalb Sony sogar noch weitaus günstiger Ubisoft oder Take-Two übernehmen könnte, heißt es laut The Hollywood Reporter.

Aber auch Disney könnte laut einem weiteren Analysten Electronic Arts aufkaufen. Das Marktforschungsunternehmen Handler sagte zum möglichen Kauf von EA, es sei „eine großartige Möglichkeit für Disney, seine digitale Zukunft auszubauen und für [CEO] Bob Chapek, aus dem Schatten von Bob Iger herauszutreten…“

Disney müsse sich allerdings die Frage stellen, was man sein möchte: ein altes oder ein neues Medium. Denn, Disney selbst entwickelt nicht mehr selbst Spiele, sondern vergibt Lizenzen an Entwicklerstudios. Wie etwa die drei neuen Star Wars-Spiele von Respawn Entertainment oder dem Spiel von Ubisoft.

Das allgemeine Wachstum in der Branche mache Videospielunternehmen laut Clay Griffin von MoffettNathanson in diesen Tagen zu attraktiven Kandidaten, mit denen man sein Metaverse verwirklichen könne.

„Es ist nicht unvernünftig zu behaupten, dass Spiele-Publisher attraktive M&A-Kandidaten für große Technologieunternehmen sind, die über die finanziellen Mittel verfügen, um das Metaverse zu verwirklichen, aber vielleicht nicht über fertiges geistiges Eigentum oder Kernkompetenzen bei der Produktion von Spielinhalten verfügen, die für die Akzeptanz auf dem Massenmarkt erforderlich sind.“

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

310 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Holy Moly 111889 XP Scorpio King Rang 1 | 27.01.2022 - 12:34 Uhr

    Wäre in der Vorstellung schon witzig. Der shift von Call of Duty zu Microsoft und dann Battlefield zu Sony. 😄

    1
    • The evolution 0 XP Neuling | 27.01.2022 - 13:15 Uhr

      Noch mehr kann battelfield nicht mehr Sinken

      0
  2. Drakeline6 41500 XP Hooligan Krauler | 27.01.2022 - 12:34 Uhr

    Glaube ich ehrlich gesagt nicht. Sony hat schon kommuniziert, dass man eher auf Studios setzt mit denen man bereits gut zusammengearbeitet hat.
    Daher kamen ja dann z.b. die Übernahmen von BluePoint oder Housemarque.
    Kandidaten wären also z.b. Quantic Dream oder auch Square Enix. Sollten die Parteien denn wollen.

    3
    • Remi2807 3780 XP Beginner Level 2 | 27.01.2022 - 12:39 Uhr

      Also Quantic Dream ist extra von Sony weg um Eigenständig zu sein.
      Square Einix Glaube ich auch und Capcom

      EA und Take2 sin allgemein zu teuer weil man die Aktinäre mit geld überzeugen will muss man oft Ihre anteile für das Doppelte kaufen.

      EA wäre dann ungefähr so teuer wie der Activision Deal und Take2 so teuer wie EA jetzt.

      dazu kommt bei Ubisoft sie haben 26 Studios und Entwickler die unzufrieden sind was Bezahlung angeht das würde im nachgang noch teurer werden.

      2
    • alesstunechi 51755 XP Nachwuchsadmin 5+ | 27.01.2022 - 12:51 Uhr

      Würde es hier nicht um Sony gehen, dann würde ich dir Recht geben. Aber leider hat Sony schon oft genug bewiesen, dass man eigene Entscheidungen sehr schnell überdenkt, wenn es die Situation erfordert (Wir glauben an Generationen, Crossplay, kostenpflichtige Upgrades etc.).

      0
      • Remi2807 3780 XP Beginner Level 2 | 27.01.2022 - 13:04 Uhr

        ja das Stimmt und Crossplay ist sogar auf durck von Epic erst möglich gewesen aber das lässt sich sony auch gut bezahlen mit CrossPlay/Progression soll sony von Entwicklern gebühren bekommen im Millionen Bereich. Dazu noch Eine Gewinn Beteiligung durch Skin Verkäufe auf anderen Plattformen.

        Kam Durch das Epic vs Apple Verfahren raus

        aber zurück zum Thema

        Sony hätte kene 50-60Mrd für EA da man die Aktionäre auszahlen muss und die verlangen meist das doppelte.

        bei Take2 das selbe und dazu kommt die stecken noch mitten in einer Übernahme da sie ja Zynga gekauft haben.

        und Ubisoft ist da stur weil Familien Unternehmen die wollen nicht verkaufen.

        also Square Enix und Capcom sehe ich als Kauf kandidaten.

        1
          • Remi2807 3780 XP Beginner Level 2 | 27.01.2022 - 14:44 Uhr

            Da ist die Frage ob Konami die verkaufen würde. Die beerdigen auch lieber PES anstatt sich mal mühe zu geben

            0
            • Drakeline6 41500 XP Hooligan Krauler | 27.01.2022 - 14:47 Uhr

              Für genug Geld bestimmt.
              Castlevania soll ja angeblich gerade bei einem externen Studio in der mache sein.

              0
              • Remi2807 3780 XP Beginner Level 2 | 27.01.2022 - 15:00 Uhr

                ja die Konami eigenen Entwickler bekommen ja nichts mehr hin. nach dem Kojima weg ist alles von Konami Ruhig geworden.

                anstatt ein gutes YuGiOh RPG zu bringen hauen die wieder F2P mist raus

                0
                • buimui 151720 XP God-at-Arms Bronze | 27.01.2022 - 15:07 Uhr

                  Die haben sich zu Kojima Zeiten schon viel zu sehr auf ihn und Metal Gear verlassen. Metal Gear ist bis auf Remakes auch so gut wie Tod, weil Kojima die Geschichte beendet hat und Phantom Pain ja auch nur noch ein kleines Puzzlestück war.

                  Aber sie haben noch so viele geile Marken und es kommt einfach nix dabei rum. Wirklich schade.

                  2
      • Texhex81 15520 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 27.01.2022 - 12:42 Uhr

        Ja, die besten Erinnerungen habe ich leider nur aus der späten Vergangenheit zur snes, mega drive, Ps1 zeiten 🙃

        Sag nur Ea it’s in the game, wer kennt noch? 😂

        1
        • Ich-bin-ich 64400 XP Romper Stomper | 27.01.2022 - 13:08 Uhr

          Ist der nicht sogar immer noch der Spruch? Meine es bei Fifa wenn ich es nicht überspringe im kopf zu haben…

          1
            • Ich-bin-ich 64400 XP Romper Stomper | 28.01.2022 - 10:33 Uhr

              Mir ist das ea Logo dabei eigentlich noch nie aufgefallen beim starten, ich weiß zwar das codemaster zu ea gehört aber da muss ich glaube ich immer was anderes gemacht haben 😂

              0
  3. Sonnendeck 59950 XP Nachwuchsadmin 8+ | 27.01.2022 - 12:39 Uhr

    was ich nie verstanden habe warum nicht einer der Platzhirsche Wie DAZN EA übernommen hat die Sportspiele rausgelöst und die anderen Marken/Studios gebündelt an einen Konkurrenten verkauft oder wieder an die Börse gebracht hat. Das würde bei EA viel mehr sinn ergeben und für so ein Sport Entertainment Unternehmen wären die Möglichkeiten die sich darum ergeben sicherlich immens, 37 Mrd für sind für Sony ein extremes Risiko bei einem gesamt Jahres Umsatz von 67 Mrd. die haben den Cash sicherlich nicht irgendwo rumliegen wie bei Microsoft

    0
    • Remi2807 3780 XP Beginner Level 2 | 27.01.2022 - 12:41 Uhr

      Sony hat für die Playstation sparte glaube gegen mit 2021 18Mrd bereit gestellt für Übernahmen.

      EA und Take2 sind zu groß

      Sony wird sich in Japan stärker aufstellen mit Square enix und Capcom wäre das bestimmt gut.

      0
      • Sonnendeck 59950 XP Nachwuchsadmin 8+ | 27.01.2022 - 13:05 Uhr

        Das glaube ich auch das die das nicht stemmen können ausser die fahren Tandem mit jemand anderem und dafür sind die Marken bei SE und Cancom glaube ich interessanter

        1
    • LeroyWasHere 9840 XP Beginner Level 4 | 27.01.2022 - 12:46 Uhr

      Hoffentlich, der Konzern ist in den letzten 10 Jahre unerträglich „Woke“ geworden die ganzen Realverfilmungen von den Klassikern , Star Wars das ist alles Müll. Jon Favreau ist der einzige hoffnungschimmer in dem Saftladen.

      0
      • Sonnendeck 59950 XP Nachwuchsadmin 8+ | 27.01.2022 - 13:07 Uhr

        kann ich gerade nicht sagen und die beiden Star Wars Serien sind hervorragend und irgendwie die Abonnenten Zahlen sagen auch was anderes

        0
        • LeroyWasHere 9840 XP Beginner Level 4 | 27.01.2022 - 13:14 Uhr

          Ja Mando ist nicht schlecht die erste Staffel hab ich noch gesehen bevor es Disney+ in Deutschland gab. Über the Book of Boba Fett habe ich eher gespaltene Meinungen gehört, ich hab nur das Bild von der Powerranger Moppet Gang gesehen und das war schon ziemlich wild 😆

          Ja es läuft bestimmt gut mit den Abo zahlen aber solange Katleen Kennedy noch das sagen über LucasFilm hat und die ihre ganzen Klassiker durch Realverfilmungen verhunzen kann ich da kein Abo abschließen.

          0
    • Karatejak 0 XP Neuling | 27.01.2022 - 12:49 Uhr

      Ich glaube das kommt nur auf die Branche an. Einen neuen Fernsehsender dürfen sie sicherlich nicht noch kaufen ^^

      0
      • Remi2807 3780 XP Beginner Level 2 | 27.01.2022 - 12:58 Uhr

        Soweit ich weiss steht Disney da schon unter Beobachtung.
        Und die hatten ja Studios die sie ja geschlossen haben. Disney hat auch mal in einem Statement gesagt man wolle nur noch Lizenzen verteilen.

        0
  4. xRISCHIx 24050 XP Nasenbohrer Level 2 | 27.01.2022 - 12:46 Uhr

    Bei EA wäre für mich nur schlimm, wenn kein Dragon Age mehr für die X kommen würde, sonst sehe ich da momentan eigentlich nichts was mich reizt, natürlich ist Fifa ein riesen Umsatz Bringer und hat eine verdammt große fanbase, sowie viele andere Sportspiele.

    Kann mir kaum vorstellen das EA aufgekauft werden möchte.
    Ubisoft hoffe ich auch nicht.
    Könnte mir Square am meisten vorstellen, was auch krass wäre. Mal schaun was da auf uns noch alles zu kommt, definitiv wird irgendwas noch aufgekauft….

    0
    • Remi2807 3780 XP Beginner Level 2 | 27.01.2022 - 13:07 Uhr

      also alle Großen Marken mit Multiplayer: Fifa, BF, Apex und die Sport Spiele Müssten tatsächlich multiplattform bleiben

      der Rest ist dann quasi PS exklusiv.

      bei Take2 das selbe Die Sport spiele und GTA sowie Red Dead müssten Multi bleiben.

      aber selbst wenn nicht Mit Activision hätte MS zwei marken GUN und TrueCrime wo man zwei Konkurenten bauen könnte

      0
    • Kitomy 19350 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 27.01.2022 - 13:22 Uhr

      Das spiel z.B wäre schon zu lange in der Produktion,
      da sind längst Verträge abgeschlossen.

      1
        • Kitomy 19350 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 27.01.2022 - 14:44 Uhr

          bei dem Tempo sind wir wohl dann schon bei der nächsten Generation

          1
          • xRISCHIx 24050 XP Nasenbohrer Level 2 | 27.01.2022 - 15:19 Uhr

            Stimmt 😅 trotzdem sollen sie sich lieber bei solch Spielen Zeit lassen.

            0
  5. Kabelfritz 18514 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 27.01.2022 - 12:48 Uhr

    wäre schon bitter mit z.b. mass effect und dragon age… aber naja das sind ja nur analysten-hirnfürze im moment

    0
    • Remi2807 3780 XP Beginner Level 2 | 27.01.2022 - 13:08 Uhr

      Analysten lagen die letzte zeit oft Falsch. Deswegen glaube ich da nicht dran.

      0
  6. DrDrDevil 242190 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 27.01.2022 - 12:48 Uhr

    Ich glaube nicht das Sony (nicht finanziell betrachtet) in der Lage ist so eine Akquisition zu tätigen.. Ein ganzes Unternehmen zu übernehmen..
    Und dann noch EA 😂

    0

Hinterlasse eine Antwort