Square Enix: Home-Office für alle Mitarbeiter ab Dezember möglich

Square Enix erlaubt es seinen Mitarbeitern ab Dezember weiter im Home-Office zu arbeiten.

Square Enix ermöglicht derzeit die Arbeit von zu Hause aus und wird ab dem 1. Dezember 2020 allen Führungskräften und Angestellten offiziell ein dauerhaftes „Work-from-Home“-Programm anbieten.

Anstatt die Arbeit von zu Hause nur als Mittel zur Vorbeugung von Infektionen während der aktuellen Pandemie zu nutzen, wird das Unternehmen dieses Programm als ein dauerhaftes und zentrales Programm unter den Arbeitsstilen, die es beherbergt, etablieren. Auf diese Weise hofft das Unternehmen nicht nur, ein flexibles und vielfältiges Arbeitsumfeld zu schaffen, sondern auch die Produktivität weiter zu steigern und den Mitarbeitern zu helfen, ein optimales Gleichgewicht zwischen Arbeit und Privatleben zu erreichen.

8 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Lord Maternus 100080 XP Profi User | 26.11.2020 - 10:17 Uhr

    Hach, das muss diese Zukunft sein, von der immer alle reden.

    Coronabedingt mussten wir uns vor einem halben Jahr in den Doppelbüros immer abwechseln. Durfte nur einer vor Ort sein, der andere im Home Office. Heute wissen wir, dass ruhig alle kommen können, bei offenem Fenster (im Winter) wird man nicht krank. Und hat man keine Kinderbetreuung, bringt man die Kinder eben mit.

    0
  2. David Wooderson 25000 XP Nasenbohrer Level 3 | 26.11.2020 - 10:52 Uhr

    Ja die Bosse haben gemerkt das die Einsparungen enorm sind ???
    Logisch das die das jetzt als Dauerlösung nur zu gerne etablieren möchten.

    0
    • Hey Iceman 120025 XP Man-at-Arms Bronze | 26.11.2020 - 15:04 Uhr

      So ist es so spart man Miete für Büroräume,Strom ,Wasser
      Aber zu HAuse ist man nicht so effizient als wie im Büro.

      0
  3. greenkohl23 34940 XP Bobby Car Geisterfahrer | 26.11.2020 - 11:10 Uhr

    Bei uns arbeiten die sich gerade daran, dass wir die Möglichkeit haben dauer Home Office zu machen, wenn wir es denn wollen. Ich finde das eine sehr gute Möglichkeit und nutze es gerne.

    0
  4. Birdie Gamer 116280 XP Scorpio King Rang 3 | 26.11.2020 - 11:30 Uhr

    Kann man zwiespältig betrachten – Das Home Office Syndrom ist ja schon bekannt und wird wohl bald zum Bruder des Burnout-Syndroms. Bei Ärzten wird bei bestimmten Leiden schon gefragt ‚Arbeiten Sie im Home-Office‘.

    Dazu nennen die meisten Arbeitgeber es nicht mehr Home-Office, sondern Flex-Office, da dies Vorteile für den Arbeitgeber mit sich bringt, welche viele gar nicht kennen.

    0
  5. IamPandalicious 27775 XP Nasenbohrer Level 4 | 26.11.2020 - 12:40 Uhr

    Ist mir völlig unverständlich, dass die das nicht längst haben..in der Branche vor allem, natürlich gibt es auch Berufe wo es einfach nicht geht

    Ich hab seit 3 Jahren >70% Home Office, na ja dieses Jahr sind es >95%
    Wenn’s nicht funktioniert, setzt es der Arbeitgeber einfach nur schlecht um. Ich erfreu mich jeden Tag daran, dass ich mich nicht 20 Minuten auf den Weg zur Arbeit machen muss, kann stattdessen meine Kids in den Kindergarten bringen, Frühstück besorgen und dann in Ruhe frühstücken 🙂
    Dank Corona konnten wir außerdem auch unseren Kunden zeigen das sich Groß-Projekte auch Remote abwickeln lassen.

    Gestresst war ich vielmehr davon jeden Tag zur Arbeit fahren zu müssen + Stau im städtischen Berufsverkehr. Gleitzeit von 07:00 bis 08:30 und ab 14 Uhr – was ein Witz, gearbeitet habe ich dann trotzdem von 08:00 bis 19:00 Uhr…zu Hause war nichts möglich…

    0

Hinterlasse eine Antwort