SONY: Weniger als eine Million verkaufte PlayStation-Konsolen in Japan in 2020

SONY hat im vergangenen Jahr in Japan weniger als 1 Millionen seiner PlayStation-Konsolen abgesetzt.

Die neuen Konsolengenerationen von Microsoft und SONY feiern große Erfolge. Noch immer ist es schwierig eine PlayStation 5 oder Xbox Series X|S zu bekommen.

Und während die Verkäufe der PlayStation 5 in fast allen Territorien ein Erfolg ist, scheint SONY ausgerechnet in Japan seine PlayStation-Konsolen nur noch schwer verkaufen zu können.

Das sagen zumindest die Verkaufszahlen für PlayStation-Konsolen, die von der japanischen Videospielzeitschrift Famitsu stammen und in einem Beitrag auf ResetEra aufbereitet wurden.

Demnach hat SONY im Jahr 2020 weniger als eine Millionen PlayStation-Konsolen in Japan verkauft. Die Zahlen schließen PlayStation 4 und Playstation 5 mit ein.

So niedrig lagen die Zahlen zuletzt im Jahr 1994, als die PlayStation 1 herauskam.

Mögliche Gründe für die wenigen Verkäufe könnte der Rückgang am Interesse von PSVita und der PlayStation 4 sein. Die PlayStation 5 kam zudem nur mit wenigen Beständen weltweit auf den Markt.

Erst in der vergangenen Wochen haben wir darüber berichtet, dass SONY in Japan die Produktion fast aller PlayStation 4 Modelle einstellt.

84 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. MiklNite 10640 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 11.01.2021 - 21:37 Uhr

    Ist Japan nicht generell eher Nintendo-Land und alle anderen haben es da schwer? Wobei es schon spannend ist, dass die Verkäufe für Sony dort so gering sind. Bei MS ist man ja Meldungen gewohnt, dass 28 Konsolen in einem Quartal verkauft wurden…

    1
    • Merowinger 40920 XP Hooligan Krauler | 12.01.2021 - 00:21 Uhr

      Eigentlich ist neben Nintendo nichts wirklich relevant in Japan. Die playstation spielt dort kaum eine Rolle.

      1
  2. Haze79 3340 XP Beginner Level 2 | 12.01.2021 - 07:08 Uhr

    Die Japaner spielen bald alle mobil game pass via xcloud 😎✌

    0

Hinterlasse eine Antwort