The Division 2: Ubisoft entschuldigt sich für homophobes Street Artwork

Ubisoft entschuldigt sich für ein angeblich homophobes Street Artwork und entfernt es aus dem Spiel.

Ubisoft entschuldigt sich für ein Bild in The Division 2 , das eine homophobe Beleidigung enthält, und hat es aus dem Spiel genommen. Das mehrstöckige Street Art-Stück, das erstmals in dieser Woche aufgefallen ist, zeigt einen Polizeibeamten, der einen Donut isst, während er die Ausweisnummer „FA6607“ trug.

Ist der Polizeibeamte homophob oder ist es eine homophobe Aussage oder ist das Wort nur da und es gibt keinen Grund dahinter? Ubisoft hat nicht versucht, das Bild zu verteidigen, und sagte, es hätte in den Überprüfungsprozess einbezogen werden müssen, bevor es in das Spiel aufgenommen wurde.

Es wird auch ein Zusammenhang zu einem Album Cover der Band Black Flag aus dem Jahr 1981 vermutet. Ist der Entwickler etwa nur ein großer Fan dieser Band und wollte einfach nur seine Lieblingsband in dem Spiel huldigen?

Jedenfalls hat Ubisoft am Donnerstag einen Patch veröffentlicht, der das Graffiti aus dem Spiel entfernt hat.

„Wir wurden darauf aufmerksam gemacht, dass ein Street Artwork in Tom Clancy’s The Division 2 anstößige Inhalte enthielt. Wir haben das Bild am Donnerstag, dem 11. April, mit einem Patch aus dem Spiel genommen“, sagte Ubisoft in einer Erklärung.

„Wir entschuldigen uns dafür, dass dieses Bild durch unsere Inhaltsüberprüfungsprozesse gerutscht ist, und wir prüfen derzeit, um zu verhindern, dass solche Inhalte in Zukunft auftreten.“

 

53 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Robilein 154945 XP God-at-Arms Silber | 13.04.2019 - 11:10 Uhr

    Das ist echt nicht zu fassen. Diese Kiddie Internet Generation findet immer was wo sie sich beschweren kann. Und es wird immer eingeknickt. Man muss echt Angst haben irgendwas zu veröffentlichen weil ein Shitstorm kommen könnte. Früher war das viel einfacher.
    Mir fällt doch sowas nicht auf. Ich will zocken und keinen Grund finden mich zu beschweren. Echt lächerlich wie sich das alles entwickelt hat.
    Ich bin froh das ich 80er Baujahr bin.

    24
  2. ToXicZHyDrA 3210 XP Beginner Level 2 | 13.04.2019 - 11:11 Uhr

    Was in aller Welt ist daran auch nur ansatzweise homophob

    Es wäre verständlich wenn da ein Bild von einem schwulen Menschen zu sehen ist der erstochen wird oder wenn da steht wir mögen keine Lesben oder irgendwas ihr wisst was ich meine aber was ist an dem Bild Homophob?!

    1
    • Lord Maternus 60200 XP Stomper | 13.04.2019 - 11:19 Uhr

      Naja, das steht eben Faggot, was in dieselbe Kategorie wie das N-Wort fällt. Von daher kann man es ansatzweise verstehen.
      Es ist wohl wirklich eine Homage an ein Cover von Black Flag, aber trotzdem hätte man das Wort komplett weglassen können.

      Auf der anderen Seite kann man – wie @Robilein oder @deMaja – wirklich mit Kunst oder der dauernden Empörung der aktuellen Generation argumentieren, das ist alles nachvollziehbar. Allerdings muss Ubisoft hier keine Diskussion unter Gleichgesinnten für sich entscheiden, sondern Entscheidungen treffen, die unter Umständen über nicht unerhebliche Gewinne und Verluste entscheiden. Da muss man eben etwas zurückrudern, wenn man kein Risiko eingehen will.

      3
  3. de Maja 89505 XP Untouchable Star 4 | 13.04.2019 - 11:12 Uhr

    Denke das Spiel soll realistisch sein, da gehören solche Graffitis im urbanen Gebiet mit dazu. Außerdem, Kunst ist doch angeblich über alles erhaben und sollte nicht zensiert werden. Erinnert mich echt an die South Park Folge mit den Bikern, das einen Wort viel zu viel Bedeutung gegeben wird.

    11
  4. DarrekN7 53820 XP Nachwuchsadmin 6+ | 13.04.2019 - 11:23 Uhr

    Hättet ruhig mal genauer auf dieses FA6607 eingehen können, hab davon noch nie was gehört und musste erst selbst danach googlen.

    0
      • Lord Maternus 60200 XP Stomper | 13.04.2019 - 11:35 Uhr

        Nicht unbedingt so leicht, wenn einem das Wort eben nicht geläufig ist. Man muss ja nicht unbedingt alle Schimpfwörter kennen.

        5
        • de Maja 89505 XP Untouchable Star 4 | 13.04.2019 - 11:40 Uhr

          Stimmt schon aber man ist ja quasi damit aufgewachsen, vor über 25 Jahren haben wir schon so Botschaften auf dem Taschenrechner geschrieben und Online ging das dann so weiter ^^

          0
          • Lord Maternus 60200 XP Stomper | 13.04.2019 - 11:42 Uhr

            In Leetspeak oder Derivaten davon, okay. Oder meinst du damit, dass es für »euch« normal ist, Leute im Internet als Schwuchtel zu bezeichnen, was ja die passendste Übersetzung in dem Zusammenhang ist?

            0
      • DarrekN7 53820 XP Nachwuchsadmin 6+ | 13.04.2019 - 11:43 Uhr

        Ich dachte da an FAG GOT also fuck God oder fuck Game Of Thrones. Für letzteres hätte ich sie boykottiert.

        2
        • de Maja 89505 XP Untouchable Star 4 | 13.04.2019 - 11:46 Uhr

          😂Wäre auch ne gute Übersetzung aber dann wäre auch ne Trennung iwie drin um das sicher zustellen dass das niemand missversteht^^

          0
  5. Archimedes 173060 XP P3P3 L3 P3W P3W Shot 2 | 13.04.2019 - 11:50 Uhr

    Habe nicht verstanden was daran homophob ist. Aber wenn sich jemand dadurch angegriffen fühlt und es tatsächlich was beleidigendes sein sollte dann hat Ubisoft ja richtig reagiert

    2
    • WWF ATTITUDE 33225 XP Bobby Car Schüler | 13.04.2019 - 12:04 Uhr

      Das Problem ist das es wieder Leute gibt die einfach nur meinen das andere damit ein Problem hätten. Die schwulen selbst haben doch mit dem Wort Fag oder Faggot kein Problem, ich sag nur Fagbus, die fahren überall umher wenn’s um Pride gehts usw.

      0
      • Lord Maternus 60200 XP Stomper | 13.04.2019 - 12:08 Uhr

        Ein Problem kann auch sein, dass es wieder Leute gibt, die einfach nur meinen, das andere damit KEIN Problem hätten. Da du »die« schreibst, bist du vermutlich nicht gemeint, urteilst aber trotzdem.
        Und zum Thema Fagbus: Das kommt dem Unterschied zwischen N*gger und N*gga nahe. Weil Ice Cube sich N*gga nennt, gibt das dir noch lange nicht das Recht, ihn N*gger zu nennen.

        0
        • WWF ATTITUDE 33225 XP Bobby Car Schüler | 13.04.2019 - 12:56 Uhr

          Dein Beispiel ist dumm, zeigt aber auch das du offensichtlich keine schwulen kennst. Ich diskutiere aber auch gar nicht weiter, da sowas IMMER sinnlos und überflüssig ist. Alleine dein anderer Kommentar (Ubisoft hat richtig entschieden…) sagt mir alles was ich wissen muss.

          2
          • Lord Maternus 60200 XP Stomper | 13.04.2019 - 13:02 Uhr

            Gut, beenden wir das hier, ist wohl besser so.
            Übrigens ist alles falsch, was du in diesem letzten Kommentar geschrieben hast, aber wie sagt man so schön? Du hast Recht und ich meine Ruhe.

            0
    • fortnitefan1488 540 XP Neuling | 13.04.2019 - 14:41 Uhr

      ja es ist einfach klasse die künstlerfreiheit zu zensieren dein kommentar ist einfach klasse wo kann man dir folgen superhirn?

      0
  6. de Maja 89505 XP Untouchable Star 4 | 13.04.2019 - 11:55 Uhr

    @LordMaternus Schwuchtel hat doch gar nicht mehr die homophobe Bedeutung, damit werden extrem penetrant nervige Personen bezeichnet, Stereotype gesehen waren das früher, auch heute noch ab und zu, so übertrieben auslebende Homosexuelle, die jeden ihre sexuelle Ausrichtung unter die Nase reiben mussten, nach der Definition kannste alle die so agieren als Fag bezeichnen wie zB Veganer oder die Grünen ^^
    Und dann ist die Bedeutung unter Freunden und eigentlich auch im Gamer Kreis auch nicht mehr so schlimm. Wie gesagt, mal die South Park Folge mit den Bikern schauen ^^

    3
    • Lord Maternus 60200 XP Stomper | 13.04.2019 - 12:05 Uhr

      Die Bedeutung ist immer noch dieselbe, ebenso wie beim N-Wort, auch wenn das in deinem Umfeld nicht so gesehen wird und dich das jetzt überrascht.
      Aber ich will jetzt auch keine political-correctness-Diskussion führen. Ubisoft hat richtig entschieden (darauf bin ich in nem anderen Kommentar ja schon eingegangen) und um mehr sollte es hier (unter solch einem Artikel auf solch einer Plattform) auch gar nicht gehen.

      1
      • de Maja 89505 XP Untouchable Star 4 | 13.04.2019 - 12:11 Uhr

        Das hat bei uns eigentlich keine Bedeutung mehr weil man sowas gar nicht mehr nutzt, glaub Schwuchtel habe ich das letzte mal vor 10 Jahren bewusst wahrgenommen, dass kursiert doch eh nur noch bei der Jugend, die auffallen wollen und das macht sie selber zu Fags ^^

        1
  7. Harvanas 2370 XP Beginner Level 1 | 13.04.2019 - 12:01 Uhr

    Klare Anspielung auf das Album Cover von Black flag, nur die Pistole wurde durch einen Donut ersetzt. Der Polizist sieht exakt so aus wie auf dem Cover. Und die textblase „make me come faggot“ wurde in der Polizeimarke neu interpretiert.

    2
    • de Maja 89505 XP Untouchable Star 4 | 13.04.2019 - 12:05 Uhr

      Früher hätte man sowas als Easteregg bezeichnet, heute wird sich nur über das Wort Faggot aufgeregt.

      6
  8. Eminenz 0 XP Neuling | 13.04.2019 - 12:39 Uhr

    Und was soll daran jetzt schlimm sein?
    Ist doch lustig. Aber Hauptsache wieder was zum meckern gefunden…..

    2
    • WWF ATTITUDE 33225 XP Bobby Car Schüler | 13.04.2019 - 14:00 Uhr

      Willkommen im Social Media Zeitalter! Wie sagte Lady Gaga vor kurzem so schön: „Social Media is the toilet of the Internet“

      1
      • Robilein 154945 XP God-at-Arms Silber | 13.04.2019 - 14:23 Uhr

        Dann ist es gut das ich die Toilette nicht im Handy habe😂😂😂
        Habe keinen Facebook, Twitter, Snapchat und wie das Zeugs heißt. Ich habe meine Freunde und wir kontaktieren uns ohne dem Zeugs. Braucht doch kein Mensch.

        1

Hinterlasse eine Antwort