Splinter Cell: Zu tief ins Glas geguckt

Ein paar Gläser Wein zu viel und fertig ist die Splinter Cell Ankündigung. War aber alles nur Spaß!

Creative Director, Julian Gerighty, ist bei Ubisoft für seine Späße bekannt, doch die vergangene Aktion fand das Unternehmen ganz sicher nicht so lustig. Dabei bestätigte Julian (scherzeshalber) die Entwicklung von Splinter Cell. Dabei nannte er noch andere Entwickler von The Crew 2, Ghost Recon und Rainbow Six und sagte, dass man es gar nicht mehr bis zur E3 2019 abwarten kann.

Zugegeben, die beigefügten Fotos und der Wortlaut im Tweet selbst, lassen einen offensichtlichen Scherz vermuten, doch viele Webseiten berichteten sofort von einer Splinter Cell Ankündigung und Fans waren natürlich aus dem Häuschen.

Kurze Zeit später kam dann der folgende Tweet, der Fans schon ins Grübeln brachte:

Die Aktion von Julian zwang Ubisoft dazu das folgende Statement abzugeben:

„Julian hat offensichtlich Witze gemacht, wie Julian es gerne tut. Es sieht so aus, als hätten unsere Kreativdirektoren gerade Spaß. Wir haben zurzeit keine Ankündigungen zu machen.“

Splinter Cell ist derzeit nicht in der Mache und Julian hat nur ein Witz gemacht. Am Ende ein blöder Scherz für Fans. Na der wird sich jetzt ganz sicher auf die E3 2019 freuen.

17 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Birdie Gamer 101100 XP Profi User | 15.05.2019 - 09:33 Uhr

    Im Grunde wie letztes Jahr – Es wurden Gerüchte gestreut, ein „Tom Clancy’s Splinter Cell 2018“ erschien in Listen und der Hypelevel stieg und stieg – Alle erwarteten dann die fällige Ankündigung auf der E3 2018 – Welche dann nicht kam. Ubisoft nahm nach der E3 gleich Stellung und sagte der Focus läge bei anderen Titeln.

    Mal schauen ob wir wieder so getrollt werden.

    2

Hinterlasse eine Antwort