Take-Two Interactive: Kaufangebot für Codemasters zurückgezogen

Take-Two Interactive hat das Kaufangebot für den Rennspiel-Entwickler Codemasters zurückgezogen.

Take-Two Interactive hat sein Kaufangebot für Codemasters zurückgezogen und überlässt damit Electronic Arts die Kaufabsicht für den Entwickler von Rennspielen zur Formel 1 oder der DiRT-Reihe.

Noch im November hatten Take-Two und Codemasters offenbar eine Einigung erzielt, wonach Take-Two den Entwickler 994 Millionen US-Dollar übernehmen möchte.

Im Dezember wurde Take-Two dann allerdings überboten. Electronic Arts hatte die Kaufabsicht von Codemasters für eine Summe von 1,2 Milliarden US-Dollar erklärt.

Da Codemasters die Zeit für ein weiteres Treffen mit Aktionären hat verstreichen lassen und man bis zum 12. Januar keine Terminverlängerung beantragt hatte, konnte man somit auch kein neues Angebot in Betracht ziehen.

Electronic Arts und Codemasters könnten den Deal noch im ersten Quartal 2021 über die Bühne bringen und besiegeln.

31 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Andy Jay 10665 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 16.01.2021 - 12:31 Uhr

    Muss man fast froh sein die Geier von Take Two hätten alles zum Vollpreis nochmal neu für die Next Gen veröffentlicht. Smart Delivery ist da ein Fremdwort von einer anderen Welt.

    0
  2. greenkohl23 46705 XP Hooligan Treter | 16.01.2021 - 18:31 Uhr

    Ob EA oder take2 glaube macht kaum einen Unterschied. Das einzig gute ist, dass ea Play im gpu enthalten ist. Somit kann ich doch irgendwann ohne Mehrkosten dirt 5 spielen.

    0
  3. MiklNite 23840 XP Nasenbohrer Level 2 | 16.01.2021 - 19:56 Uhr

    Wenn ich das richtig überblicke, hat EA dann einen Großteil der Rennspiel-IPs unter seiner Fuchtel. Wird spannend…

    0

Hinterlasse eine Antwort