The Forest Cathedral: Details zur wahren Inspiration des Spiels

Erfahrt Details zur wahren Inspiration, die hinter dem Spiel The Forest Cathedral stecken.

The Forest Cathedral von Whitethorn Games und Entwickler Brian Wilson ist eine dramatische Neuinterpretation der Ereignisse, die zu der wahren Geschichte des Buches Silent Spring der Wissenschaftlerin Rachel Carson aus dem Jahr 1962 führten.

Das Spiel, das in diesem Herbst für Xbox Series X|S und PC erscheint, versetzt die Spieler in eine Welt voller wissenschaftlicher Entdeckungen, tödlicher Umwelteinflüsse und unternehmerischer Manipulation. Aber wer war die echte Rachel?

Brian lernte Rachel Carson und den Stummen Frühling zum ersten Mal in einem Wissenschaftskurs in seinem letzten Studienjahr kennen, was ihn schließlich dazu brachte, einen psychologischen Thriller zu schreiben, der auf den erschütternden Ereignissen basiert, die Rachel Carson erlebte.

Brian Wilson, Entwickler der Forest Cathedral, sagte: „Unser Professor konzentrierte sich auf Themen wie invasive Arten in unserer Umgebung und aktuelle Ereignisse, über die wir als Nicht-Wissenschaftler gut genug informiert sein konnten, um ein Gespräch zu führen. Als ich erfuhr, dass Rachel in der Nähe von Pittsburgh aufgewachsen ist, war mein Interesse geweckt, denn dort lebte ich zu der Zeit. Nachdem ich das erfahren hatte, bemerkte ich, dass die ganze Stadt von ihr inspiriert ist: Wandbilder an den Seiten von Gebäuden, nach ihr benannte Brücken und sogar ein 45 Meilen langer Wanderweg zu ihren Ehren.“

„Die Geschichte von Rachel Carson ist eine David-gegen-Goliath-Geschichte während sie den Stummen Frühling schrieb, wurde Rachel von riesigen Chemieunternehmen zum Schweigen gebracht, während sie gleichzeitig gegen Brustkrebs kämpfte. Im Laufe der Jahre hielt sie auch eine Beziehung geheim, in der die wichtigste Form der Kommunikation handgeschriebene Briefe waren. Die Tatsache, dass sie queer war, hätte ihre Karriere ruiniert.“

„Wenn man Silent Spring nicht gelesen hat oder nicht weiß, wer Rachel Carson ist, wird man nicht ausgeschlossen sein. Ich habe versucht, Rachels Geschichte zu respektieren, sie aber auch auf verschiedene Weise fiktionalisiert, um sicherzustellen, dass sie für die Spieler fesselnd und interessant ist. Da ein Spiel, in dem es darum geht, dass jemand ein Buch schreibt, nicht besonders interessant klingt, ist The Forest Cathedral eine Art Vorgeschichte. Ich dachte, es würde besser funktionieren, wenn der Spieler tatsächlich wissenschaftliche Aufgaben erfüllt und aus erster Hand etwas über DDT erfährt.“

Unzählige Stunden an Forschung und Entwicklung wurden investiert, um Rachels Geschichte zum Leben zu erwecken. Dazu gibt es weitere Bilder:

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort