Tennis World Tour

Bigben Interactive: Stellungnahme und Update zu kommenden Inhalten

Bigben Interactive hat eine offizielle Stellungnahme zu Tennis World Tour veröffentlicht.

Anlässlich eines Interviews mit Bigbens CEO Alan Falc gab es eine Menge Diskussionen bezüglich des Status der Sportsimulation Tennis World Tour. Die Pressemeldung anbei nimmt dazu Stellung und gibt einen Überblick über geplante Inhaltsupdates und Verbesserungen des Spiels.

Anlässlich eines Interviews mit Bigbens CEO Alan Falc gab es eine Menge Diskussionen bezüglich des Status der Sportsimulation Tennis World Tour. Die Aussagen, die derzeit in Verbindung mit Tennis World Tour in Bezug auf Retourenrechte durch die französische Presse gehen, können wir keinesfalls bestätigen. Hierbei handelt sich um ein kommunikatives Missverständnis, denn selbstverständlich haben Handelspartner von Bigben die branchenüblichen Retourenrechte, die bis zu 100% reichen.

Es ist zudem nicht üblich, dass es ein Spiel durch die Qualitätskontrolle von Sony und Microsoft schafft, wenn lediglich 20% Entwicklungsfortschritt besteht. Hier muss man ebenfalls von einem Missverständnis ausgehen. Allein die Anzahl an Stadien und spielbaren Figuren sollte zeigen, dass dieser Wert in keiner Relation zum Ergebnis steht. Das Team von Breakpoint arbeitet bereits seit über zwei Jahren an dem Titel, sodass die 20%-Grenze schon vor langer Zeit überschritten wurde. Es ist denkbar, dass Herr Falc darauf eingehen wollte, dass die 20% einige Wochen vor Release noch zur Komplettierung des Spiels fehlten. Dies war im Übrigen auch der Grund für die Verschiebung des Online-Modus.

Die Entwickler arbeiten bereits daran, die vorhandenen Lücken zu schließen und die von den Fans gewünschten Features nachzureichen, um die Gesamtqualität des Spiels weiter zu erhöhen. Zu den vorgesehen Updates gehören u.a. die Implementierung des Online Modus, die Möglichkeit des Doppels sowie die Einbindung weiterer Partner und Game-Modi.

Ein Beispiel für eine solche Partnerschaft, die parallel zu den laufenden Verbesserungen geschlossen wurde, ist die mit der French Tennis Federation und damit auch dem Tenniskomplex Roland-Garros. Mit den Roland-Garros eSeries by BNP Paribas, einem eSports-Turnier, dessen Finale am 25. Mai in Roland-Garros stattfand, wurde der Anfang gemacht. Darüber hinaus werden die neuen Plätze von Roland-Garros, die voraussichtlich 2021 fertiggestellt werden, bereits 2019 in ihrer neuen Gestalt den Weg ins Spiel finden.

Das Entwicklerteam arbeitet mit Hochdruck an weiteren Patches und Inhaltsupdates. Hier eine Übersicht der kommenden Verbesserungen:

Schwerpunkte des nächsten Updates:

  • 3 Online-Modi: Schnelles Match, Privat-Match, Ranglisten-Matches
  • Verbesserte Rasenplätze
  • Verbesserte Atmosphäre während der Matches (z.B. Kommentator, Publikumsreaktionen)
  • Fehlerbehebungen (z.B. der Fehler, der verhindert, dass Coaches und Agenten korrekt getauscht werden können)
  • Für Switch und Xbox umfasst der Patch weitere Fehlerbehebungen und Verbesserungen, die sie auf den Stand von PS4 und PC bringen

In nächster Zeit sollen zudem folgende Aspekte der Spielerfahrung verbessert und erweitert werden:

  • Erweiterung um Turniere im Online-Ranglistenmodus
  • KI-Balance (erhöhte Fehlerzahl)
  • Verbesserungen der Atmosphäre rund um den Court (Grafik und Sound)
  • Neue offizielle Outfits für die Karriere und alternative Outfits für Profi-Spieler
  • Fehlerbehebungen und Verbesserungen auf Basis des Spielerfeedbacks
  • Weitere Reduzierung der Möglichkeiten von Lücken zwischen Schläger und Ball
  • Erweiterung des Spiels um einen Doppel-Modus
  • Erweiterung des Spiels um einen wöchentlichen Community-Herausforderungsmodus
  • Rutsch-Animationen auf Sandplätzen
  • Verbesserungen am Karriere-Modus
  • Weitere Verbesserungen der Spielatmosphäre
  • Allgemeine Fehlerbehebungen und Verbesserungen basierend auf Spielerfeedback
= Partnerlinks

5 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Gnommel 5170 XP Beginner Level 3 | 13.06.2018 - 20:59 Uhr

    Da bin ich sehr gespannt. Voller Erwartung und Hoffnung hätte ich es frühzeitig erworben. Bisher wirkt es äußerst unfertig. Der finanzielle Druck muss größer gewesen sein, als der Anspruch ein perfektes und liebevoll gestelltes Tennisspiel herauszubringen. Im Jahr 2018 muss so ein Spiel ganz anders aussehen. Balljungen, Stuhlschiedsrichter, Zuschauer, Siegerehrungen usw. Die Liebe zum Detail fehlt halt. Es kann nur besser werden. Das Grundgerüst ist ja nicht das schlechteste.




    2
  2. Muehle74 40865 XP Hooligan Krauler | 14.06.2018 - 09:24 Uhr

    Wenn man wenigstens übergangsweise auf Top Spin 4 zurückgreifen könnte. Es ist so traurig, dass es kein vernünftiges Tennisspiel für die Konsole gibt 🙁




    3
    • Snake566977 3385 XP Beginner Level 2 | 18.06.2018 - 14:26 Uhr

      Hab mir jetzt AO IT Tennis für knapp 18EUR gekauft. Im Preis-Leistungsergebnis bin ich sehr Happy.

      Und die machen auch sehr viel.

      Und das muss man beiden anmerken, beide Bemühen sich. (auch wenn es notwendig ist)




      0
      • Muehle74 40865 XP Hooligan Krauler | 18.06.2018 - 15:03 Uhr

        Danke für den Hinweis. Vielleicht sollte ich auch bei einem Angebot mal zuschlagen und mir mein eigenes Bild machen. Es gibt ja durchaus auch immer ein paar positive Stimmen zum Spiel.




        0
  3. stephank2711 4410 XP Beginner Level 2 | 14.06.2018 - 10:24 Uhr

    Also das Statement entschuldigt aber nicht den derzeitgen Status des Spiels. Wie Gnommel schon schrieb, das Grundgerüst des Spiels ist durchaus gut, die eigentlichen Matches machen Spaß. Aber sorry, im Endeffekt wars (und ist es noch) eine verbesserte Betaversion zum Vollpreis. Das man den Onlinemodus nachreicht okay, aber das wurde auch erst mitgeteilt, als das Spiel schon im Downloadstore erhältlich war.

    Der Audiokommentator und die Zuschauersounds waren anfangs ein Grauen, zumindest zweiteres wurde ein wenig verbessert. Auch die Grafik ist ein Aspekt, der das Spiel einfach unfertig erscheinen lässt.

    Ich will das Spiel selbst nicht verurteilen, mir hats bisher auch Spaß gemacht, auch wenn es nicht an die TopSpin Spiele heranreicht bisher. Aber ich weiß nicht, ob sich der Publisher bzw. Hersteller sich mit dieser frühen Veröffentlichung einen Gefallen getan hat; denn dass das Spiel unfertig ist, das haben sie ja scheinbar selbst erkannt. Hätte man die wichtigsten Punkte noch vor Release hinzugefügt bzw verbessert, es wäre eindeutig besser weggekommen in der Presse. Denn wirklich schlecht ist es nicht.




    1

Hinterlasse eine Antwort