The Orange Box: Valves Chef Gabe Newell findet keine guten Worte für die PlayStation 3

Eines der angesehensten Printmags für Computer- und Videospiele, das EDGE Magazine, führte ein Interview mit Valves Mitgründer Gabe Newell. In diesem findet er jedoch keinen guten Worte für Sonys PlayStation 3. Dies ist auch nicht das erste Mal…

Eines der angesehensten Printmags für Computer- und Videospiele, das EDGE Magazine, führte ein Interview mit Valves Mitgründer Gabe Newell. In diesem findet er jedoch keinen guten Worte für Sonys PlayStation 3. Dies ist auch nicht das erste Mal, das der Gründer und Managing Director von Valve Software die PS3 öffentlicht kritisiert hat. Im Januar diesen Jahres sagte er gegenüber dem Game Informer Magazin aus, dass "die PS3 eine totale Katastrophe in so vielen Bereichen ist und ich denke, dass Sony vollkommen den Faden verloren hat, was Kunden und Entwickler überhaupt wollen". Hier noch das Originalzitat aus dem EDGE Magazin:

"Ich denke die PS3 ist reine Zeitverschwendung für jeden. In den CELL (Anm. d. Red.: Die CPU) und dessen SPEs zu investieren bringt auch längerfristig keinen Nutzen. Das Einzige, dass man dadurch erhält ist der Hass auf die Architektur, welche sie geschaffen haben. Ich denke nicht, dass sie Geld verdienen werden mit dem was sie fabriziert haben. Ich denke nicht, dass das eine gute Lösung ist."

4 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. xGHx COLT | 16.10.2007 - 22:25 Uhr

    Wundert mich rein garnicht! Nicht umsonst programmieren allen Entwickler die für Xbox und PS3 Spiele entwickeln erst auf der 360 und konvertieren es dann auf die PS3…

    0

Hinterlasse eine Antwort