Split/Second: Velocity

E3: Split/Second mit ersten Spielszenen aus L.A.

Es scheint fast so, als ob ihr euch im Film „Death Race“ wieder findet. Denn der Sinn und Zweck eurer Rennen ist die Unterhaltung der Masse vor den Fernsehern. Um die sicherzustellen, hat sich ein reicher Fernsehsender so einiges…

Es scheint fast so, als ob ihr euch im Film „Death Race“ wieder findet. Denn der Sinn und Zweck eurer Rennen ist die Unterhaltung der Masse vor den Fernsehern. Um die sicherzustellen, hat sich ein reicher Fernsehsender so einiges einfallen lassen. Zum Beispiel eine ganze Stadt zu bauen und in dieser die allseits beliebten Rennen stattfinden zu lassen. Dass diese nach der Erbauung auch ausgiebig genutzt wird, dafür sorgen dann die Einschaltquoten, die sich wirklich sehen lassen können. Für die Fahrer der Boliden geht es allerdings weniger um die fröhliche Stimmung vor den Fernsehern, für sie zählt nur der Zaster, der nach einem Triumph auf das Bankkonto wandert. Grund genug für die Asse, alles zu geben und immer weiter zu machen.

Nach diesem Prinzip ist dann auch das Spiel aufgebaut, denn es geht wie bei den meisten Rennspielen darum, eine Meisterschaft aus mehreren aneinander gereihten Rennen zu gewinnen. Das hört sich jetzt ja alles ganz normal an. Was unterscheidet Split Second jetzt also von anderen gewöhnlichen Rennspielen?

Die Antwort gibt es im neuen Trailer mit echten Spielszenen direkt aus Los Angeles!
 

= Partnerlinks

3 Kommentare Added

Mitdiskutieren

Hinterlasse eine Antwort