Splinter Cell Remake: Geschichte wird an modernes Publikum angepasst

Ubisofts Splinter Cell Remake wird auf eine für das moderne Publikum angepasste Geschichte des Originals setzen.

Ubisoft Toronto sucht aktuell nach Verstärkung für das Splinter Cell Remake-Entwicklerteam. Gefragt ist ein neuer Scriptwriter, dessen Aufgabe es sein wird, die Geschichte des Originalspiels von 2002 für ein modernes Publikum anzupassen. In der Stellenausschreibung heißt es dazu wie folgt:

„Auf der Grundlage des ersten Splinter Cell-Spiels schreiben wir die Geschichte neu und aktualisieren sie für ein modernes Publikum.“

„Wir wollen den Geist und die Themen des Originalspiels beibehalten, während wir unsere Charaktere und die Welt untersuchen, um sie authentischer und glaubwürdiger zu machen.“

„Als Scriptwriter bei Ubisoft Toronto werden Sie dem Narrative-Team beitreten und dazu beitragen, ein zusammenhängendes und fesselndes Erzählerlebnis für ein neues Publikum von Splinter Cell-Fans zu schaffen.“

Bereits im Dezember letzten Jahres hatten sich Creative Director Chris Auty, Producer Matt West und Technical Producer Peter Handrinos in einem Interview ausführlich zu ihrer Vision für das Splinter Cell Remake geäußert.

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

59 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Chris0071234 920 XP Neuling | 23.09.2022 - 10:22 Uhr

    Bin etwas skeptisch ob das was wird mit dem Remake, würd mich eventuell mehr über einen komplett neuen Teil freuen, aber lass mich gern positiv überraschen…
    Zumindest die ersten drei Splinter Cell hab ich, als sie damals für den PC erschienen sind, echt geliebt 🙂

    0
  2. AnCaptain4u 14700 XP Leetspeak | 23.09.2022 - 10:31 Uhr

    Mich schreckt das jetzt auch eher ab und macht mich nach den Aussagen auch eher skeptisch. Ich meine, ich habe mittlerweile eh meine Probleme mit Spielen die generell eine höhere Schwierigkeit haben und zB bin ich auch nicht mehr so gut in MP-Shootern wie damals. Aber bei Ubisoft könnte es auch nach hinten los gehen.
    Ich bleibe gespannt

    0
  3. Tomek 740 XP Neuling | 23.09.2022 - 11:11 Uhr

    Also ich kann den Schritt mit dem Remake verstehen weil der erste Teil erschien ja 2002 und da waren ja sehr viele Spieler noch nicht einmal geboren und generell hat sich die Reihe wie so viele Reihen bei Ubisoft in eine Sackgasse manövriert weshalb eine Neuerzähling und Ausrichtung vielleicht nicht das verkehrteste ist. Angst macht mir nur ein wenig die Ankündigung es an ein aktuelles Publikum anzupassen und was das bedeutet. Vermutlich bekommen wir einen Geschlechtsneutralen mit verschiedenen Hautfarben versehenden Charakter um allen Menschen zu gefallen. Der Name Sam Fisher kann bleiben denn der ist ja schon Geschlechtsneutral.

    Das aber an einem neuen Splinter Cell gearbeitet wird finde ich das erstmal positiv denn ein neues Splinter Cell wünsche ich mir schon lange auch wenn es erstmal nur ein Remake wird.

    0
    • de Maja 195149 XP Grub Killer Master | 23.09.2022 - 12:04 Uhr

      Samantha Fisher😆😆😆

      Also wenn es gut gemacht ist ist ne starke Frauenrolle auch klasse aber deswegen muss man die IP nicht so ändern, dann kann man auch gleich eine neue IP machen oder ein Spinoff wo Sam vielleicht seine Tochter ausbildet, muss nur ins Bild passen.

      0
      • Thor21 63785 XP Romper Stomper | 24.09.2022 - 17:11 Uhr

        Das wird sicher so eine toll geschriebene Frauenrolle wie bei Ghostbusters ^^ Hey, its Ubisoft! 😅

        Ich hätte dafür schon eine Idee. Pupertierender, weiblicher Teenager und nebenberufliche Profihackerin bricht immer dann bei Tech- Unternehmen ein wenn sie ihre Periode hat 😂😂

        Beim Weiterverkauf der gestohlenen Daten deckt sie eine geheime Organisation auf, die Regierungen unterwandert und Chaos in der Welt verbreiten will.

        Quasi eine Art Jane Bourne 😂

        0
    • kingpin68 1020 XP Beginner Level 1 | 24.09.2022 - 15:50 Uhr

      Damit hätte ich kein Problem, spiele eh lieber mit einem weiblichen Charakter. 😉

      0
  4. Robilein 684485 XP Xboxdynasty MVP Onyx | 23.09.2022 - 12:48 Uhr

    Solange sich die Story dem Woke Quatsch nicht fügt und versucht politisch korrekt zu sein kann ich damit leben.

    1
    • Hey Iceman 472495 XP Xboxdynasty MVP Bronze | 23.09.2022 - 17:06 Uhr

      Dadurch das das gerade Trend ist würde es mich nicht wundern, wenn wir mit Samantha Fischer spielen werden 😆

      2
  5. Mass1vePlay 11540 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 23.09.2022 - 23:16 Uhr

    „Für ein modernes Publikum“. Also ich weiß jetzt nicht ob das unbedingt positiv zu werten ist. 😛

    0
    • kingpin68 1020 XP Beginner Level 1 | 24.09.2022 - 15:54 Uhr

      Hoffentlich meint man mit „Für ein modernes Publikum“, nicht diese Fortnite-Kiddies. 😉

      2
  6. freecbe 40345 XP Hooligan Krauler | 24.09.2022 - 00:00 Uhr

    So ein Blödsinn,als wärs damals unmodern gewesen!!
    Gerade das macht doch den Charme älterer Spiele aus!!

    0
  7. FoXD3vilSwiLd 44740 XP Hooligan Schubser | 24.09.2022 - 11:43 Uhr

    Naja, hier kann man jetzt viel interpretieren.

    Vielleicht, oder hoffentlich geht es da eher mehr in die taktische Richtung. Neue Gegenstände, wie die Drohne, die es ja schon in Blacklist gab usw.
    Und ich kann mich nicht mehr erinnern wer der Gegenspieler war im 1. Teil, aber vll wird auch da der Bösewicht heute angepasst. (*hust* Russland *hust*) ;P
    Aber ja, einen „afroamerikanischen“ Kollegen hatten wir doch in Blacklist auch schon an Board.

    Vermuten bringt nix. Nur sollte es bei einem Remake bleiben, wenn man zu viel verändert ist es kein Remake mehr in meinen Augen 😀

    0

Hinterlasse eine Antwort