SONY: Kauf von EA als Reaktion auf Microsofts Deal mit Activision?

Analysten sprechen über die mögliche Übernahme von Electronic Arts durch Sony und andere Akquisitionen in der Branche.

Mit Activision Blizzard angelte sich Microsoft jüngst einen richtig dicken Fisch, um sich im Gaming für die Zukunft noch besser und breiter aufzustellen. Und auch Take-Two will sein Portfolio mit der Übernahme von Zynga noch erweitern.

Analysten glauben daher, dass noch weitere große Übernahmen stattfinden könnten.

Der wahrscheinlichste Favorit für eine Übernahme durch Sony soll einem Analysten des Forschungsunternehmens Enders zufolge Electronic Arts sein. Die Marktkapitalisierung von EA liege bei 37 Milliarden Dollar, weshalb Sony sogar noch weitaus günstiger Ubisoft oder Take-Two übernehmen könnte, heißt es laut The Hollywood Reporter.

Aber auch Disney könnte laut einem weiteren Analysten Electronic Arts aufkaufen. Das Marktforschungsunternehmen Handler sagte zum möglichen Kauf von EA, es sei „eine großartige Möglichkeit für Disney, seine digitale Zukunft auszubauen und für [CEO] Bob Chapek, aus dem Schatten von Bob Iger herauszutreten…“

Disney müsse sich allerdings die Frage stellen, was man sein möchte: ein altes oder ein neues Medium. Denn, Disney selbst entwickelt nicht mehr selbst Spiele, sondern vergibt Lizenzen an Entwicklerstudios. Wie etwa die drei neuen Star Wars-Spiele von Respawn Entertainment oder dem Spiel von Ubisoft.

Das allgemeine Wachstum in der Branche mache Videospielunternehmen laut Clay Griffin von MoffettNathanson in diesen Tagen zu attraktiven Kandidaten, mit denen man sein Metaverse verwirklichen könne.

„Es ist nicht unvernünftig zu behaupten, dass Spiele-Publisher attraktive M&A-Kandidaten für große Technologieunternehmen sind, die über die finanziellen Mittel verfügen, um das Metaverse zu verwirklichen, aber vielleicht nicht über fertiges geistiges Eigentum oder Kernkompetenzen bei der Produktion von Spielinhalten verfügen, die für die Akzeptanz auf dem Massenmarkt erforderlich sind.“

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

310 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. 187Spy 9050 XP Beginner Level 4 | 28.01.2022 - 01:01 Uhr

    lol, eher kauft nintendo sony.
    Sony kauft Sega oder Capcom kann man sich ja noch vorstellen 😉

    2
    • Frostman 2020 XP Beginner Level 1 | 28.01.2022 - 01:29 Uhr

      Wut?
      Ist das jetzt Sarkasmus oder dein Ernst?

      Das man Sony hier nicht besonders mag ist klar, aber man sollte bitte bei den Tatsachen bleiben. Es wäre andersrum, Sony würde Nintendo kaufen. Big N hat nicht das finanzielle Polster wie die Japaner. Nintendo Marktwert 55$ Mill. Sony 140$ Mill. Davor waren es 160$ Mill. ist vermutlich dem Activision Kauf zuzuschreiben.
      Soweit ich gelesen habe auf diversen Finanzblättern, wurde für die PS Sparte rund 18 Milliarden Dollar freigegeben. Das würde für Squaresoft, Capcom, SEGA und Konami reichen. Meine Prognose ist erstmal dass die Squaresoft einsacken. Jedenfalls kann SONY die Japano Studios haben, ich fühle mich auf der Seite von Microsoft besser aufgehoben mit ihren WRPGs.^^

      1
      • The Hills have Shice 24520 XP Nasenbohrer Level 2 | 28.01.2022 - 08:03 Uhr

        Warum sollte man Sony hier denn nicht besonders mögen? Das hier ist nicht das play3 forum, wo sich hasserfüllte Kinder tummeln. Hier geht es fast immer ganz sachlich zu.

        Ob und wen Sony kauft muss man abwarten. Auf ein wettrüsten können die sich aber nicht einlassen. Vielleicht kaufen sie auch garnichts und leben einfach mit der Situation.

        3
        • 187Spy 9050 XP Beginner Level 4 | 29.01.2022 - 02:27 Uhr

          Weil Sony Scheisse ist ? 😉
          Nee im Ernst: ich mag nur deren Konsole nicht mehr und deren Geschäftsgebaren erstrecht nicht. Muss ja auch nicht, als langjähriger Multikonsolero muss ich sagen ich vermisse nichts. Nicht mal Knack oder Order 1886.
          Für mich macht nur ein Jailbreak Sony wieder interessant 😉

          0
      • komradljbe 620 XP Neuling | 29.01.2022 - 10:04 Uhr

        Ich würde auf Take 2 Interactive tippen, damit hätten sie Rockstar mit GTA. Take 2 ist nur 18,3 Milliarden Euro wert und So’n betont immer wieder seine enge Zusammenarbeit mit Rockstar. 🙂

        0
  2. | Z3r0Odyss3y | 8065 XP Beginner Level 4 | 28.01.2022 - 09:31 Uhr

    Also eigentlich würde ich gerne sehen das Sony einen größeren Publisher kauft. Den ich fände es interessant zu sehen wie die Presse darauf reagiert und was Sony mit dem einverleibten Marken dann macht und welche Reaktionen es dann seitens der Community gibt…

    0
  3. ozeanmartin 53980 XP Nachwuchsadmin 6+ | 28.01.2022 - 12:23 Uhr

    analysten interessieren mich genauso viel,als wenn in china ein sack reis umfällt,was ein bullshit!

    1
  4. MoG Alucard212 13520 XP Leetspeak | 28.01.2022 - 14:26 Uhr

    Ich glaube nicht dass Sony sich EA kaufen würde. Wenn doch wäre das jedenfalls ein herber Schlag gegen Microsoft.

    0
    • The Hills have Shice 24520 XP Nasenbohrer Level 2 | 28.01.2022 - 15:53 Uhr

      Eigentlich wäre das mittlerweile fast schon ok. MS hat nun 36 Studios und beschäftigt 15.000 Spieleentwickler. Sony hat 16 Studios bei ca. 2.000 Entwicklern. Da würde ich es sony fast schon gönnen, wenn denen EA in die Hände fällt. Ich denke aber das dies für Sony finanziell nicht tragbar wäre, von daher…

      1
      • komradljbe 620 XP Neuling | 29.01.2022 - 11:09 Uhr

        Was machen die 15.000 Mitarbeiter? Sitzen die alle an Halo und Forza? Mehr erfolgreiche Spiele hat Xbox ja nicht.

        1
        • The Hills have Shice 24520 XP Nasenbohrer Level 2 | 30.01.2022 - 00:18 Uhr

          Was meinst du? Halo und Forza brechen erneut Rekorde, wie es sie anderswo nicht gibt, also Plattform übergreifend. Auch andere Xbox Marken wie sea of thieves suchen ihres gleichen, was Spielerzahlen und Langzeit Motivation betrifft .

          Aber die 10.000 neuen Entwickler von Activision und Blizzard kommen erst ab 2023 dazu. Das ist schon eine enorme Zahl. Beim Xbox Team gab es zuvor ca. 5500 Entwickler, bei Sony sind es ca. 2.000.

          2

Hinterlasse eine Antwort