Take-Two Interactive: CEO glaubt, Spieler sind bereit für Preiserhöhung

Der CEO von Take Two Interactive glaubt, dass Spieler bereit sind für eine Preiserhöhung für PS5 und Xbox Series X/S Spiele.

Wie immer, wenn eine neue Generation von Konsolen auf den Markt kommt, ist es eine aufregende Zeit. Letzten November wurden die PS5 und die Xbox Series X/S mit einer großen Auswahl an Spielen vorgestellt. Aber es waren nicht nur schöne Zeiten, denn einige Publisher haben auch die Preise für die Next-Gen-Versionen von Spielen erhöht, wie z.B. NBA 2K21 für 70 US-Dollar. Sony bestätigte, dass auch sie die Preise für ihre PS5-exklusiven Titel auf 70 US-Dollar anheben würden. Und auch der CEO von Take-Two Interactive denkt, dass ihr bereit dafür seid.

Strauss Zelnick sprach auf der Morgan Stanley Technology, Media & Telecom Conference, und als er über die Preiserhöhung redete, sagte er, dass er das Gefühl habe, dass es an der Zeit sei und verwies darauf, dass es seit langer Zeit keine offizielle Preiserhöhung mehr gegeben habe. Zelnick meinte, dass er letztendlich das Gefühl hatte, dass die Verbraucher bereit für die Veränderung waren.

„In Bezug auf die Preisgestaltung haben wir einen Preispunkt von 70 Dollar für NBA 2K21 angekündigt. Wir waren der Meinung, dass wir eine außergewöhnliche Vielfalt an Erfahrungen und viel Wiederspielbarkeit bieten. Das letzte Mal, dass es in den USA eine Preiserhöhung an der Front gab, war in den Jahren 2005-2006. Wir glauben also, dass die Verbraucher dazu bereit waren.“

„Unsere Ansicht ist, immer mehr Wert zu liefern, als wir verlangen, um sicherzustellen, dass sowohl das Erlebnis als auch das Bezahlen für das Erlebnis positiv für den Verbraucher sind“, sagte er.

„Wir alle wissen anekdotisch, dass, selbst wenn man ein Kundenerlebnis liebt, wenn man das Gefühl hat, zu viel dafür bezahlt zu haben, es das Erlebnis ruiniert und man es nicht noch einmal erleben möchte. Wenn Sie in ein nettes Restaurant gehen und ein großartiges Erlebnis und eine großartige Mahlzeit haben, aber die Rechnung doppelt so hoch ist, wie Sie denken, dass sie sein sollte, werden Sie nie wieder hingehen.“

„Wir wollen den Verbrauchern immer das Gefühl geben, dass wir viel mehr liefern, als wir im Gegenzug verlangen. Das gilt auch für wiederkehrende Konsumausgaben. Wir sind hier, um Verbraucher zu aktivieren und zu engagieren, und wenn wir das tun, folgt die Monetarisierung.“

Während die Mehrheit der Titel immer noch 59,99 US-Dollar kostet, sind sie auch immer noch generationsübergreifend. Wir sehen immer mehr Unternehmen, die den Preis von 69,99 US-Dollar nur für Next-Gen-Titel übernehmen, wie zum Beispiel das kürzlich angekündigte Final Fantasy 7 Remake Intergrade. Die Preise variieren mehr für Europa und Asien, aber eine Erhöhung in irgendeiner Form wird wohl Standard in jeder Region.

93 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. greenkohl23 65825 XP Romper Domper Stomper | 06.03.2021 - 16:32 Uhr

    Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich bin immer weniger bereit viel Geld für ein Spiel auszugeben. Bin da ganz ehrlich, durch Streaming für Serien, Filme und Games bin ich verwöhnt und zahle lieber einen monatlichen Preis und konsumiere, dann halt eher die Angebote meiner Abos. Ansonsten warte ich auf Sale‘s, wenn mich ein Spiel wirklich überzeugt. Meist fahre ich mit dem Modell auch deutlich besser, als die Vorbesteller, weil die meisten Bugs erst 3-6 Monate nach Spielveröffentlichung auch wirklich behoben sind.

    4
    • PokemonXY 3640 XP Beginner Level 2 | 06.03.2021 - 16:59 Uhr

      Verwöhnt von Streamingdiensten? Ich bin froh, wenn ich sowas wie Netflix oder Prime Video erst gar nicht nutzen muss. Damit man dort etwas vernünftiges für einen Fernsehabend findet muss man sich erst einmal für 20 min durch 95 % Schund und alte Kammelen quälen bis man was brauchbares gefunden hat, wenn man nicht vorher genervt aufgibt.
      Aber gut gibt ja genug Leute, die sich von 08/15 Serien berieseln lassen und damit glücklich sind.

      24
      • Vokodlaccri 15000 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 06.03.2021 - 18:07 Uhr

        Die vielen erhobenen Daumen zeigen, dass du nicht der Einzige bist, der so denkt. Ich kann mich da nur wundern. Aber mal im Ernst: Kuckst du nichts? Siehst du fern stattdessen (ja wohl kaum) ? Oder kaufst du hochwertige Serien dann einzeln und offline? Die Streaminganbieter haben phantastischen Content, finde ich und ich bin sicher kein anspruchsloser Schundglotzer.

        Aber naja es soll ja hier um games gehen. Mist.

        0
      • greenkohl23 65825 XP Romper Domper Stomper | 06.03.2021 - 18:39 Uhr

        Hmm, ich weiß nicht was ihr ansonsten konsumiert und wie hoch eure Erwartungen sind, aber ich bin zufrieden mit dem Angebot. Jeder kann es ja handhaben wie er möchte und keiner wird gezwungen ein Abo abzuschließen und trotzdem scheinen es ja viele zu tun 😉

        0
  2. Zecke 30265 XP Bobby Car Bewunderer | 06.03.2021 - 16:32 Uhr

    Vollpreis und 70 $ ist relativ. Für ein jährlich einfach nur neu aufgelegtes Sportspiel vollgeklatscht mit Werbung empfinde ich das als dreist. NBA, Madden FIFA und Konsorten könnten auch 50 kosten und das wäre noch immer fair.

    Bei Umfangmonster wie RDR oder (ein funktionierendes) Cyberpunk wäre ich eher bereit eine Preiserhöhung zu schlucken.

    16
    • Lillytime 69800 XP Romper Domper Stomper | 06.03.2021 - 17:18 Uhr

      Sehe ich genauso. Eigentlich müsste ein Spiel nach Aufwand des Entwicklers, also benötigte Mitarbeiter, Zeit etc. sich errechnen. Wird aber sicherlich nicht möglich sein so etwas am Markt zu etablieren. Für ein außergewöhnlich gutes Game bin ich auch bereit mehr zu zahlen.

      2
  3. TCW Sam Vimes 26930 XP Nasenbohrer Level 3 | 06.03.2021 - 16:33 Uhr

    Die Vollversion kostet doch immer schon 100. Ohne Ultimate Edition bekommt man inzwischen ja kein komplettes Spiel mehr.

    Aber gut, ich hab da meine Konsequenzen schon lange gezogen (und es bitter bereut für 2077 und Valhalla im Wahn der neuen Konsole damit zu brechen). Zu release wird nichts mehr gekauft, weil sowieso nie fertig und total verbuggt. Auf ersten/zweiten Sale warten und dann die ultimate für um die 80€ mitnehmen. Damit bekomme ich zumindest mal den season one pass und ein fertiges Spiel. Multiplayer spiele ich eh nicht mehr, nur Coop. Verpasse also auch keinen Startfortschritt.

    4
    • ConnyCrash 3360 XP Beginner Level 2 | 06.03.2021 - 18:21 Uhr

      Yo, hab auch immer wieder den Release-Fehler begangen: Fallout 76 (nach 2 Wochen 9,99€ bei Amazon), Cyberkrank etc. Und jetzt rechtfertigt man 70€ für Remastered, Fifa hat neue Schuhe usw. Nö, ich stricke lieber weiter und warte auf den Sale, hoffe auf den GP, das reicht!

      1
      • TCW Sam Vimes 26930 XP Nasenbohrer Level 3 | 07.03.2021 - 10:02 Uhr

        Jup, bin auch großer Fan des GP. Und als Papa hab ich eh immer weniger Zeit zum spielen. Da muss auch nicht alles zu Release her…

        1
  4. Devilsgift 55770 XP Nachwuchsadmin 7+ | 06.03.2021 - 16:34 Uhr

    Wer ein Spiel sofort haben muss/will zahlt sicherlich auch mehr, bei der Menge an Games ist ein Preisverfall aber sehr schnell sehr wahrscheinlich.

    14
  5. LW234 30925 XP Bobby Car Bewunderer | 06.03.2021 - 16:36 Uhr

    Ich finde das sollte jeder mit sich selbst aus machen. Ich zum Beispiel kaufe im Jahr zwei bis drei Games zu Release und dann natürlich zum Vollpreis. Dank dem Game pass kaufe ich schon lange nicht mehr jedes Game. Alle anderen interessanten Games kann ich auch auf nen Sale warten.

    6
  6. Artigkeitsbaer 1985 XP Beginner Level 1 | 06.03.2021 - 16:52 Uhr

    Da warte ich lieber bis ich sie fürn 20 kriege oder 30 70sind die spiele selten wert wenn ich da 300spielstundne mit habe ok aber meist 10-30std dann noch dlc dazu nein danke

    1
  7. churocket 144320 XP Master-at-Arms Silber | 06.03.2021 - 17:12 Uhr

    Also das alles so eine Preis treiberei, es kann keiner genug bekommen es gibt nur künstliche Erhöhungen, bei Corona ging der Sprit auch runter und jetzt wieder rauf. Ich verstehe schon alles kostet Geld und es ist viel Arbeit aber die Welt dreht sich nur mit Geld und das ist Schade und Pervers.

    2
    • PokemonXY 3640 XP Beginner Level 2 | 06.03.2021 - 17:20 Uhr

      Sprit ist durch die tolle CO²-Steuer teurer geworden. Bedanke kannst du dich dafür bei unsere kompetenten Politikern.

      10
      • churocket 144320 XP Master-at-Arms Silber | 06.03.2021 - 17:26 Uhr

        So einfach ist auch wieder nicht, es gibt noch viele andere Faktoren wie Fördermenge die so angepasst wird das das Öl einen hohen Etrag erwirtschaftet. Ich sage auch Strom der ist so scheiss teuer, wie soll man die Geldgeilen Konzerne noch alles in Hals werfen. Das Ungleichgewicht mit Arm und Reich wird immer krasser.

        6
        • PokemonXY 3640 XP Beginner Level 2 | 06.03.2021 - 17:40 Uhr

          Na klar hat es auch was mit Fördermengen zu tun und für welchen Preis das Öl verkauft wird. Da muss man auch sagen es wurde ja teilweise richtig verramscht in den letzten Jahren. Der Staat verdient trotzdem am meisten am Benzin bei 1,50 € gehen ca 90 cent an den Staat.
          Für die Stromerhöhung gab es keinen Grund eigentlich hätte er sogar günstiger werden müssen, das ist wirklich abzocke. Da muss man halt einfach mal den Anbieter wechseln, wenn sie mit Erhöhung kommen. Nur so können wir als Kunden zeigen nicht mit uns, sonst wird es immer teurer. Beim Strompreis sind wir sowieso ganz oben dabei in Europa.

          7
          • churocket 144320 XP Master-at-Arms Silber | 06.03.2021 - 18:06 Uhr

            Ja leider wir werden nur verarscht ohne Ende für mich sind das alles künstliche Erhöhungen die nix mit der Realität zu tun haben sondern nur suggieren das alles teurer wird , und wir sind so blöde machen denn planet nur für Profit platt, da passt doch was nicht an unser DNA. Da sind die Tiere ja schlauer als wir

            2
      • PokemonXY 3640 XP Beginner Level 2 | 06.03.2021 - 18:53 Uhr

        Wie wäre es einfach Autos zu bauen die kleiner sind und nicht über 150 PS haben und somit weniger Benzin brauchen. Braucht doch so gut wie kein Mensch sowas, aber irgendwie gibt es immer mehr riesen SUVs mit übertriebenen PS.
        Und von einer Erhöhung halte ich als jemand wo auf dem Land lebt und auf ein Auto angewiesen ist nichts!

        5
  8. 89P13 14760 XP Leetspeak | 06.03.2021 - 17:28 Uhr

    NEIN! Nicht bei den Umsätzen die dort generiert werden und dem Abfall der dabei rauskommt!

    0
  9. Muskaphe 12685 XP Sandkastenhüpfer Level 2 | 06.03.2021 - 17:35 Uhr

    Ich sehe es auch wie viele hier kritisch, einfach zu sagen, dass eine Preiserhöhung für Spiele angebracht wäre. Klar, steckt viel Arbeit drin, ist das Spiel wirklich gut, fehlerfrei und komplett, kann man darüber reden, ob es nicht 60/70/80€ wert ist.
    Aber für jeden dahergelaufen „AAA“ Titel mehr Geld zu zahlen, das dann noch mit 1000 DLCs gefüttert wird, sehe ich dann halt nicht ein. Die Gamingindustrie wirtschaftet sich doch so oder so eine goldene Nase. Den Spielern damit zu danken, die Spiele (in den meisten Fällen dann ungerechtfertigt) noch teurer zu machen zu wollen, ist auch einfach dreist.

    5
    • churocket 144320 XP Master-at-Arms Silber | 06.03.2021 - 20:47 Uhr

      Deshalb hole ich meine Spiele im Brazil Store lass mich nicht verarschen, man spart 5 bis 40 Euro ca aber muss schauen zum z.b Enlisted bei uns 90 Euro in Brl 50 Euro

      Taxi Chaos 29,99 im MS Store,
      In Brazil MS Store 9,95 Euro

      2
      • Muskaphe 12685 XP Sandkastenhüpfer Level 2 | 07.03.2021 - 11:59 Uhr

        Ayo, danke für den Tipp.
        Vielleicht werde ich das auch mal in Zukunft so angehen

        0
          • Muskaphe 12685 XP Sandkastenhüpfer Level 2 | 07.03.2021 - 12:34 Uhr

            Muss ich irgendwie Zusatzkosten beachten? Wegen Bezahlung in Real? Oder kümmert das hier keinen?

            Blätter grad auf jeden Fall schon mal bisschen durch 😀

            0
  10. 89P13 14760 XP Leetspeak | 06.03.2021 - 18:09 Uhr

    Wenn ich für AC Valhalla 130€ ausgebe(incl. Season Pass und Starter Pack – mit dem ich noch ein paar Shopitems kaufen kann) hab ich immernoch kein vollständiges und fertiges Spiel. Das ist die Zukunft der Videospiele. Und Enteignung des Kunden – Leute mit PR in schlechte Spiele locken damit es neue Versprechungen geben kann die dann auch wieder nur verbrannte Erde hinterlassen. Aber für den Kunden immer teurer und teurer und digitaler Unsicherheiten(Abomodelle und digitale Konsolen und digitaler verkaufsstop beliebter nicht allzu alter Titel)
    Aber anscheinend ist es neuerdings modern wie Lego den Bach runter zu gehen

    2

Hinterlasse eine Antwort