SONY: PlayStation-Studios drängten Sony zu PC-Veröffentlichung

Die PlayStation-Studios drängten Sony kollektiv dazu, Spiele auch für den PC zu veröffentlichen.

Cory Barlog, Game Director bei SIE Santa Monica Studio, verriet anlässlich der PC-Veröffentlichung von God of War in einem Interview mit Game Informer, dass man Sony dazu gedrängt habe, PlayStation-Spiele auch für den PC zu veröffentlichen.

Andere First-Party-Studios waren sich demnach einig darüber, die Spiele auch auf den PC zu bringen. Die Studios haben Sony dies wohl immer wieder vorgeschlagen und sie schließlich dazu gedrängt, ehe sie nachgaben.

„Ich glaube, es war die kollektive Meinung aller Studios, dass dies eine wirklich gute Idee ist. Wir sollten uns das ansehen. Irgendwann, glaube ich, war der Wendepunkt erreicht. Als wir so viele Vorschläge in den Vorschlagskasten geschickt hatten, dass sie sagten: ‚Ich habe es satt, das alles zu hören. Gut, dann machen wir das.‘ Es ist ein Prozess. Wir sind immer noch dabei, als Unternehmen und als einzelne Studios herauszufinden, wie man das macht und wie der Prozess und die Strategie aussehen werden.“

Immer mehr First-Party-Spiele der PlayStation finden ihren Weg auf den PC. Unter anderem erschien Horizon: Zero Dawn im August 2020. Im Mai 2021 folgte Days Gone. Für dieses Jahr wird  Uncharted 4: A Thief’s End und Uncharted: The Lost Legacy ebenfalls auf PC erwartet.

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

145 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. The Hills have Shice 24260 XP Nasenbohrer Level 2 | 17.01.2022 - 13:24 Uhr

    Es ist einfach eine gute Entscheidung. Der PC hat die mit Abstand größte Userbase im Gaminggeschäft. Es ist wirtschaftlich unvernünftig diese weiterhin zu umgehen. Schön aber zu hören, dass es die Studios selbst sind, die diesen Schritt machen wollten und nicht umgekehrt, sony die Studios dazu drängen musste. 🙂

    1
  2. Darkblader27 5840 XP Beginner Level 3 | 17.01.2022 - 13:36 Uhr

    Ich wusste es doch, Sony wird genötigt und hält deswegen den mund, damit die studios fleissig ihren willen und geld bekommen. Exklusivität ist eben nicht mehr Exklusivität wie früher

    0
  3. stephank2711 23295 XP Nasenbohrer Level 2 | 17.01.2022 - 13:37 Uhr

    Verständlich, auch wenn die PSler es anders sehen 😉 Der PC ist nun mal die letzten Jahre an Beliebtheit gestiegen und Steam inzwischen auch als Plattform angenommen.

    Ich war anfangs auch skeptisch, ob der Weg von Microsoft der richtige ist, die hatten das ja bereit vorher. Aber wie man ja aktuell merkt, der Run auf Konsolen ist weiterhin sehr hoch.

    Theoretisch hat man am PC eh die größte Spielsauswahl, auch technisch gesehen ist dieser im Vorteil. Ich bin seinerzeit aber eben von diesem auf Konsole gewechselt, weil mir der Gemütlichkeitsfaktor eher entsprochen hat; Konsole an, ggf. Update laden, ab auf die Couch und spielen. Der Zyklus einer Konsole ist meist mindestens 5 Jahre, somit hat man da auch von Neuanschaffungen meist Ruhe, es sei denn man will auf eine „Pro“ Variante upgraden; aber auch da halten sich die Kosten im Rahmen, sieht man allein mal die Grafikkartenpreise aktuell 😉

    Finanziell ist, bei den Kosten die ein Spiel heutzutage in der Entwicklung mit sich bringt, der Release nur auf einem System meist nicht mehr unbedingt tragbar; die Switch mag da aktuell noch eine Ausnahme sein, hat aber auch eine entsprechende Verbreitung.

    0
  4. Takrag 35330 XP Bobby Car Raser | 17.01.2022 - 13:53 Uhr

    Im nachhinein bestimmt einer der besten Schritte von Sony die letzten Jahre, die Umsetzungen sollte nicht so aufwendig sein und es ist easy Geld für Sony, die Games kommen ja auch alle bisher gut an.

    0
  5. biowolf 37000 XP Bobby Car Raser | 17.01.2022 - 13:53 Uhr

    Ist eine logische Entscheidung wenn man auch ein Stück des „PC Kuchens“ haben möchte…

    0
  6. Ash2X 218020 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 17.01.2022 - 14:08 Uhr

    Man hat ja ziemlich deutlich gemerkt wie Sony tickt, PC Releases retten den Entwicklern den Hintern. Ganz einfach weil die Konsolen nicht genug einspielen können.

    2
    • Nove 800 XP Neuling | 17.01.2022 - 17:43 Uhr

      Blödsinn da die Umsetzung auf ein anderes System Zeit kostet, kostet es ihnen er mehr Geld

      0
      • Ash2X 218020 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 18.01.2022 - 08:29 Uhr

        Ein Port ist sogar ziemlich billig und jeh nachdem wie sehr bei der Entwicklung die Hintertür aufgeladen wurde geht es sogar ziemlich schnell. Deshalb gibt es ja auch so viele Remaster.
        Eine Neuentwicklung frisst im Normalfall mindestens 20 Millionen, ein Port oder Remaster ist teilweise noch im 6-stelligen Bereich, jeh nach Aufwand. Spielt aber die Kosten mit relativ wenigen Einheiten wieder ein.
        Guck dir God of War an – lass sie 2 Millionen dafür investiert haben, sie haben einen VK-Preis von 50€ und schon am ersten Tag 5-Stellige VKs alleine auf Steam. Dazu wird es noch bei Epic verkauft.
        Kurzum: Ab Tag 2 spielt es Gewinn ein.

        0
  7. Homunculus 128510 XP Man-at-Arms Onyx | 17.01.2022 - 14:16 Uhr

    Es gibt einfach mal deutlich mehr PC Spieler als Konsolen Spieler und den Markt nicht zu bedienen ist dumm.

    Die Entwicklungskosten von Spielen werden auch immer höher und wieso nicht alte Kamellen einfach 1-2 Jahre nach der PS Exklusivität nochmal zum Vollpreis auf dem PC verschachern. Die selbe Schiene mit Zeitgleich wird Sony nicht machen.

    Nuja nun gibt’s immerhin Sony Spiele doch noch auf MS Systeme. 🤭

    1
  8. Hey Iceman 409470 XP Xboxdynasty Veteran Onyx | 17.01.2022 - 14:23 Uhr

    Ist ne Gute Entscheidung, da man so einfach mehr Käufer erreciht und solche spiele dadurch besser finanzierbar sind 🙂

    0
  9. OoDaywalkeRoO 2580 XP Beginner Level 2 | 17.01.2022 - 14:26 Uhr

    es Wäre ja auch dumm die umsatzstärkste Plattform nicht zu beliefern mit meisterwerken. God of war war letzte woche platz 1 in den steam verkaufcharts, allein unter meinen freunden haben es sich ca 25% geholt.

    Für die entwickler ist so ein pc natürlich auch super sie können entwickeln wie sie wollen ohne technische limitierung, sachen einbauen die durch technische limitierung nicht möglich ist.

    1
    • I G0TTGAM3R I 9073 XP Beginner Level 4 | 17.01.2022 - 15:34 Uhr

      Tut mir leid deine Blase platzen zu lassen, aber die umsatzstärkste Plattform ist und bleibt mit Abstand das Smartphone.

      Viele Entwickler und Publisher trauen sich nur nicht, dort mal ein wirklich gutes Spiel für zu entwickeln.

      0
        • Nove 800 XP Neuling | 17.01.2022 - 17:55 Uhr

          Wider Blödsinn siehe Kombination Versuch Nokia ngage nur durch die weitere Entwicklung von Betriebssystem sind die Möglichkeiten gestiegen und wie @I G0TTGAM3R I schon sagte trauen sich im Wesentlichen Bereich keiner ran im östlichen Teil gibt es viel mehr mobil Gamer und Spiele und einige top Spiele haben es auch zu uns aufs Handy geschafft und und. Von squar inix einige FF teile oder direkt für Handy Entwickelt etc.

          0
        • I G0TTGAM3R I 9073 XP Beginner Level 4 | 21.01.2022 - 14:25 Uhr

          Dann lebst du noch wohl einige Jahre zurück. Spiele auf dem Smartphone sind jetzt schon die Profitabelste Sparte für einige Entwickler.

          Cloud Gaming ermöglicht darüber hinaus Blockbuster auf Smartphones und Tablet und zukünftig auf dem TV, ohne Konsole. Für die casual Spieler also genau das richtige. Für alle anderen definitiv zumindest eine Erweiterung.

          Gatekeeping kann niemand gebrauchen. Wenn du daran Interesse hast, ist Sony oder Nintendo vermutlich besser… oder die „Elite“ des PC Gaming 😂

          0
      • Homunculus 128510 XP Man-at-Arms Onyx | 17.01.2022 - 16:20 Uhr

        Wozu auch? Wäre wie Perlen vor die Säue zu werfen.

        Der Mobilmarkt funktioniert mit den billigsten Spielen überhaupt. Wozu also mehr Geld investieren, wenn man die Leute da auch mit weniger Melken kann?

        Ich finde es erschreckend wie viel Geld manche Wale jeden Monat in solche f2p Spiele stecken. Es gibt zig Varianten vom selben Spiel und alle generieren Geld ohne Ende. Man muss nur den primitiven Instinkt eines Menschen wecken und der Rubel rollt.

        Take-Two will da ja nun scheinbar auch einsteigen. Mit GTAO haben sie auch genug Erfahrung gesammelt.. Die sollen wohl Zynga für 13Mrd Dollar übernehmen. Ein Entwickler, der so Sachen wie Farmville macht.

        Das ist fast doppelt so viel wie Microsoft für ZeniMax bezahlt hat..

        0

Hinterlasse eine Antwort