The Elder Scrolls VI: Todd Howard über Microsoft und Exklusivität

Todd Howard spricht über die langjährige Partnerschaft mit Microsoft und der möglichen Exklusivität von Bethesda-Spielen.

In einem Interview mit Gamesindustry.biz sagte Todd Howard mehr zur Exklusivität von Spielen wie The Elder Scrolls VI.

Festzuhalten ist, dass weder Todd Howard noch Phil Spencer über „gemeinsame“ Entscheidungen sprechen dürfen, da dies vor der endgültigen Übernahme verboten ist. Wir berichteten bereits über die rechtliche Situation vor Abschluss der Übernahme.

Trotz der vielen Einstiegspunkte in das Xbox-Ökosystem gibt es immer noch Bedenken, dass alle zukünftigen Bethesda-Titel auf Systeme beschränkt sein könnten, die von Microsoft gesteuert werden. Xbox-Boss Phil Spencer sagte damals, dass Bethesdas Spiele, die weiterhin Multiformat-Spiele sind, „von Fall zu Fall“ beurteilt werden – und Howard wiederholt, dass die Details des Deals sich noch nicht in der Endphase befinden.

„Wir haben das alles noch nicht festgemacht, um ehrlich zu sein.“

„Wir betrachten es, und zwar immer von Fall zu Fall – und zwar immer von Fall zu Fall. Wir werden das auch als Teil von Microsoft machen. Sie sind anderen Plattformen gegenüber ziemlich offen gewesen und nicht nur innerhalb der Xbox. Das ist jetzt eine Außenperspektive, aber wenn man zehn Jahre bei Microsoft zurückblickt, würde man auch nicht erwarten, dass man eine komplette Office-Suite auf einem iPhone haben wird. Ich kann nicht wirklich vorhersagen, wie die Situation sich gestalten wird, außer zu sagen, dass wir darin bereits anderweitig Erfahrungen im Konzern sammeln konnten. Wenn man sich jedes Elder Scrolls Spiel anschaut, hat es immer eine gewisse Exklusivität auf der Xbox oder bei Microsoft gegeben.“

„Wir sind bei jedem Spiel Partnerschaften eingegangen. Morrowind war im Grunde genommen ein Konsolen-Exklusivspiel, Oblivion war ein Langzeit-Exklusivspiel, Skyrims DLC war für einen langen Zeitraum exklusiv. Wir werden entscheiden, was für unser Publikum am sinnvollsten ist, wenn die Zeit gekommen ist – und ich kann heute nicht wirklich voraussagen, wie das aussieht.“

Weitere Aussagen vom Konzern zum vorherigen Umgang mit ähnlichen Situationen deuten darauf hin, dass Microsoft die früheren PlayStation-Exklusiv-Verträge für Ghostwire Tokyo und Deathloop honorieren wird und hat über die Jahre gezeigt, dass man nicht abgeneigt ist, das eine oder andere Spiel, wie zum Beispiel Cuphead auf anderen Plattformen zu veröffentlichen.

Phil Spencer bekräftigte derweil, dass man es nicht nötig habe, Spiele von Bethesda auf anderen Plattformen zu veröffentlichen, um die Investition wieder reinzuholen. Auf die Frage, ob es möglich sei, eine Investition von 7,5 Milliarden Dollar wieder hereinzuholen, wenn man beispielsweise The Elder Scrolls VI nicht auf der PlayStation verkaufen würde, kam von Phil Spencer nur ein „Ja!“ als Antwort.

20 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Hey Iceman 92645 XP Posting Machine Level 2 | 29.10.2020 - 16:50 Uhr

    Hoffe das es nach der endgültigen Übernahme nicht mehr so ein dahingedruckse mehr ist und spencer klipp und klar sagen kann was sache ist, das es nur auf PC und Xbox kommt fertig.

    0
  2. EdgarAllanFloh 11000 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 29.10.2020 - 16:54 Uhr

    Es wird sicher exklusiv werden. Das wird für Sonyfans aber auch nur bedingt schlimm sein. Sie können die Spiele dann sicher über Gamepass im Stream spielen. Dann bekommen die für 80 Euro das Spiel Day One und können das und andere in 6 Monaten durchspielen. Alternativ sind die nach zwei Monaten durch, kündigen das Abo und haben das Spiel Day One für 26 Euro zum Durchspielen erhalten.

    Die ganze Argumentation wie „das Spiel gehört einem ja nicht.“ Passt ohne Abwärtskompatibelität ja eh nicht. Selbst dann stellt sich die Frage wie viele Spiele mehrmals durchgespielt werden und ob man mit 26 Euro plus in zwei Jahren ein Kauf für 20 Euro nicht doch günstiger ist als 80 Euro.

    1
  3. OzeanSunny 130620 XP Elite-at-Arms Bronze | 29.10.2020 - 16:55 Uhr

    Ist ja auch richtig so. Manches muss bei der Microsoft Familie bleiben.

    2
  4. Phonic 92995 XP Posting Machine Level 2 | 29.10.2020 - 16:56 Uhr

    Macht’s einfach exclusiv und gut ist. Glaube sowieso das es so kommt und die Xbox hat keine Exclusivs Heulsusen haben es verdient.
    Schnell wegduck😈

    2
  5. Robilein 349405 XP Xboxdynasty Veteran Gold | 29.10.2020 - 17:02 Uhr

    Ich denke auch, das die Games exklusiv erscheinen. War schließlich eine 7,5 Milliarden Dollar Investition. Durch xCloud kann man ja die Games spielen. Sollte wirklich ein Stick erscheinen, wird dadurch die Reichweite auch massiv erhöht.

    1
  6. Ibrakadabra 38810 XP Bobby Car Rennfahrer | 29.10.2020 - 17:04 Uhr

    Allmählich gehen mir diese gleichen News auf den Keks. Dann sagt doch klipp und klar, dass es exklusiv ist. Den gleichen Wortlaut jedesmal aufs Neue zu hören, daraus wird man nicht schlauer.

    0
  7. rjb81 9880 XP Beginner Level 4 | 29.10.2020 - 17:41 Uhr

    Naja muss ja nicht Xbox exklusiv sein. Kommt in den GamePass und damit auf PC und xCloud 🙂

    0
  8. BloodlordKain 0 XP Neuling | 29.10.2020 - 22:22 Uhr

    Die Spiele werden Exclusiv sein. Spencer hat schon mal gesagt das Pc+ Xbox ökosystem reicht. Sony muss leider in die Röhre kucken. Sie haben es schon verdient,so wie sie aktuell die Sonyjünger verarschen. Ich werde sowieso beide kaufen, daher kann es mir egal sein. 😂

    0
  9. Zecke 11160 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 30.10.2020 - 05:33 Uhr

    Mir ist das egal. Werde ohnehin bei XBox bleiben und die Sony-Exclusives kommen mir gerne wie ein Trollargument vor. Es sind angeblich ca. 120 Millionen PS4 (pro) weltweit unterwegs. Meines Wissens hat sich kein exklusives Spiel mehr als 20 Millionen mal verkauft. Natürlich haben sie super Zahlen aber streng genommen hat selbst nur jede 6. Konsole dann diesen Verkaufsschlager. Über diese Zahlen lachen sich FIFA und Madden doch schräg, selbst in ihren jährlichen Veröffentlichungszeitraum. Das ist nämlich der große Nachteil bei z.B. Last of Us. Das Ding spielst maximal 2 mal durch und dann landet es auf der Halde. Das passiert den FIFA, CODs oder Maddens aber nicht. Den Gebrauchtmarkt für PS Spiele freut es, Sony hat da aber nichts von.

    Kenne selbst einen riesen LoU Fanboy, dennoch hat der in seinen Spiel weit weniger Stunden versenkt als ich es bei Forza Horizon 4 getan habe und das liegt bei mir nicht mangels Auswahl.

    Wie gesagt, von mir aus sollen alle Bethesda Spiele bekommen. Schade nur, dass man den Trolls, was die Minderheit ist, diese Spiele nicht vorenthalten darf. Denn diese hätten das dann nicht verdient.

    1

Hinterlasse eine Antwort