Take-Two Interactive: CEO glaubt, Spieler sind bereit für Preiserhöhung

Der CEO von Take Two Interactive glaubt, dass Spieler bereit sind für eine Preiserhöhung für PS5 und Xbox Series X/S Spiele.

Wie immer, wenn eine neue Generation von Konsolen auf den Markt kommt, ist es eine aufregende Zeit. Letzten November wurden die PS5 und die Xbox Series X/S mit einer großen Auswahl an Spielen vorgestellt. Aber es waren nicht nur schöne Zeiten, denn einige Publisher haben auch die Preise für die Next-Gen-Versionen von Spielen erhöht, wie z.B. NBA 2K21 für 70 US-Dollar. Sony bestätigte, dass auch sie die Preise für ihre PS5-exklusiven Titel auf 70 US-Dollar anheben würden. Und auch der CEO von Take-Two Interactive denkt, dass ihr bereit dafür seid.

Strauss Zelnick sprach auf der Morgan Stanley Technology, Media & Telecom Conference, und als er über die Preiserhöhung redete, sagte er, dass er das Gefühl habe, dass es an der Zeit sei und verwies darauf, dass es seit langer Zeit keine offizielle Preiserhöhung mehr gegeben habe. Zelnick meinte, dass er letztendlich das Gefühl hatte, dass die Verbraucher bereit für die Veränderung waren.

„In Bezug auf die Preisgestaltung haben wir einen Preispunkt von 70 Dollar für NBA 2K21 angekündigt. Wir waren der Meinung, dass wir eine außergewöhnliche Vielfalt an Erfahrungen und viel Wiederspielbarkeit bieten. Das letzte Mal, dass es in den USA eine Preiserhöhung an der Front gab, war in den Jahren 2005-2006. Wir glauben also, dass die Verbraucher dazu bereit waren.“

„Unsere Ansicht ist, immer mehr Wert zu liefern, als wir verlangen, um sicherzustellen, dass sowohl das Erlebnis als auch das Bezahlen für das Erlebnis positiv für den Verbraucher sind“, sagte er.

„Wir alle wissen anekdotisch, dass, selbst wenn man ein Kundenerlebnis liebt, wenn man das Gefühl hat, zu viel dafür bezahlt zu haben, es das Erlebnis ruiniert und man es nicht noch einmal erleben möchte. Wenn Sie in ein nettes Restaurant gehen und ein großartiges Erlebnis und eine großartige Mahlzeit haben, aber die Rechnung doppelt so hoch ist, wie Sie denken, dass sie sein sollte, werden Sie nie wieder hingehen.“

„Wir wollen den Verbrauchern immer das Gefühl geben, dass wir viel mehr liefern, als wir im Gegenzug verlangen. Das gilt auch für wiederkehrende Konsumausgaben. Wir sind hier, um Verbraucher zu aktivieren und zu engagieren, und wenn wir das tun, folgt die Monetarisierung.“

Während die Mehrheit der Titel immer noch 59,99 US-Dollar kostet, sind sie auch immer noch generationsübergreifend. Wir sehen immer mehr Unternehmen, die den Preis von 69,99 US-Dollar nur für Next-Gen-Titel übernehmen, wie zum Beispiel das kürzlich angekündigte Final Fantasy 7 Remake Intergrade. Die Preise variieren mehr für Europa und Asien, aber eine Erhöhung in irgendeiner Form wird wohl Standard in jeder Region.

93 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. CHR!5TOPH3R 1660 XP Beginner Level 1 | 06.03.2021 - 15:25 Uhr

    Die können von mir aus auch 99,99€ für die verbuggten Day 1-Versionen verlangen, ich hole mir alles erst nach paar Monaten für 10-20€ wenn es fertig gepatcht worden ist.

    1
  2. Ghostyrix 65460 XP Romper Domper Stomper | 06.03.2021 - 15:29 Uhr

    Kaum zu glauben, dass sowas von Take Two kommt 😆

    Ich werd mir genau überlegen, ob mir dann die Games das Geld noch wert sind und diese im schlimmsten Fall lieber 1-2 Jahre nach dem Release kaufen.

    0
  3. stoffl24 1440 XP Beginner Level 1 | 06.03.2021 - 15:31 Uhr

    Da warte ich paar Monate und kauf die Spiele im Sale, von mir gibts keine 70€ für ein Basketball Update oder sonstige Beta Version, das können die vergessen

    0
  4. freecbe 29685 XP Nasenbohrer Level 4 | 06.03.2021 - 15:33 Uhr

    Tag 1 hab ich nur ein Spiel gekauft und das war Cyberpunk,und da hab ich sofort meine Lehren
    darausgezogen,wie ich es nicht machen sollte😁!!
    Je teurer die Games desto länger meine Geduld!

    0
  5. TheMarslMcFly 69440 XP Romper Domper Stomper | 06.03.2021 - 15:40 Uhr

    Natürlich bin ich bereit mehr Geld für mein jährliches Basketball Spiel auszugeben in dem der Franchise Mode immer die selbe halbgare Scheiße ist und man den Karriere Mode nicht spielen kann ohne extra Geld zu investieren.

    0
  6. TooRealForYou1 12000 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 06.03.2021 - 15:40 Uhr

    Wenn die Spiele sich dann so anfühlen wie Exklusivtitel und folgende Punkte erfüllen:

    1. Bugfrei

    2. Perfekte Grafikergebnisse, wo alles aus den Kisten rausgeholt wird

    3. Einen ultra langen Support (kostenlose DLC’s und Multiplayer)

    4. Perfekter Release (ohne Fehler)

    Dann haben sie mich überzeugt. Denn die Spiele für 60€ -70€ taugen heutzutage kaum noch was. Meistens ein billiger Port ohne Herzblut…

    1

Hinterlasse eine Antwort