Square Enix: Microsoft an Übernahme interessiert laut Gerücht – UPDATE

Es häufen sich die Gerüchte, dass Microsoft an einer Übernahme von Square Enix interessiert ist.

Im Internet ist ein Bericht von Bloomberg-Japan aufgetaucht, der bekräftigt, dass Square Enix zum Verkauf steht und einige Interessenten bereits ihre Angebote unterbreitet haben.

Einer der Interessenten soll dabei Microsoft sein und verkündet haben, dass man an einer Übernahme von Square Enix interessiert sei.

Ob an den Gerüchten wirklich etwas dran ist, bleibt abzuwarten. Bis dahin solltet ihr diese Meldung, wie alle Gerüchte, mit äußerster Skepsis wahrnehmen.

Ein weiterer Hinweis?

UPDATE

Square Enix hat ein Statement veröffentlicht und die Gerüchte um einen Verkauf des Unternehmens dementiert:

„Bloomberg hat heute berichtet, dass es Interesse von mehreren Käufern gibt, Square Enix zu übernehmen.“

„Dieser Bericht basiert jedoch nicht auf einer Ankündigung von SQUARE ENIX HOLDINGS CO., LTD.“

„Wir erwägen weder den Verkauf des Unternehmens oder eines Teils seiner Geschäfte, noch haben wir ein Angebot von einer dritten Partei erhalten, das Unternehmen oder einen Teil seiner Geschäfte zu erwerben.“

208 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Negan 4260 XP Beginner Level 2 | 16.04.2021 - 08:45 Uhr

    Glaub auch nicht dran, also kann sein das MS Anfragt aber SE hat damals auch schon abgelehnt. Es sollten nicht so viele Studios gekauft werden.

    Wir sind alle Gamer, nur weil jemand eine andere Plattform hat, macht es ihn nicht schlechter.

    SE, Capcom, From Software und so müssen für alle sein.

    Ein ❤️ für jeden Gamer 💪

    1
      • Negan 4260 XP Beginner Level 2 | 16.04.2021 - 09:44 Uhr

        Und? Muss alles gekauft werden? 🤔

        Für die Gaming Welt ist es wichtig das die großen Entwickler Studios selbständig bleiben, davon haben wir alles was.

        0
        • IamChris8 11400 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 16.04.2021 - 09:52 Uhr

          Sag das mal Sony, warum kommen die Games nicht Day 1 auf den PC? 🤦🏼‍♂️ Warum MUSS ich mir heutzutage noch eine PS kaufen?

          1
          • einmalX 1520 XP Beginner Level 1 | 16.04.2021 - 09:59 Uhr

            Müssen musst du nichts, oder?
            Ich hab mir die Switch gekauft weil ich die Nintendo Games spielen wolle, zur Kasse hat mich niemand mit ner Kalaschnikow im anschlag begleitet. Das gleiche bei meiner X und der PS5, gezwungen wurde ich nie. Und jemand der zB keinen PC Besitz, und Gründe dafür gibt es auch viele, der kauft sich doch eine Xbox wenn er die MS Games zocken will. Versteh das Problem nicht.

            1
            • IamChris8 11400 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 16.04.2021 - 10:07 Uhr

              Eben, wenn Sony das nicht mal wenigstens auf den PC bringt, dann bekommen die eben kein Geld von mir. 🙂 😉 Fertig!
              MS und die Xbox bieten mir so viele und gute Spiele, da brauche ich nicht noch eine weitere Konsole. 😉

              1
                • IamChris8 11400 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 16.04.2021 - 10:16 Uhr

                  Danke, seit ich die Series X besitze und die PS4 Pro aka der Staubsauger verkauft habe, ist wirklich alles COOL bei mir. <3 🙂
                  Achja, ich hab mich nicht darüber aufgeregt. 😉

                  0
              • Negan 4260 XP Beginner Level 2 | 16.04.2021 - 10:19 Uhr

                Das ist doch gut, mir reicht nicht eine Konsole. Hab nur wenig Zeit aber brauch die Auswahl an top games. Da ist Sony super dabei und auch MS mit Gears, Halo und Co.

                Auf Hellblade 2 und Fable bin ich gespannt.

                Hellblade 1 habe ich mir damals erst für die ps gekauft und dann nochmal für die Xbox 😅

                Gears und Fable gehören einfach zu meinen Lieblings Spiel Reihen, genau wie Zelda. Liebe aber auch die ps Spiele. Deswegen brauch ich alle Konsolen…

                Ein Teufelskreis 😅

                0
                  • Negan 4260 XP Beginner Level 2 | 16.04.2021 - 11:05 Uhr

                    Hab ja nicht mal die Zeit 😅, hab Frau und 2 Kinder 😅.

                    Zocke immer abends wenn alle schlafen. Das gute ist das meine Frau recht früh einschläft, dann hab ich noch bisschen Zeit 😅.

                    Spiele dauern länger bis sie durch sind aber das ist in Ordnung 😅😊

                    0
                    • IamChris8 11400 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 16.04.2021 - 11:10 Uhr

                      Oha, Respekt! 😀 Eine frühzeitig schlafende Frau hat auch machmal einen Vorteil. 😀

                      Ich hab zwar noch keine Kinder, trotzdem komme ich mit den Games nicht hinterher und ich habe nur eine Xbox und einen Mac/PC. 😀

                      1
          • Negan 4260 XP Beginner Level 2 | 16.04.2021 - 10:13 Uhr

            Jedes Studio hat ihre studio exklusiv Titel, ob Nintendo, Sony oder MS und das ist auch gut so. Das macht ja den Unterschied zwischen den Plattformen. Wenn jedes Spiel für alles kommt, brauchen wir nur noch eine Konsole. Was auch nicht schlimm wäre, dann hätte man den zickigen Konsolenkrieg nicht.

            MS ist halt auch PC, deswegen kommen da die spiele natürlich auch gleich zum Release.

            Nintendo bringt ja auch nicht ihre spiele auf den PC, ist ja das gute recht. Man will seine Konsole ja auch besonders halten und so macht es Sony auch. Ms macht halt mir den gamepass die Konsole und PC schmackhaft

            Ich habe keinen PC, bin Konsolen Spieler, deswegen finde ich gut das die großen Entwickler Studios wie Ubi, Capcom, SE oder EA selbstständig bleiben.

            Ich zocke gern auf jede Plattform und bin froh das ich auswählen wo ich was spiele.

            Ps: mit den ganzen Zeitexklusiven spiele und Inhalte werde ich auch nicht warm, sowas muss nicht sein und wenn ja sollen sie doch bitte nur für 3 monate sein und keine 1 bis 2 jahre.

            Da nehmen sich ms und Sony nichts, beide sitzen schon auf dem Zug.

            Da Lob ich mir Nintendo, die machen das für mich am besten. Da wird nie was gekauft oder Zeitexklusiv gemacht.

            0
            • IamChris8 11400 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 16.04.2021 - 10:21 Uhr

              ….MS ist halt auch PC, deswegen kommen da die spiele natürlich auch gleich zum Release…..

              Naja, MS bringt doch erst seit ein Paar Jahren die Games auch für den PC. Ist das nicht erst seit 2019 oder so der Plan, dass die Games auch für den PC kommen?
              Zum Beispiel Fable und früher Halo gab es nur auf der Xbox. 🙂
              Edit: Laut Wiki, gibt es Halo 5 nicht für den PC.

              1
              • Negan 4260 XP Beginner Level 2 | 16.04.2021 - 11:10 Uhr

                Das kann gut sein, sorry 😅😘

                Dachte das es schon länger so wäre. Da siehst du mal wie viel Ahnung habe vom PC, deswegen hab ich nur Konsolen.

                Aber ich glaub du weißt auf was ich hinaus wollte 😊

                1
              • Negan 4260 XP Beginner Level 2 | 16.04.2021 - 11:12 Uhr

                Die Zeit ist der Endboss eines Gamers 😅.

                Danke für die nette und kurze „Diskussion“ 😊

                1
  2. IamChris8 11400 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 16.04.2021 - 08:47 Uhr

    Gibt es hier eigentlich einen Finanzexperten, der sich damit ein kleines bisschen auskennt?
    Damals als MS ZeniMax übernommen hat, hat fast jeder gesagt, dass Sony sich so eine Übernahme nicht leisten kann.
    Der „Marktwert“ von SE liegt momentan bei 5,69 Mrd.€. Wäre echt mal interessant so etwas zu wissen.

    0
    • Skyline1212 2040 XP Beginner Level 1 | 16.04.2021 - 09:53 Uhr

      Habe mich mal kurz mit Google beschäftig. Anscheinend war der Jahresumsatz von 2019/2020 vom gesamten Konzern Sony (also TV, Handy, Electronics, Playsi etc.) bei 76 Mrd. Dollar.

      Die neuen Zahlen dürften noch nicht publiziert sein da das Fiskaljahr in Japan erst im März endet. Beim Umsatz ist aber noch zu beachten das dieser in keiner Weise mit dem Gewinn vergleichbar ist da dieser um einiges tiefer liegen wird.

      Ich persönlich denke dass der Konzern die Investitionen nach Divisionen aufteilen wird.
      Das bedeutet das der Betrag welcher zur Verfügung steht, Anteilsmässig auf die Divisionen aufgeteilt wird.

      Allerdings glaube ich nicht dass die Division „Gaming“ einen so massiven Anteil am Gesamtumsatz hat (Gewinn wäre dann noch ein anderes Thema) um zu rechtfertigen das knapp 10% von Jahresumsatz investiert werden dürfen. Aber das müsste man aus der Gesamtbilanz erfassen.

      Möglicherweise wird das Fiskaljahr 2020/2021 massiv besser sein wegen Corona, PS 5 etc.
      Aber auch auf der Ausgabenseite ist Sony schon sehr aktiv mit Exklusivität oder auch der Investition in die Unreal Engine.

      Alles in allem denke ich Sony könnte das Paket stemmen aber es wäre ein enormes Risiko und würde die Flexibilität des restlichen Konzerns stark einschränken. Aber natürlich ist dies vor allem abhängig von der mittel und langfristigen Strategie von Sony und welcher Gewichtungssatz dabei der Gaming Sparte zugeordnet wird.

      Bin selber definitiv kein Finanzexperte aber habe eine gute Ausbildung im Bereich Wirtschaft das sind einfach meine Gedankenverläufe, können logischerweise komplett falsch sein.

      0
  3. BoXXer 1480 XP Beginner Level 1 | 16.04.2021 - 08:50 Uhr

    es ist fast schon ein wenig beschämend, wie manche hier es feiern, wenn ein einzelner konzern ziemlich vieles unter seinem dach vereint und dann noch meinem dass quasi monopole oder oligopole was gutes und befürwortenswertes für die kunden sind

    wirtschaftsverständnis … setzen, sechs!

    2
    • north-dynasty 7180 XP Beginner Level 3 | 16.04.2021 - 08:53 Uhr

      Ähm keine Ahnung wie du hier so pauschal liberale Parole erzählen kannst..es gibt viele oligopole die gut und sinnvoll funktionieren…

      Und ganz ehrlich hier sind wir echt weit davon entfernt…

      2
      • BoXXer 1480 XP Beginner Level 1 | 16.04.2021 - 09:03 Uhr

        am gaming markt sind wir von einem oligopol weit entfernt??? … okay … is mir neu … wieder was gelernt 😀

        eine marktwirtschaft funktioniert für die konsumenten am besten wenns viele anbieter gibt, weil der wettbewerb als dilemma struktur moelliert ist – anbieter befinden sich in einer dilemma situation aus der die konsumenten profitieren

        ich kann hier jetzt nicht ewig weit aushole das aufzudröseln – dass aber ein oligopol oder monopol für die endverbraucher nichts positives ist … darüber besteht großteils einigkeit

        und spoileralert: der gaming markt is aus meiner sicht kein polypol 😀

        0
        • brainstorm2201 1820 XP Beginner Level 1 | 16.04.2021 - 09:16 Uhr

          Entschuldigung, aber Du hörst Dich wie ein 1. oder 2. Semestler BWL an, der meint mal schnell ein paar willkürlich gesetze Begriffe zu posten, ohne sein Statement zu fundieren.

          0
          • BoXXer 1480 XP Beginner Level 1 | 16.04.2021 - 09:28 Uhr

            muss ich den punkt, warum es für konsumenten besser ist wenns mehr anbieter gibt wirklich fundieren???

            1
        • SPAMTROLLER 26460 XP Nasenbohrer Level 3 | 16.04.2021 - 09:24 Uhr

          Ganz Unrecht hast du sicherlich nicht!

          Sony und Nintendo sind auch noch da. Diese drei könnte man als polypol bezeichnen.

          Aber es ist Streitbar, siehe Youtube.

          0
          • BoXXer 1480 XP Beginner Level 1 | 16.04.2021 - 09:31 Uhr

            sorry, youtube brauch ich dafür nicht – ich hab vwl studiert und weiß schon dass 3 ganz sicher nicht als polypol zu bezeichnen sind

            0
              • BoXXer 1480 XP Beginner Level 1 | 16.04.2021 - 09:56 Uhr

                mono ist einer … poly sind viele oligopol liegt dazwischen – das sind einige wenige die jeder für sich in ihrer sparte relativ mächtig sind

                jede dieser marktformen gibts auf anbieter und nachfrager seite … es kann auch sein, dass vielen anbietern nur ein einziger nachfrager gegenüber steht (theoretisch)

                in grunde ist ein wenig auch das verhältnis von … wie viele anbieter gibts vs. wie viele nachfrager gibts beachten

                der gaming markt ist nachfragerseitig ein polypol … anbieterseitig ein oligopol

                0
                • MARVEL 41405 XP Hooligan Krauler | 16.04.2021 - 10:02 Uhr

                  „der gaming markt ist nachfragerseitig ein polypol … anbieterseitig ein oligopol“

                  Ja und? Das ist ja nun schon SEHR lange so. Früher Sega und Nintendo. Dann kam Sony dazu. Sega ging und dafür kam MS.

                  Wie es in einem Polypol gewesen ist, kann man sich in den 80s anschauen… und dann kam? Na? Der Crash!

                  Und natürlich hast Du recht, das Konkurrenz das Geschäft belebt. Das tut es offensichtlich aber auch in einem Oligopol… wer sich an 2013 erinnert und was MS dank des übermächtigen Sony machen musste um mit der Xbox wieder auf einen grünen (hehe) Zweig zu kommen ist ja schon fast Legende. 😉

                  0
                  • BoXXer 1480 XP Beginner Level 1 | 16.04.2021 - 10:09 Uhr

                    du spirchst von dem konsolenmarkt … hier gehts aber um den publishing markt … zwei paar schuh

                    0
                    • MARVEL 41405 XP Hooligan Krauler | 16.04.2021 - 10:12 Uhr

                      DU sprachst vom Gaming-Markt. Konsolen gehören da jawohl dazu.
                      Und wenn Du von Publishern sprichst, dann haben wir ein Polypol! Es gibt weit mehr als drei oder vier Publisher für Games.

                      0
                  • BoXXer 1480 XP Beginner Level 1 | 16.04.2021 - 10:18 Uhr

                    welche großen gaming publisher fallen dir denn ein? … klar gibts mehr als nur ein paar pbulisher … aber im aaa bereich gibts nur sehr wenige … mir fallen ein: ms game studios, sony, nintendo, square enix, ubisoft, ea, thq, konami … wahrscheinlich hab ich einige größere publisher vergessen – aber von einem polypol sind wir weit entfernt

                    du hast recht, der konsolen markt ist teil des gaming markts – aber nicht DER gamintg markt

                    im artikel gehts darum, dass einer der größten publisher der welt (ms) einen anderen der größten publisher der welt (square enix) übernehmen soll laut gerücht

                    mein punkt ist, dass das für die konsumenten nichts positives ist weil ein riesen mitbewerber wegfällt … es geht nicht darum ob das den gamepass pusht und ob wir mehr games direkt zum release in den gamepass bekommen … es geht auch nicht darum, ob das die position vom ms in asien stärken würde

                    es geht darum dass auf einem … ich bleibe dabei … oligopolistischen markt ein riese einen anderen übernehmen soll – und es geht darum, dass so etwas für konsumenten im generellen schlecht ist

                    0
                    • MARVEL 41405 XP Hooligan Krauler | 16.04.2021 - 10:35 Uhr

                      „…aber von einem polypol sind wir weit entfernt“

                      Mir fallen zu den genannten auf Anhieb noch Capcom, Activision, Bandai Namco, Take-Two und Sega ein.

                      Wie viele Publisher brauchst Du denn bitte für ein Polypol?

                      Ich sehe Deinen Punkt ganz klar. Und gebe Dir auch Recht. Aber wenn Square sich zum kauf anbietet… wie das Gerücht ja sagt, dann ist es für uns Xboxler jawohl besser wenn MS den Zuschlag erhält. Allein auch, weil, würde SE blau, wir Final Fantasy 7 auf der Xbox dann endgültig vegessen könnten… und wohl auch auf dem PC.

                      Generell bin ich auch für Unabhängigkeit… MS hat mittlerweile VIELE Studios… und wie viele haben seit den jeweiligen Übernahmen gute Exclusives geliefert? :/

                      „es geht darum dass auf einem … ich bleibe dabei … oligopolistischen markt ein riese einen anderen übernehmen soll – und es geht darum, dass so etwas für konsumenten im generellen schlecht ist“

                      Und da kann man nur nochmal das Oligopol der Konsolen ansprechen. Dieses ist für uns Konsumenten keineswegs schlecht. Ich verweise gern nochmal auf 2013… oder auf Sonys Gebahren nach dem imensen Erfolg der PS2. Die PS3 haben sie als Selbstläufer gesehen doch die 360 hat ihnen einen Strich durch die Rechnung gemacht.

                      Solange es kein MONOpol gibt ist alles noch im grünen (hehe) Bereich.

                      0
            • north-dynasty 7180 XP Beginner Level 3 | 17.04.2021 - 10:15 Uhr

              Ja cool…und danach bist du in die Forschung gegangen und bist jetzt auf den aktuellsten theoretischen Stand zum Thema Wettbewerb oder erzählst du hier Themen die man in den 30-50 festgelegt hat und eine wesentliche Basis für viel heute ist. Als Student fängt man halt vorne an

              0
    • Robilein 434045 XP Xboxdynasty Veteran Onyx | 16.04.2021 - 08:59 Uhr

      Das ist Schwachsinn. Wäre es ein Monopol, hätten die Kartellämter schon bei der Bethesda Übernahme Bedenken gehabt.

      Außerdem macht es die Konkurrenz nicht anders. Dazu noch die nervigen zeitexklusiven Deals.

      2
      • BoXXer 1480 XP Beginner Level 1 | 16.04.2021 - 09:03 Uhr

        ob die konkurrenz erstmal das selbe macht tut nichts zur sache … durch übernahmen konzentrieren unternehmen marktmacht … und das ist SCHLECHT für konsumenten! und das völlig unabhängig davon welches unternehmen das macht 😀

        2
        • Robilein 434045 XP Xboxdynasty Veteran Onyx | 16.04.2021 - 09:08 Uhr

          Also für mich als Konsumenten ist die Bethesda Übernahme nicht schlecht.

          Außerdem sind Übernahmen in der Geschäftswelt gang und gäbe. Sehe da nichts verwerfliches dran.

          1
          • BoXXer 1480 XP Beginner Level 1 | 16.04.2021 - 09:14 Uhr

            wft … sorry, es geht nicht darum ob das gang und gäbe ist …

            es geht darum, dass es FÜR KONSUMENTEN … positiv ist wenn es viele wettbewerber gibt

            je weniger wettbewerber es gibt, desto SCHLECHTER ist das FÜR DIE KONSUMENTEN

            der extremfall wäre dann das monopol wos nur noch einen gibt, der absolut keine konkurrenz mehr hat … das wäre dann FÜR DIE KONSUMENTEN der absolute supergau

            warum also sind übernahmen in der geschäftswelt gang und gäbe? … weil es den unternehmen darum geht ihre marktmacht und ihre position zu verbessern … und nicht die der konsumenten

            konsumenten profitieren von wettbewerb – weil … um mal in den worten von adam smith zu sprechen: „Nicht vom Wohlwollen des Metzgers, Brauers und Bäckers erwarten wir das, was wir zum Essen brauchen, sondern davon, das sie ihre eigenen Interessen wahrnehmen. Wir wenden uns nicht an ihre Menschen-, sondern an ihre Eigenliebe, und wir erwähnen nicht die eigenen Bedürfnisse, sondern sprechen von ihrem Vorteil“

            3
            • Robilein 434045 XP Xboxdynasty Veteran Onyx | 16.04.2021 - 09:27 Uhr

              Sollte Microsoft Square Enix kaufen, sehe ich immer noch genug Wettbewerb. Es ist ja nicht so das Sony oder Nintendo auf ihren Plattformen nichts zu bieten hätten.

              Natürlich ist das gang und gäbe. Man braucht eben Argumente für die jeweiligen Plattformen. Das mache alle auf unterschiedliche Art.

              0
        • Lillytime 77160 XP Tastenakrobat Level 3 | 16.04.2021 - 09:14 Uhr

          Übernahme klingt so negativ. Hier möchte ein Unternehmen gekauft werden und wird nicht feindlich übernommen. Ohne Übernahmen wären schon etliche Unternehmen sang und klanglos vom Markt verschwunden, weil sie wirtschaftliche Probleme hatten. Durch eine Übernahme können deren Wissen und Mitarbeiter aber meist in das neu Unternehmen mit einfliessen. Aber natürlich gibt es auch negative Beispiele.

          0
          • BoXXer 1480 XP Beginner Level 1 | 16.04.2021 - 09:23 Uhr

            darum gehts mir in meiner argumentation nicht – es geht mir darum, dass viele hier feiern wenn wettbewerber vom markt verschwinden

            wie viele große publisher von games gibts? kann man sie an zwei händen abzählen? … je weniger desto schlechter wirds für die kunden

            es wird abgefeiert wenn ein riesen konzern noch mehr marktmacht konzentriert … und noch mehr …

            aus konsumentensicht is es bedenklich wenn nur sehr wenige wettbewerber auf einem markt agieren … das is bwl grundkurs 1 oder so 😀

            3
            • Tomplifier 5140 XP Beginner Level 3 | 16.04.2021 - 09:40 Uhr

              Ich bin einerseits bei dir, man sollte aufpassen, dass die Marktmacht sich nicht auf zu wenige Unternehmen fixiert. Hier muss man aber auch die Umgebung betrachten.
              Konsolenhersteller gab es schon immer eher 2-3, das wird sich hier also nicht ändern.
              Große Publisher werden zum einen weniger, das stimmt. Aber man muss auch sagen, dass die Qualität und die Anzahl der Spiele in den letzten Jahren enorm zugenommen hat. Trotz des Zusammenschlusses von diversen großen Publishern werden wir förmlich von guten Angeboten und Spielen überschwemmt. Ich sehe dort also erstmal keine Gefahr.
              Dann muss man noch sehen, mit wem Microsoft eigentlich konkurriert. Das ist bei allem Respekt nicht Sony, auch nicht Nintendo oder Epic, Valve, Activision. Microsoft spielt in der Liga von Alphabet, amazon, facebook und Apple. Und hier belebt Microsoft gerade irgendwie sogar die Konkurrenz.

              Trotzdem sollte man es kritisch sehen, was Microsoft hier tut. Denn, so weitsichtig sollten wir auch alle sein, geht es MS vor allem um Daten, die hier erfasst werden. Immer mehr Menschen verbringen Zeit mit Spielen, ihr Verhalten kann demzufolge über digitale Medien sehr gut aufgezeichnet und analysiert werden. Und das sogar mit einem kostenpflichtigem Programm. Davon können Google und Facebook ja nur träumen. Hier ist auch das Rewardsprogramm ganz interessant, das ja die Spieler belohnt, wenn sie die Dienste von Microsoft nutzen. MS will uns also in ihr Ökosystem führen und hat verstanden, dass Spiele in den nächsten Jahren an gesellschaftlicher Relevanz immer weiter zunehmen werden.

              0
              • BoXXer 1480 XP Beginner Level 1 | 16.04.2021 - 09:50 Uhr

                also ich würde dir in einigen punkten eher widersprechen

                du sagst, die qualität der spiele hat in den letzten jahren enorm zugenommen – ich bin da so ganz und gar nicht bei dir und eher der meinung, dass die qualität extrem abgenommen hat. immer wieder gibt es „skandale“ um große releases, die in einem absolut desolaten zustand auf den markt geworfen werden – zuletzt z.B. cyberpunk

                allerdings kann man darüber streiten, was man unter einem qualitativ hochwertigem spiel versteht – für mich haben viele indi games weitaus bessere und kreativiere ideen als viele der ganz großen aaa titel, die aus meiner sicht einfach nur noch einheitsbrei sind. und hier kommt dann eben auch schon das ding mit der marktmacht ins spiel – ein call of duty hat ein riesen werbe budget – ein shotgun farmers nicht … zweiteres ist aus meiner sicht das weitaus spaßigere game, hat aber leider kaum eine playerbase

                die von dir genannten wahren konkurrenten microsofts sind auf dem gaming publishing markt aktuell de facto nicht präsent – weder facebook noch apple noch amazon

                wenn ich mir z.B. amazon games studios ansehe, dann ahben die ein grand tour game zustande gebracht das unter aller sau war … dann noch ein crucible, das nach einem monat eingestampft wurde … und ein new world, das vor über einem jahr releasen sollte … bei dem die entwicklung aber nicht gerade gutz verläuft und es ständig 180 grad kehrtwendungen gibt was die ausrichtung des games angeht

                1
        • Wallow 13485 XP Leetspeak | 16.04.2021 - 09:26 Uhr

          Hast schon nicht ganz Unrecht. Habe auch ein wenig Bauchweh. Im Moment ist es noch gut und wir haben billig den game pass und freuen uns über den Inhalt und die tolle Konsole. Ich wage aber mal zu behaupten das MS das tut weil Sony in der Letzten Gen ein krasser Konkurrent war. Also hat Konkurrenz uns in die gute Situation gebracht. Hat Ms aber irgendwann zuviel vereint und keine Konkurrenz mehr. Diktieren die den Preis in ihrem Ökosystem. Das sind Wrtschafsunternehmen die auf lange Sicht Strategien haben die weit über diese Konsolen Generation hinaus gehen. Ganz am Ende Möchte jeder sein Investment wiederhaben. Ms kauft die Firmen nicht aus Nächstenliebe zu uns Zockern.

          0
          • BoXXer 1480 XP Beginner Level 1 | 16.04.2021 - 09:37 Uhr

            es geht ncihtmal nur um ms gegen sony … es geht hier um gaming publisher

            lootboxen, fifa ultimate team, season passes, games die in einem komplett desolaten zustand auf den markt geworfen werden …
            aber wo sonst außer bei ea wollen wir sowas wie fifa kaufen … da gibtrs noch konoami und dann wars das

            wo sonst außer bei cd project red wollen wir etwas ähnliches wie cyberpunk kaufen? … gibt keine konkurrenz und nur deshalb kann sich das unternehmen erlauben diese scheiße abzuliefern die eben abgeliefert wurde

            2
  4. Monster80 27130 XP Nasenbohrer Level 3 | 16.04.2021 - 08:51 Uhr

    Oh das wäre ja krass aber irgendwie nice. Würde zu gerne wissen wie das Playstationlager auf solche Informationen reagiert.

    0
  5. Lillytime 77160 XP Tastenakrobat Level 3 | 16.04.2021 - 08:54 Uhr

    MS hat sich und bemüht sich immer noch um eine bessere Position im asiatischen Raum, insbesondere Japan. Dieser Deal würde es ihnen deutlich einfacher machen.

    1
  6. Syler03 31800 XP Bobby Car Bewunderer | 16.04.2021 - 08:57 Uhr

    Microsoft hat das Geld, um den Erfolg und das Interesse am Gamepass zukaufen.

    Ich glaube schon das Microsoft für den Gamepass mindestens noch 2 Publisher für jeweils 4-10 Milliarden Dollar dazukaufen wird.

    Schließlich wollen viel die zur Konkurrenz gehören Ihr eigenen Gamepass entwickeln. Microsoft muss also um Marktführer (Gamepass, Cloud-Gaming) zu werden weiter investieren müssen!

    Und nein, Microsoft braucht zurzeit keine Angst bezüglich das Kartellamt haben! Microsoft ist längst noch nicht der größte Spieler Publisher der Welt, und solange wird das Kartellamt auch nicht einschreiten. Und wenn man mit anderen Branchen Vergleich kommt sehr oft vor der Marktführer auch mal die Nr. 3 oder 4. kaufen ohne dass das Kartellamt was sagt.

    2
    • Wotan Rocks 5340 XP Beginner Level 3 | 16.04.2021 - 09:18 Uhr

      Doch eigentlich sind sie das bereits. Als reiner Spielehersteller (also ohne Hardware) sind Tencent und ActivisionBlizzard jedoch die globalen Leader. Aber der Markt ist groß genug, dass man sich um das Kartellamt (noch) keine Sorgen machen muss.

      0
  7. Moe Skywalker 29340 XP Nasenbohrer Level 4 | 16.04.2021 - 08:59 Uhr

    Ich weiß nicht ob ich das gut heißen soll. Ich finde die anderen Großen sollten unabhängig bleiben, sonst entsteht irgendwann ein gewissen Monopol. Wettbewerb ist aber immer sehr gut für uns Spieler und Kunden. Allerdings wollen sie ja anscheinend verkaufen. So gesehen wäre es mir dennoch ziemlich egal wer Square kauft, da mir deren Spiele nicht zusagen.

    0
  8. buimui 11795 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 16.04.2021 - 09:07 Uhr

    Würde ich richtig klasse finden. Wenn MS, SE kaufen würde, dann wären sie auf einen Schlag mit beiden Beinen drin im asiatischen Markt.

    1
  9. Rott 18525 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 16.04.2021 - 09:13 Uhr

    „Tomb Raider Reboot“ im GamePass – wie genial wäre das denn?! 😀
    Aber abwarten, obwohl sich in letzter Zeit sehr viele Gerüchte bewahrheitet haben…

    1
  10. Wallow 13485 XP Leetspeak | 16.04.2021 - 09:14 Uhr

    Ms will echt irgendwie alles kaufen. Im Moment gut für uns. Aber es gibt für mich auch einen Punkt an dem es zu viel wird. Wenn die alles haben kostet eine xsx vll 800 und der game pass 50. Konkurrenz belebt nämlich auch das Geschäft. Seh das also mit lachendem und weinendem Auge.

    2

Hinterlasse eine Antwort