State of Decay 3

Undead Labs: Microsoft macht ernst

Undead Labs ist der Meinung, dass Microsoft ernst macht.

Richard Foge, Undead Labs Design Director, hat in einem Interview mit The Inner Circle gesagt, dass Microsoft ernst macht. Vor allem, wenn es darum geht, mit dem besten Hardware- und Spielangebot an der Spitze zu stehen würde man sich nichts vormachen.

Zuvor wurde schon verkündet, dass Microsoft das Studio hinter State of Decay auch übernommen hat, um die Zukunft der Franchise zu sichern und die Möglichkeiten zu erweitern. Sprich mehr Ressourcen, mehr Tools, mehr von allem. Die Übernahme beweist das Engagement von Microsofts die State of Decay-Franchise auszubauen und weiterhin die ultimative Zombie-Survival-Erfahrung zu liefern.

= Partnerlinks

34 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Archimedes 115125 XP Scorpio King Rang 3 | 26.06.2018 - 11:04 Uhr

    Denke die Ankündigungen auf der e3 haben gezeigt dass MS vor hat sich an die Spitze im Game Business zu kämpfen…
    Aktuell haben sie auch die beste Plattform und den besten Kundenservice.
    Mal schauen, wenn zum Start der nächsten Gen genauso der Fokus auf den Kunden gelegt wird wie sie es gerade tun, dazu noch ein paar exklusivs der neuen Studios und sie wieder die stärkste Hardware an Markt haben, Dann stehen die Chancen gut. Und all das wurde ja auf der e3 versprochen…




    24
    • xOEx Jabba81 38315 XP Bobby Car Rennfahrer | 26.06.2018 - 11:13 Uhr

      Liest sich sehr gut was du schreibst… das mit der stärkeren Hardware bezweifle ich aber noch etwas. Sony wird nachlegen mit der PS5 die logischerweise stärker sein wird als die X. Hoffentlich lässt sich MS dann nicht zu viel Zeit mit der XBOX “
      Sagittarius“ 🙂




      5
      • Archimedes 115125 XP Scorpio King Rang 3 | 26.06.2018 - 11:36 Uhr

        Sag auch nicht dass die X stärker wird als die ps5, aber ms hat gesagt dass sie immer dir stärkste Hardware liefern wollen, und ich glaube nach dem Erfolg der X werden sie alles tun dass das so bleibt. D.h. zeitnah zur ps5 rechne ich mit der nächsten Xbox und diese wird vermutlich etwas mehr Leistung haben, wenn man MS glaubt




        7
      • Bonny666 24430 XP Nasenbohrer Level 2 | 26.06.2018 - 11:43 Uhr

        Die werden bestimmt gleichzeitig kommen, die X gehört zur One Gen. Genauso wie die Pro zur PS4 gehört. Deshalb muss MS nicht warten.




        8
      • oldschool 660 XP Neuling | 26.06.2018 - 11:49 Uhr

        Lese es immer wieder, aber verstehe nicht warum ein Großteil der Spieler bei NextGen in erster Linie nur stärkere Hardware (GPU) im Fokus hat. Das war zwar in der Vergangenheit auch immer so, aber unter diesem Betrachtungspunkt wäre die X doch auch schon als NextGen einzustufen.. Ich erwarte da seitens MS und Sony viel mehr (siehe z.B. allgemeines Konzept der Switch).
        Und wer heutzutage hauptsächlich brachiale Grafik will, sollte eigentlich auf dem PC zocken. Ich persönlich erhoffe mir mehr vor einer wirklichen nächsten Generation als dies bisher abzusehen ist. Es schlummern ja immerhin schon viele interessante Konzepte in den R&D Abteilungen der Konzerne.. Die Chancen stehen jedoch gut, dass ich bitter enttäuscht werde und die Konsolen-Fangemeinde weiterhin nur Pixel zählt – wie seit 2013 leider üblich..




        3
        • Sephiroth88 47575 XP Hooligan Bezwinger | 26.06.2018 - 11:57 Uhr

          ich sehe es wie du….meiner Meinung nach, wird die richtige nextGen erst in nächsten Zyklus kommen, wenn VR-Gaming enthalten ist.

          Das Update der Hardware ist nicht wirklich als neue Generation zu sehen. In einer nextGen muss immer neue Technik drin stecken, eine neue Idee die anspornt zu spielen




          0
          • Ash2X 94340 XP Posting Machine Level 2 | 26.06.2018 - 12:06 Uhr

            VR-Gaming starb nicht an der Hardware – es starb an der Software.Sie können noch so viel damit herumexperimentieren,es wird ein Gimmick bleiben,einfach weil es in fast allen gängigen Genres unnütz ist.




            5
          • oldschool 660 XP Neuling | 26.06.2018 - 13:59 Uhr

            Jo absolut, das wäre wünschenswert! ABER letztlich hat sich jede Konsolengeneration hauptsächlich durch einfach nur mehr Power definiert (8-bit, 16-bit, .., TFLOPS usw.) und Verkäufe generiert. So weit ich zurück denke, haben jegliche Innovationsversuche nie wirklich bei einer bestehenden Fanbase zünden können („Schnickschnak, brauch ich nicht“).
            Sehr interessantes – fast schon philosophisches – Thema, aber schon genug von Undead Labs abgeschweift..




            0
        • xOEx Jabba81 38315 XP Bobby Car Rennfahrer | 26.06.2018 - 12:01 Uhr

          Die X ist gut keine Frage, aber sie schafft es trotzdem nicht in den Games 4K HDR mit 60 FPS zu erreichen :-). Das finde ich sollte erstmal das Ziel sein. Den Rest der Rechenpower kann man in physikalisch Berechnungen usw. investieren. Das alleine macht natürlich keine Spiele aus, das ist natürlich klar. Mehr Weitsicht, schnellere Ladezeiten oder womöglich garkeine während dem Spielen (Cyberpunk), mehr los auf dem Bildschirm, Vegetation, sich verändernde Umgebungen usw. die Genres werden wohl eher nicht neu erfunden werden.




          3
        • Xone 35495 XP Bobby Car Raser | 26.06.2018 - 13:58 Uhr

          Es geht nicht nur um die Hardware, die Software sollte ebenfalls mitentwickelt werden. Sony zeigt jetzt schon mit denn kommenden Spielen in welche richtung die Ps5 gehen wird. Oder 343 mit Halo Infinity. Hoffentlich denkt MS nicht nur an 2160p sondern auch an Next Gen Engine. Das die nächste Xbox eine deutlich stärkere CPU haben wird und man endlich die in Stein gemeißelten 60fps erreichen will (in allen Spielen) hat PS in einem Interview schon erwähnt. Aber die Spiele Engine sollte ebenfalls einen großen Sprung nach vorne machen.




          0
          • oldschool 660 XP Neuling | 26.06.2018 - 14:03 Uhr

            Ich glaube dass MS mit aktueller FreeSync Thematik schon genau in die von Dir angesprochene, richtige Richtung des Zusammenspiels von Hard- und Software geht. Bei 60fps ist noch lange nicht Schluss 🙂




            0
      • Ash2X 94340 XP Posting Machine Level 2 | 26.06.2018 - 12:04 Uhr

        Naja,wenn sie weiter mit der Software so pennen wie bei der PS4,dessen Lineup sich jahrelang massiv mit Titeln brüsten musste die zum Teil erst jetzt in fünften Jahr erscheinen und nicht wenige noch auf sich warten lassen,muss sich MS eigentlich keine großen Sorgen machen.




        5
        • xOEx Jabba81 38315 XP Bobby Car Rennfahrer | 26.06.2018 - 12:11 Uhr

          Lass die doch wurschteln was sie wollen ;-). Ich schau auf meine Plattform und mir ist diese auch wichtig und herzlichst egal was andere machen. Neidisch war ich bisher noch nie auf Sony. Schon garnicht auf die PS4 Pro.




          3
    • Lisa 0 XP Neuling | 26.06.2018 - 13:14 Uhr

      Eher wird Microsoft als dritter und letzter starten, die X ist kein bestseller Ps4 und switch laufen da deutlich besser und bis zu den nächsten Konsolen wird Nintendo gerade mit pokemon die Xbox sicher eingeholt haben. Nicht zu vergessen welchen Stand Xbox in Europa und Japan hat. Also nr1 ist nur in den Staaten möglich niemals weltweit, das ist träumerei.




      3
      • Archimedes 115125 XP Scorpio King Rang 3 | 26.06.2018 - 14:32 Uhr

        Ich träume gar nicht davon dass die Xbox Nummer 1 wird. Das überlasse ich MS…
        Ich hoffe sogar dass sie es nicht werden, denn dadurch bleiben sie am Ball und versuchen weiterhin eine super Konsole und Gute Plattform zu bieten… 🙂




        0
      • Eminenz 5180 XP Beginner Level 3 | 26.06.2018 - 17:49 Uhr

        Lisa/Andy bitte geh wieder dahin wo du hergekommen bist.

        dein Sony fanatismus ist nicht auszuhalten.




        2
  2. Colton 81445 XP Untouchable Star 1 | 26.06.2018 - 11:38 Uhr

    Mein größte Überraschung war die Übernahme von Ninja Theory. Bin echt gespannt, was sie uns hinzaubern …
    Ebenfalls bin ich auf Playgrounds zweites Projekt gespannt 🙂 Undead Labs is für mich ehrlich gesagt, der langweiligste Kauf, da ich mit Zombie Spielen generell nicht soviel anfangen kann … gibt einfach zuviele Zombie Spiele




    3
      • Sephiroth88 47575 XP Hooligan Bezwinger | 26.06.2018 - 11:58 Uhr

        ein Survival-Abenteuer kann man ja auch auf andere Arten spielen…müssen ja nicht immer Zombies sein….




        0
    • Lyk3 42710 XP Hooligan Schubser | 26.06.2018 - 13:52 Uhr

      Playgrounds zweites Projekt ist Fable „4“ Das geistert schon ewig herum, ich würd mich über ein Witcher3-Like Fable freuen.




      1
      • Colton 81445 XP Untouchable Star 1 | 26.06.2018 - 14:21 Uhr

        Ich weiß, aber das heißt noch nicht, dass es stimmt. Ich warte lieber an, bevor ich mich jetzt zu sehr auf Fable freue 🙂




        0
  3. Premiumpils 39435 XP Bobby Car Rennfahrer | 26.06.2018 - 11:47 Uhr

    Da geht einiges bei Microsoft.

    Bin mal gespannt ob die ps5 AK zur 4 oder sogar zur 3 ist. Ohne dieses Feature würde ich Sony nicht verstehen.




    1
    • Sephiroth88 47575 XP Hooligan Bezwinger | 26.06.2018 - 11:59 Uhr

      Sony denkt anders….wer sich eine PS5 kauft…hat die PS4 oder ps3 ja bereits zuhause 😉




      0
      • Me81 22185 XP Nasenbohrer Level 1 | 26.06.2018 - 14:44 Uhr

        ich bin mir ziemlich sicher, dass die ps5 abwärtskompatibel zur ps4 werden wird … das wär einfach der logische schritt zur kundenbindung – es ist kein geheimnis, dass sony im vergleich zu MS ca doppelt so viele konsolenkunden hat

        viele dieser kunden kaufen seit der aktuellen generation ihre spiele hauptsächlich digital und bauen sich so eine spielebibliothek auf einer der plattformen auf – eine abwärtskompatibilität würde diesen kunden den konsolenwechsel ziemlich schwer machen




        0
    • Rapza624 25005 XP Nasenbohrer Level 3 | 26.06.2018 - 13:08 Uhr

      Ich bin auch gespannt. Eine abwärtskompatible PlayStation 5 könnte ich mir als Zweitkonsole vielleicht vorstellen. Zur Zeit sehe ich aber keinen Grund der Xbox abzuschwören.




      0
  4. shdw 909 5725 XP Beginner Level 3 | 26.06.2018 - 13:16 Uhr

    Schade, dass mir SoD irgendwie nicht recht gefällt. Habe den zweiten Teil im Game Pass knapp vier Stunden gespielt (solo) und naja. Hat nicht gezündet.




    1
  5. Xclouder 12990 XP Sandkastenhüpfer Level 2 | 26.06.2018 - 18:19 Uhr

    Haha, die Sonyboys haben das MS-Biest geweckt und werden nun ihre Quittung erhalten. Die werden sich noch Sehnsüchtig zurücksehnen an die Zeit als Sony noch vorne dabei war. 😆 Insofern MS wirklich ernst macht gebe ich Sony noch maximal 2-3 Jahre, dann werden die ersten ehemaligen Sony Entwickler Studios zu MS gehören.




    1
    • I G0TTGAM3R I 2515 XP Beginner Level 2 | 27.06.2018 - 04:55 Uhr

      Naja nein, aber Microsoft hat damals mit Azure, der Server Aufstockung uvm den Grundstein für die Zukunft gelegt, was digitale und personelle Infrastruktur betrifft ( seit Spencer, läuft vieles besser bei Xbox ).
      Wenn man sich das heutige Gaming anschaut, hatte auch MS recht, das es immer mehr richtung vernetzung, always on etc gehen wird…. gut nicht nur bei gaming.
      Das Unternehmen hat eine riesige Kaufkraft und braucht sich finanziell, wenig Sorgen machen. Windows wird von fast allen Menschen genutzt, die einen PC haben usw., da kann man Sony ruhig als Marktführer auf dem Platz lassen, denn MS macht aktuell mit der Xbox vieles richtig, mehr Optionen für die Spieler und wenn denn endlich mal der M&T support kommt, haben sie auf einen Schlag einen günstigen Fertiggestellten PC, fürs bequeme Zocken, ohne sich groß Gedanken um treiber updates etc zu machen.
      Ich würde ja mehr Spiele von Paradox Interactive auf der Xbox sehen.




      0
  6. NATTER 5850 XP Beginner Level 3 | 29.06.2018 - 13:03 Uhr

    @Ash2x
    Ich vermute, Du und die ganzen Daumen hoch-Klicker haben noch nie ein VR-Headset aufgehabt?

    Wenn VR mal. Irgendwann an etwas sterben sollte (ich hoffe nicht), dann ja wohl nur an der Unflexibiltät und der konservativen Einstellung Neuen gegenüber der gesamten PC-oder Konsolennutzer.

    Sorry, ich habe ein VR-Headset für meinen PC. Das führte nun dazu, dass sich klassische Pseudo-3D-Spiele ohne VR auf dem 2D-Bildschirm irgendwie komisch anfühlen, weil einfach die Räumlichkeit fehlt.

    Wie gesagt, ich wünsche VR noch ein langes, langes Leben. An der vorhandenen Software jedenfalls sollte es nicht liegen.




    0
    • Ash2X 94340 XP Posting Machine Level 2 | 29.06.2018 - 14:01 Uhr

      Ich hatte schon einige auf – weshalb ich auch der Meinung bin das es solange ein Murks wie PSVR das einzige bezahlbare Gerät ist es nichtmal als Gimmick wirklich interessant ist.
      Der wichtigste Punkt ist aber der tatsächliche Nutzen der fehlt – oder einfach ausgedrückt: Solange es für die CoDs,GTAs,FIFAs & Co keine eindeutig vorteilhafte Einsatzmöglichkeit gibt brauchen sie nicht mit Preisen über 200€ ankommen.Bei bspw Rennspielen ist so ein Ding natürlich klasse für die Atmosphäre.

      VR-Headsets haben aber auch noch andere Schwierigkeiten die bspw Bewegungssteuerung nicht hatte: Du bist unter dem Ding komplett abgeschirmt,womit der soziale Faktor (mit dem sich Kinect & Co noch verkaufen ließen) fehlt.Wenn man alleine wohnt mag das alles noch ganz witzig sein,aber spätestens mit Frau und Kindern wird den meisten potenziellen Käufern schwer fallen die arg hohe Investition noch zu tätigen.Abgeschirmt sein kann sich halt nicht jeder leisten.

      Und das ist natürlich noch nicht alles: Gesundheitliche Probleme,von Schwindelanfällen bis hin zum mangelnden Tragekomfort, zwingen am Ende die meisten halt auch dazu es nur hin und wieder kurzzeitig einzusetzen.400-800€ sind für etwas das man selten mehr als 30 Minuten benutzt schon verdammt viel.

      Und dazu kommt dann noch die Software,die aktuell – wie bei der Bewegungssetuerung seinerzeit – mehr eine Masse an Minispielen sind und ohne wirklich große Projekte.Nicht ganz ohne witzige Ideen,aber mehr ists dann am Ende auch nicht.
      Das hat den Geräten dann auch den Todesstoß versetzt.
      Das Sony nicht einen AAA-Titel mit Support mehr ausliefert ist halt mehr als deutlich.

      VR wird sicherlich noch in vielen Projekten weiterhin aktiv sein,die Werbebranche hat es für sich entdeckt, aber bei Spielen sehe ich die nächsten Jahre schwarz weil es einfach zu erfolglos im Privatbereich ist.




      0

Hinterlasse eine Antwort